Freund nimmt mich nicht bei Familienurlaub mit?Was soll ich tun?

Das Ergebnis basiert auf 28 Abstimmungen

Er steht nicht zu dir 75%
Er steht zu dir 25%

23 Antworten

Er steht zu dir

Ihr seid gerade mal ein halbes Jahr zusammen, das ist so kurz, da nimmt man niemanden auf Familienurlaube mit.

Ich habe meinen Mann auch noch nie (und das sind 15 Jahre bei uns) mit in den Urlaub mit meiner Mutter genommen, denn ich möchte diesen in Ruhe mit ihr verbringen.

Aber nach einem halben Jahr dass man die Mutter noch nicht kennengelernt hat spricht Bände.

0
@Inanna74

Nö, finde ich normal. Ein halbes Jahr ist nichts, nach über einem Jahr wäre es komisch.

0
@Kugelflitz

Mich beschleicht sogar der Gedanke, dass seine Familie überhaupt was von dem Mädel wissen. Und wer weiss? Vielleicht ist er sogar verheiratet, hat vielleicht sogar Kinder von dem die Fragestellerin keine Ahnung hat. Denn möglich wäre es ja. Oder? Ein Mann, der mit offenen Karten spielt hät seine Partnerin nicht geheim vor seiner Familie. Ergo: er nimmt sie dann mit in den Familienurlaub. Denn wenn die Freunde der Schwestern dabei sein dürfen - warum dann nicht die Freundin vom Sohnemann? Es sei denn, er nimmt schon eine Andere mit. Dann ist es logisch, dass der Typ sie nicht mitnimmt. Denn Bigamie ist halt in DE verboten.

0
@Inanna74

Möglich ist alles, aber warum gleich den Teufel an die Wand malen? Vielleicht hatte er bisher auch eher enttäuschende Beziehungen oder er hat Bedenken aufgrund des Altersunterschieds, weil eben seine Familie dort andere Vorstellungen hat. Wissen kann nur er dies, ich würde ihm da nicht den schwarzen Peter zuschieben. Vielleicht weiß seine Familie von einer Freundin, aber eben nicht, dass sie erst 19 ist. Stell dir mal vor, du hättest nun einen 14 Jahre jüngeren/älteren Partner, würdest du den einfach mal so locker flockig nach 6 Monaten in deine Familie integrieren mit Urlaub, Festen und allem drumherum?

Nach einem halben Jahr würde ich auch allgemein niemandem einen Partner vorstellen, wenn es mir noch nicht passt, vor allem dann nicht, wenn ich zuvor evt. eine längere Beziehung hatte. Wir wissen ja so gut wie gar nichts über die FS und ihren Freund.

Das Argument mit den Freunden der Schwestern ist Quatsch, wir wissen nichts über sie und ihre Beziehungen. Wenn eine bereits mit ihrem Freund zusammenlebt, dann sind sie sicher bereits 3-4 Jahre oder mehr zusammen. Sicher wird dort auch nicht so ein gravierender Altersunterschied sein.

Bigamie ist übrigens nicht in Deutschland verboten, man kann so viele Partner haben, wie man möchte. Man darf halt nur nicht mehr als einmal heiraten.

Übrigens: Ich habe meinen Mann (damals Freund) auch erst nach über einem halben Jahr vorgestellt, das erste Mal bei einer Feierlichkeit (Weihnachten) war er nach drei oder vier Jahren, im Urlaub mit meiner Mutter war er selbst nach 15 Jahren nicht dabei und wird es auch nie sein! Hab ich deswegen also laut deiner verqueren Vorstellung gleich mehrere Typen/Mädels am Start?

0
Er steht nicht zu dir

Zugegeben, die Begründung ist nicht schlecht und einsehbar.

Er hat aber nicht mal mit dir darüber gesprochen und die Begründung kam erst auf Nachfrage. Da kriegt es doch ein G'schmäckle nach fauler Ausrede.

Ich wäre in Zukunft vermehrt wachsam, ob sich Anzeichen mehren.

Ihr seid ein halbes Jahr zusammen, was nichts ist, keiner aus der Familie kennt dich wirklich, du bist also auch eine Fremde für die Meisten in der Familie. Dein Freund möchte vllt auch einfach nur etwas Zeit für sich mit der Familie. Seine Schwestern sind nicht er und haben da vllt eine andere Denke.

Ich finde dich mega aufdringlich und fast schon übergriffig, aber ist meine Meinung.

Er steht nicht zu dir

als Begründung könnte man im Sommerurlaub verstehen, dass das Appartment nicht ausreicht,....aber für den September kann man neu planen. Es kommt nur alles komisch rüber. Spreche ihn doch mal direkt darauf an, ob er überhaupt zu Dir stehen mag

Ein Familienurlaub ist nun mal ein Familienurlaub, da passt man als Fremde (und die bist du für seine Familie) nicht rein. Ich selbst würde auch nicht in so einen geschlossenen n Kreis eindringen wollen, da käme ich mir wie ein Fremdkörper vor.

Aber dass ein 33 jähriger seinen Urlaub lieber als "Junggeselle" mit seiner Familie verbringt als mit dir, wo ihr euch ansonsten ohnehin nur am Wochenende sehen könnt, ist schon sehr bedenklich. Er benimmt sich wie ein partnerloser Halbrwuechsiger.

Warum mietet ihr euch als Pärchen nicht in der Nähe der Familie ein? Dann könntet ihr Zeit miteinander verbringen und seine Familie ab und zu treffen, zum Aperitif, zum gemeinsamen Restaurantbesuch etc. Und das wäre auch die Gelegenheit, dich seiner Familie vorzustellen.

Was möchtest Du wissen?