5 Antworten

Sicher ist dieses Bild nicht mit Photoshop bearbeitet worden,aber das heisst nicht das Photoshop das nicht kann. In diesem Fall würde das etwa 12 verschiedene Texturen beinhalten. Am besten geht es wenn der Kontrast zum Hintergrund des zu bearbeiteten Objektes deutlich unterschiedlich ist. Wird es eng kann man über die Kanäle den Farbton bestimmen wo sich der Kontrast am besten abhebt.Als erstes macht man eine Kopie des Bildes.Optimal ein Transparentes Bild.Man öffnet zuerst das Original.Über Bild/Bildgrösse ermittelt man die Grösse des Originals und erstellt dann über Datei/Neu ein neues, leeres Bild.Dort gibt man die Grösse des Originals ein. Darauf achten das RGB-Farbe und Transparenz markiert sind. Dann das Original einmal anklicken und mit STRG und A markieren. danach STRG und X drücken. damit schneidet man das Original aus.Nun das leere,neue transparente Bild einmal anklicken und wieder STRG und A drücken. Danach STRG und V.Damit wird das Bild in das neue,transparente Bild eingefügt.Optisch hat sich an diesem Bild bis jetzt nichts verändert,aber es lässt sich nun bearbeiten.Nun zurück zum OriginalBild. Das ist jetzt nur eine Hintergrundfarbe..Über Bearbeiten/Schritt zurück den alten Zustand wieder herstellen.Ab jetzt gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen.Entweder man kann das Objekt im transparenten Bild mit den Zauberstab komplett isolieren und ausschneiden oder Markieren. Gelingt ein Markieren kann man mit dem Füllwerkzeug nun dierekt eine Farbe einfüllen.Z.B. Weiss.Über STRG A und X wieder ausschneiden und in das Original einpassen oder man schneidet zuerst das Transparente Bild wieder komplett aus und fügt es als neuen Layer in das Original ein und Kann dann mit Radiergummie oder Lassowerkzeug die Objekte bearbeiten um eine neue Textur oder Stil einzufügen. Das ganze dann mit dem Wischfinger etwas nacharbeiten.

Photoshop 6.0? Du meinst tatsächlich Version 6.0 aus dem Jahr 2000?

Ja, sows ist mit Photoshop zu machen, sicher auch mit 6.0 obwohl da ein paar Werkzeuge fehlen, die da die Arbeit natürlich massivst erleichtern...

Dazu muss man aber das Programm sehr gut kennen und jahrelange intensive Erfahrungen haben und ganz genau wissen was man tut. Mit einer "Schritt für Schritt" Anleitung wird das nichts, dazu musst du ganz einfach sehr genau wissen was du tust.

Auf Youtube findest du bestimmt ein paar Tutorials, die dir weiterhelfen: https://www.youtube.com/results?search_query=photoshop+tierhybrid+howto

Auch wenn dort meist mit neueren Photoshop-Versionen gearbeitet wird (falls du wirklich 6.0 meinst), wird man davon einiges anwenden können. Bestimmt hat PS 6.0 auch bereits Ebenenmodi, Masken und einen Klon-Stempel.

Was möchtest Du wissen?