Fos abbrechen und Ausbildung starten?

1 Antwort

Also ich selbst bin nie auf eine Fos gegangen, aber auf ein normales Gymnasium. In der 12. Klasse war es so weit, ich konnte nicht mehr und habe 4 Wochen nach den Sommerferien abgebrochen. Du musst natürlich erklären können, wieso du abgebrochen hast. Da sagst du nicht: ,,Das war Alles viel zu schwer.", sondern du sagst: ,,Ich habe es für sinnvoller gehalten eine praxisorientierte Ausbildung zu beginnen, weil für die meisten Ausbildungen die mittlere Reife ausreicht und ich nicht studieren möchte." Die Antwort musst du in- und auswendig können. Ich habe sie beim Vorstellungsgespräch so oft benutzt. Du wirst immer wegen dem Schulabbruch gefragt. Schlimm ist es nicht abzubrechen, aber stell dich auf sowas ein. Momentan ist es auch schwer mit Praktikas, also entweder Leerlauf, Schule weitermachen, irgendwie versuchen einen Praktikumsplatz zu bekommen oder einen Aushilfsjob annehmen. Das ist allein deine Entscheidung. Wenn du dir wirklich sicher bist, dass du es nicht schaffst, würde ich dir raten abzubrechen, aber das musst du dir gut überlegen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ok danke für die Antwort

0

Was möchtest Du wissen?