Frage an Erwachsene. Auf welcher Schule habt Ihr Euch am Wohlsten gefühlt?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Gymnasium 35%
Anderes 25%
Grundschule 15%
Realschule 15%
Waldorfschule 5%
Berufsschule 5%
Hauptschule 0%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Anderes

Also bei der "schulischen Ausbildung " steht bei mir nur die Grundschule und das Gymnasium zur Wahl, und da bevorzuge ich das Gymnasium. "Toll" war das allerdings nicht.

Deutlich unterhaltsamer war es dagegen in der Fahrschule: das hat schon Spaß gemacht.

Aber auf dem ersten Platz landet bei mir definitiv die Tanzschule: woran meine Begleiterin einen erheblichen Anteil hatte.

Berufsschule

Bei den allgemeinbildenden Schulen waren halt sehr viele die nur in der Schule waren weil sie dort halt sein mussten und sich entsprechend aufgeführt haben. Ein wirklich konzentriertes, effektives Lehren und Lernen war nicht möglich. Die meiste Zeit wurde eher zur Bändigung von Verhaltensauffälligkeiten verwendet und weniger zur Wissensvermittlung...

In der Berufsschule waren nur Leute, die dort sein wollten weil sie den Beruf erlernen wollten. Das war eine völlig andere Atmosphäre.

Realschule

Wenn überhaupt, dann auf der Realschule. Ich habe meine Schulzeit nicht gemocht, wusste aber, dass es irgendwann vorbei sein würde und ich dann in ein erfolgreiches Berufsleben starten könnte, sofern ich mich in der Schule um gute Noten bemühe. Da die Realschule unmittelbar vor meinem Berufsleben stand, würde ich die Zeit dort als die betiteln, in der ich mich am wohlsten gefühlt habe.

Bin in drei Schulen gegangen und muss sagen, Hauptschule war am schönsten. Alle waren nett, die Lehrer hatten keinen Dachschaden und es war einfach eine positive Atmosphäre. Vermisse die Zeit

Anderes

Bin noch nicht ganz fertig, aber in der Gesamtschule fühle ich mich bisher sehr wohl, wenn du weißt, was das ist 😂🤷

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Besuche die elfte Klasse einer Gesamtschule 📚

Ich war sieben Jahre an einer Gesamtschule tätig. LG

0