Darf man eine fremde Katze kastrieren lassen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gesetzlich gehört die Katze dem Bauern, und wenn DU sie kastrieren lässt, ist das eine Art "Sachbeschädigung". Ruf bitte den Tierschutz zur Hilfe. Jede Katzenhilfeorganisation fängt die Katze gerne ein und kastriert sie. Nur du selber darfst das nicht, es sei denn, der Bauer wäre damit einverstanden.

Wichtig ist aber natürlich, DASS sie kastriert wird, da hast du völlig recht. Und zwar so schnell wie möglich.

Schau unter tierheimlinks.de, da findest du sicher eine Katzenhilfe in erreichbarer Nähe. Die muss nicht um die Ecke sein, die Leute fahren weit, um zu helfen.

Alles Gute für die Miez!

Dankeschön für´s Sternchen :o) .

Wie ging es denn nun weiter mit Madame Floh? Konnte sie eingefangen und  kastriert werden, und die Kleinen vermittelt? Wäre ja schön :o) .

0

Hallo Polarbär

Die Geschichte ging leider nicht so positiv weiter. Ich habe mit dem Tierschutz telefoniert. Der meinte ich soll mich melden wenn die Katze bei mir auftaucht. Das habe ich dann auch versucht, mehrmals habe ich da angerufen, aber niemand nahm das Telefon ab. Madame Floh ist so eine, wenn es nicht sofort Futter gibt dann ist sie weg. Dann habe ich selber versucht sie zu fangen, aber sie hat es wohl geahnt und war dann meherer Wochen einfach weg.

Zwischenzeitlich habe ich sie wieder kurz gesehen, aber entweder sehr spät abends, nach 22:00 Uhr, oder dann nur aus der Ferne. Ich warte nun einfach mal ab ob sie wieder zu mir zurück kommt. Falls ja wird sie wohl wieder tragend sein. Eine Arbeitskollegin hat aber vor kurzem ihre Katzen verloren und nimmt mir bis zu drei Katzenkinder ab. Ich hoffe sehr dass ich sie spätestens im Sommer erwische und die Geschichte endlich ein Happy End hat.

Von den beiden Kleinen hat nur eines überlebt. Was mit dem anderen passiert ist weiss ich leider nicht. Es war so ein herziges Kätzchen, tut mir jetzt noch weh. Das andere ein kleiner schwarz-weisser Pirat (Micky) durfte bei mir bleiben.

Lieber Gruss  

 

0
@josephinep

Hallo Josephinep!

Schön von dir zu hören. Ach Mann, da fiebert man ja echt mit. Ich drücke alles Verfügbare, inclusive Daumen, dass Madame Floh doch eines Tages erwischt wird (zum Positiven natürlich, um kastriert zu werden). Denn was da mit den armen Kitten passiert, ist ja zum Mäuse melken. Schön, dass eins bei dir bleiben konnte. - Hoffentlich bekommt Flöhchen diesmal nicht so viele Kinder, damit sie alle bei der Arbeitskollegin unterkommen. Aber dann muss echt mal Schluss sein, denn so viele Arbeitskolleginnen hast du sicher nicht. Sobald du sie erwischst, schalte die Katzenhilfe ein.

Weiterhin viel Erfolg und auch liebe Grüße.

0

Ich würde da gar nicht lange rummachen... Offenbar wird sie ja nicht großartig vermißt ("Wer lang' frägt, geht lang' irr"). Laß sie kastrieren, pflege sie danach noch ein wenig und gib ihr dann die Möglichkeit, wieder ihrer Wege zu gehen. Wenn sie dann trotzdem bei Dir bleibt, hat sie das große Los gezogen.


Ich finde es super, daß Du Dich da so um die Tiere kümmerst.


Du solltest die Katze kastrieren lassen, sobald sie nicht mehr säugt. Rede am besten mal mit dem Tierarzt und stelle evtl. auch die Babies dem Doktor vor, denn der kann mit Sicherheit ihr Alter besser schätzen und Dir auch sagen, ob die Babies gesund sind.

Hier in unserer Siedlung gibt es viele Strassenkatzen und ich lasse diese 1-2x pro Jahr kastrieren. Wenn ich allerdings weiss, wem sie gehören, frage ich da sicherheitshalber mal nach und die meisten Katzenhalter sind froh, dass sie damit nichts zu tun und vor allem auch keine Kosten haben. Das Einfangen der meist verwilderten Katzen übernehmen Leute vom Tierschutz aus Deutschland und kastriert werden sie hier von einem sehr guten Tierarzt.

Ich hatte bisher noch nie Probleme und die meisten sind froh, dass sich die Katzen nicht mehr unkontrolliert vermehren.



NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?