Fische in der Badewanne?

9 Antworten

Kommt auf die Fische an. Goldfische sind recht unkompliziert. Andere Arten brauchen aber schon zwingend fließendes Wasser, dass heißt du würdest eine Pumpe brauchen. Die Badewanne hat auch nicht wirklich Rückzugsmöglichkeiten für die Fische, außer du planst deine Badewanne in einen Teich mit Pflanzen zu verwandeln.

Der Aufwand ist es denke ich einfach nicht wert, als Übergang falls du ein Aquarium komplett neu einrichten willst geht das bestimmt. So auf Dauer ist das eher weniger ratsam für die meisten Fischarten.

Meine Mutter erzählt immer noch vom Weihnachtskarpfen ihrer Eltern. Der sollte kurz vor Weihnachten der frische wegen noch ein paar Tage in der Badewanne leben, nachdem er aber einen Namen bekommen hatte, mochte ihn niemand mehr schlachten... So verblieb er bis zu seiner „Auswilderung“ ein halbes bis dreiviertel Jahr in der Wanne. War so in den 50ern. Ich glaube er hieß Egon, der Karpfen...

Jepp, karpfen halten heute noch viele ein paar Tage in der Wanne, damit der Geschmack besser wird

0

Im Prinzip ja. Ist halt ein Wasserbehälter. Für Goldfische sicher nicht der schlechteste. Ein paar Pflanzen dazu und ein Luftausströmer, evtl. sogar einen Schwammfilter reinlegen und ein paar dicke Kieselsteine, könnte sogar hübsch aussehen 😃

PS

das soll nicht heißen dass irgendetwas an Goldfischen besonders ist. Ist es nicht, sind mir nur als erste eingefallen. Immerhin brauchen sie keine Heizung. Man kann sicher im Prinzip eine Badewanne in eine At Zimmerteich für Fische umbauen.

Nur eine völlig kahle Wanne... hm. Da könnten Fische zwar auch ihre volle Lebenserwartung erreichen, aber das wäre je nach Art nicht ok.

0

Was möchtest Du wissen?