Freundin mit auf Beerdigung?

7 Antworten

Würde vorher nachfragen. Wenn sie einen solch großen Teil Deiner Verwandtschaft nicht kennt- auf jeden Fall. Nachdem Ihr aber schon so lange zusammen seid, denke ich, dass eher ein positives Feedback kommen wird, schließlich lädt eine dreistündige Entfernung ja nicht gerade dazu ein, die Verwandtschaft kennen zu lernen. Aber wie gesagt: ruf einfach kurz an und frag nach, dann fahrt Ihr mit dem guten Gefühl, dass keine unangenehmen Szenen folgen.

Würde sie nicht mitnehmen. Sie hatte doch gar keinen Bezug zu deiner Oma und sie hat keinen Grund sich von ihr zu verabschieden, weil sie sie gar nicht kannte. Sie wird es bestimmt verstehen, wenn sie nicht auf die Beerdigung mitgeht. Es ist für sie auch nicht gerade angenehm, wenn sie die Familie nicht kennt und an solch einem traurigen Anlass kennenlernen soll!

Sie gehört zu dir und kann dir auch seelische Unterstützung bei einer traurigen Angelegenheit geben. Ich denke, dass es selbstverständlich ist, dass du deine "bessere Hälfte" mitbringst. Aber fragen kostet nichts oder du erwähnst es eher beläufig bei einem Gespräch/Telefonat a la: "WIR" kommen dann und dann an o.s.ä.!

Ist es unhöflich nicht zur Beerdigung zu gehen?

Hallo zusammen,

die Mutter von meinem Ehemann ist vor einer Woche gestorben. Morgen findet die Beerdigung statt. Mein Mann will natürlich hingehen und erwartet das ich als Ehefrau mitkomme. Nun findet morgen aber das große Casting zu einer TV-Show statt wo ich als Akrobatin auftreten und Kunststücke vorführen möchte. Mein Mann ist total sauer, er sagt ich blamiere mich lieber im TV als zur Beerdigung zu gehen. Übertreibt er oder hat er kein Verständnis für meine Karriere?

LG

...zur Frage

Ich habe große Angst zu lachen auf der Beerdigung?

Hallo,

der Vater meiner besten Freundin ist gestorben und nächste Woche findet die Beerdigung statt. Leider bin ich etwas vorgeschädigt. Ich war als Kind schon einmal auf einer Beerdigung eines Nachbarn und fing an zu lachen und konnte mich nicht mehr einkriegen. Ich war um die 6 Jahre alt. Ich weiß, dass sowas nicht lustig und respektlos gegenüber den Angehörigen ist und es tut mir natürlich auch leid!! Ich hab danach auch nen Frack vollgekriegt, was ich auch an sich richtig finde, aber es hat nichts daran geändert, dass ich in wirklich ungünstigen Situationen lachen muss.

Jetzt bin ich aber in einer Situation in der ich unmöglich absagen kann, da es eben meine beste Freundin ist. Was kann ich tun, dass ich bloss nicht anfange zu lachen? Das Blöde ist, ich muss leider jetzt schon grinsen wenn ich daran denke, wie die Leute singen werden, der Pastor Gebete spricht und ich in meinem billigen Anzug von der Stange da hocke. Wie gesagt, ich weiß, dass sowas nicht in Ordnung ist!

Bitte um gutgemeinte Tipps

...zur Frage

Kann man sich wegen einer Beerdigung für mehrere Tage befreien lassen?

Hi,

Mein Opa ist vor paar Tagen gestorben, und die Beerdigung ist am Donnerstag, jedoch findet sie in Serbien statt und da muss ich am Mittwoch losfahren und fahre am Sonntag zurück. Wie sieht es da mit der Schule aus? Kann sie mich befreien oder muss sie das?

Zusammenfassung:

Donnerstag Beerdigung

Brauche Entschuldigung für Donnerstag und Freitag

...zur Frage

Freundin an Krebs gestorben. Kann nicht zur Beerdigung Was schreibe ich Ihrem Mann?

Guten Morgen,

mit meiner Freundin bin ich zur Grundschule gegangen, wir sind zusammen konfirmiert worden und waren zusammen fast 40 Jahre im Musikverein. In den letzten Jahren haben wir uns aber nur sporadisch gesprochen und gesehen, weil ich weit weg gezogen bin und wie es dann im Leben so spielt, der Kontakt wurde immer weniger. Leider, wie ich jetzt wieder feststellen musste.. Nun habe ich vor kurzem überhaupt erst erfahren, das sie an Krebs erkrankt ist und vor ein paar Tagen, nachdem ich das erfuhr, bekam ich schon eine Karte von ihrem Mann , für die Beerdigung. Ich freue mich darüber, das er an mich gedacht hat, weil die Beerdigung nur im engem Familien-und Freundeskreis statt findet.

Das zur Erklärung

Nun weiß ich überhaupt nicht, wie ich dem Mann meiner Freundin erklären soll, das es mir nicht möglich ist zur Trauerfeier zu kommen. Der Weg ist zu weit und meine finanziellen Mittel erlauben es auch nicht.

Weiß jemand, wie ich das am besten schreiben kann ? Ich bin da sehr ratlos. Anrufen ist sehr schwierig, da ich erfahren habe, das er momentan, aus verständlichen Gründen alles abblockt und auch nicht telefonieren möchte.

Eine Frage habe ich noch dazu:

Wäre es sehr schlimm, wenn ich den Brief dann nicht handschriftlich, sondern am PC schreibe ? Ich habe keine gute Handschrift und meine rechte Hand ist momentan nach einer OP noch nicht so gut zum schreiben mit er Hand zu gebrauchen. Tippen mit zwei Fingern geht aber.

Ich wäre für jede Hilfe dankbar

LG Kkleckerfrau

...zur Frage

Beerdigung auf eigenen Grund?

Darf man seine natuerlich verstorbene Verwandte, statt auf staedtischem Friedhof, auf eigenem Grundstueck beerdigen. Gibt es eine Pflicht zur Friedhofsnutzung? Wo bzw. wie ist es denn geregelt? Arzt stellt natuerlichen Tod fest und dann.....?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?