Nein, für gewöhnlich weiß man, dass es das eigene Kind ist. Bei verheirateten Paaren wird die Vaterschaft automatisch dem Ehemann zugesprochen, bei unverheirateten Paaren kann die Vaterschaft bereits vor der Geburt beim Jugendamt anerkannt werden.

Oder meinst du ob man genetische Vorerkrankungen hat? Das kann man machen, wenn man eine Prädisposition hat.

...zur Antwort

Sie sind so genau, wie man in der Lage ist, sich an die Anleitung zu halten. Testet man zu früh oder falsch, kann natürlich ein falsch negatives Ergebnis erscheinen, testet man jedoch positiv, ist das Ergebnis zu 99,9% korrekt.

...zur Antwort

Diese Brille ist exakt auf den Träger zugeschnitten, niemand wird genau diese Werte benötigen. Es ist ja nicht nur die Stärke, sondern auch Krümmung, Zylinder und Sichtpunkt entscheidend.

Ein Optiker wird dir all dies sagen können.

...zur Antwort

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Einnistungsblutung (die etwa eine Woche nach Befruchtung auftritt) überhaupt aus der Scheide austritt ist verschwindend gering. Dass sie mehr als einen stecknadelkopfgroßen Fleck hinterlässt ist quasi nicht mehr vorhanden.

Die Periode kann auch mal etwas kürzer und schwächer ausfallen. Bei Bedenken, es könnte eine Schwangerschaft vorliegen, muss man schon einen Test machen oder zum Gynäkologen gehen.

...zur Antwort

Ich würde zur Sicherheit immer ein Kondom verwenden, allein schon wegen Krankheiten.

...zur Antwort

Wie steht es um dein Immunsystem? Hattest du bereits eine Immunglobulintherapie? Sprich deinen Arzt doch mal darauf an.

...zur Antwort

Auch die Fruchtbarkeit der Männer nimmt ab, kommt meist auch vollständig zum erliegen. Manche bleiben jedoch bis ins hohe Alter fruchtbar, das ist allerdings eher selten.

...zur Antwort

Eine eingetragene Lebenspartnerschaft war nichts weiter als eine Ehe, die nicht so heißen durfte, weil gleichgeschlechtliche Ehen nicht existierten. Man hat lediglich den Namen geändert.

Wenn ihr mehr Rechte wollt, müsst ihr heiraten, schon immer. Das geht ebenfalls alleine beim Standesamt, man meldet das an, holt alle nötigen Papiere zusammen und geht eine Unterschrift leisten, mehr ist das nicht. Haben wir auch so gemacht.

...zur Antwort

Vielleicht brauchst du minimal größere Kondome.

...zur Antwort

Das Infektionsschutzgesetzt gibt aktuell vor, dass man in medizinischen Einrichtungen einen aktuellen negativen Test vorweisen muss. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.

...zur Antwort