FOS abbrechen wegen psychischen Problemen?

4 Antworten

Auch in der Schule kannst du der sein, der selbstbewusst im Unterricht, in den Pausen menschlich hoeflich freundlich, sein Bestes, zum Gelingen gibt, auch zuhause auch nacharbeiten, was du noch nicht verstanden hast.

Tu deiner Psyche keine EgoAengste an. Lernen, wachsen, gib was dir möglich schon ist.

Alle brauchen das Herzliche, die Liebe, denn keiner kann Zuwendung kaufen.

Werde Meister darin, brauchst du auch im Beruf.

Gutes Gelingen u viel Erfolg. 💛 ⬆️💛⬆️💛verteil das.

Ausbildung ist deutlich härter, zeitlich und inhaltlich und in die Berufsschule musst Du auch.

stimmt aber man bekommt dafür auch geld

0
@RickySpanish77

aber ja wenn der fragesteller schnell überfordert wird usw schon von der schule kann sein das die ausbildung ganz den vogel abschießt...

0

kannst du nicht jetzt ne ausbildung suchen für anfang august oder september dann wäre nur 1 jahr ''verschwendet''

wegrennen und den einfachsten Weg gehen, das geht jetzt vielleicht noch, aber so kannst du nicht dein Leben gestalten. Klar, mir geht es auch besser wenn ich keine große Leistung bringen muss. Glaubst du das eine Ausbildung einfacher wäre? Ich bin mir ziemlich sicher das das nicht so wäre.

Man bricht auch nur ab wenn man eine Alternative hat, also finde eine und hör dann auf.

Wichtiger wäre deine psychischen Probleme in den Griff zu bekommen auch wenn du Anforderungen gerecht werden musst. Also such dir einen guten Therapeuten und arbeite an dir.

Ganz nebenbei könnte es sein das du noch schulpflichtig bist. Dann müsstest du, wenn du die FOS abbrichst, auf die Berufsschule gehen. Das ist dann zwar kein Leistungsstress mehr, aber ein Stress wegen der Mitschüler. Denn dann kommst du in die Klasse in die all jene kommen die keine Ausbildung gefunden haben.

Was möchtest Du wissen?