Freund ist nicht mehr richtig glücklich?

9 Antworten

ich denke es gilt doch nun zuerst einmal zu klären, was ihn unzufriedener werden liess.

ihr wohnt noch nicht lange zusammen, es mag sein dass ihm die rückzugsmöglichkeiten fehlen.

auch wäre es wichtig mal die streitpunkte sachlicher anzugehen. vielleicht bist du für ihn zu pingelig in punkto hauhalt oder aber umgekehrt.

wenn man zusammen wohnt muss man sich stets gemeinsam irgendwie arrangieren..das heisst gleichermassen vor- und nachgeben. keiner kann das alleinige diktat übernehmen und die regie darin führen.

im streit fliegen meist nur vorwürfe, die eher kontraproduktiv sind.

besser sollte man den ersten ärger verrauschen lassen um dann ohne vorwürfe eine lösung zu suchen und dies verknüpft mit der nötigen fähigkeit zur selbstkritik.

daum mache dir mal gedanken über die streitpunkte der letzten zeit...vermutlich findest du da die antwort warum er nicht mehr glücklich ist und ob du bereit bist daran zu arbeiten.

natürlich nicht mit dem aufgeben von sich selbst aber doch einem entgegenkommen, so dass beide sich wieder wohl fühlen und sich nicht bevormundet vorkommen.

ich denke das lohnt sich, denn die flinte ins korn werfen kann man immer noch, falls es nicht klappen sollte.

darum viel glück

...aber ich denke da gibt es noch Hoffnung

Das denkt man immer, aber es ist wohl eher der Anfang vom Ende. Wenn das erstmal im Gespräch ist, gibt es kaum noch ein zurück.

Ich würde es dem Freund aber anrechnen, dass er ehrlich zu dir ist. Wäre es dir lieber, er würde dir etwas vorspielen?

nun dann macht beide einen Schlussstrich denn die dauerhafte Belastung ist im momentanen Zustand größer

Guten Morgen,

Du hast vollkommen recht, es schaut so aus, als wolle er erst mal abwarten, ob sich noch was ändert an seinen Gefühlen und wenn nicht, dann trennt er sich halt später von Dir.

Wenn er nicht mehr glücklich ist, dann muss es doch einen Grund dafür geben.

Du schreibst... "natürlich streiten wir viel". Nun ja, es sollte nicht "natürlich" sein, dass Ihr viel streitet, sondern miteinander Eure Liebe geniesen.

Ihr seid zusammengezogen und Dein Freund sieht dies jetzt als falschen Schritt.

Was sind denn Eure Streitpunkte?

Es muss doch möglich sein, Eure Differenzen zu besprechen und eine Lösung zu finden.

Es ist natürlich auch möglich, dass Dein Freund sich -durch die ewigen Streitereien- keine andere Lösung mehr sieht, als sich "vielleicht" zu trennen.

Redet doch mal in Ruhe miteinander ohne zu streiten und was so störend ist, was diese Unruhen in Eure Liebe bringt!

Einfach abzuwarten macht keinen Sinn, denn von selber wird er nicht plötzlich wieder glücklich sein.

Sag ihm, wie Du Dich fühlst und auch Deine Gedanken, ob Du nicht lieber gleich ausziehen solltest, da Du nicht wartest, bis er dies dann doch möchte. Das Du sehr verletzt und traurig bist.

Ihr müsst Euch Beide im klaren sein, ob Ihr Eure Beziehung noch wollt und auch , ob Ihr Beide etwas dafür "tun" möchtet. Wenn es denn so ist, dann besprecht oder schreibt auf, was Euch aneinander so auf die "Palme" bringt und versucht diese Punkte auch zu lösen.

Wenn Dein Freund allerdings meint, er wüßte nicht genau, ob er die Trennung möchte oder die Beziehung, dann solltest Du ausziehen, denn darauf zu warten, dass er sich entscheidet, dass solltest Du wirklich nicht.

Ich wünsch Dir nur das Allerbeste und das alles wieder "gut" wird.

Liebe Grüsse!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Liebe verzeiht nicht alles!

Er liebt dich und möchte sich nicht trennen.

Du denkst, es gibt noch Hoffnung, denkst aber gleichzeitig über eine Trennung nach.

Wie wäre es denn mit folgendem: sich zusammensetzen und mal darüber reden??!!! Es wird ja einen Grund geben, warum dein Freund nicht mehr glücklich mit dir ist - und da muss man dann dran arbeiten.

Was möchtest Du wissen?