freizeit als hotelfachfrau?

3 Antworten

Grundsätzlich hast Du einen Arbeitsvertrag und den musst Du erfüllen, aber eben auch Dein Arbeitgeber. Als Azubi hast Du noch weitere Rechte, eben zu Deinem Schutz. hinzu kommt noch ein Tag Berufsschule. Der Job ist aufgrund des Schichtdienstes belastend udn stressig sowieso (ich habe Restaurantfachfrau gelernt), aber es war die geilste Zeit meines Lebens. Ich hatte extrem geniale Kollegen, mein Betrieb war klasse und wenn Du nen guten Abschluß machst und das von Deinem Wesen her ein passender Job ist, kannst Du überal auf der Welt arbeiten, egal ob Schiff oder Land, Du bist mega flexibel was die berufliche Zukunft angeht, kannst dann z.B. noch nen Tourismusfachwirt, Hotelfachwirt oder Eventgastronomie als Studium hinterherschieben und dann richtig Gas geben, total vielfältig. Eines muss aber bei aller Euphorie gesagt werden: die monatlichen Bezüge sind in anderen Branchen höher, nur ist halt die Frage, ob Du Dich da wohl(er) fühlst, denn wenn Du DEINEN Job gefunden hast, kannst Du ihn Dein Leben lang mit viel Freude und Spass ausüben. Versuch es doch mal mit nem Schnupperpraktikum oder mit nem Job; ich hab damals im Eishäuschen angefangen, das zu dem Restaurant gehörte...

unsere tochter hat auch hotelfachfrau gelernt, hat in 2 hotels(3 und 4 Sterne) bis jetzt gearbeitet und hat immer nur ihre obligatorischen 8 stunden + pausen am tag gearbeitet. das einzigste was ist ,ihre schichten wechselt sie sehr oft.(frühschicht,spätschicht ,nachtschicht)und auch ihre freien tage kann sie nicht so langfristig planen wie es vieleicht bei einem bürojob ist.aber da waren beide hotels gleich.auch ist vieleicht noch abhängig (überstunden) was man für aufgaben in dem hotel erledigen muß und wie viele angestellte das hotel hat.ansonsten ist es ein sehr schöner beruf und man lernt immer wieder neue leute aus aller welt kennen.

Das stimmt meistens

Was möchtest Du wissen?