Tilapia oder Pangasius?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich bin gelernter Fischfachverkäufer und möchte dir von beiden Fischen abraten.

Aquakulturen, Massenzucht und Antibiotika sind die drei Stichworte hier.
Und da kommt noch soviel anderes ungutes Chemie Zeug mit in das Wasser das man von dem Verzehr wirklich absehen sollte.

Und bei seinem Fischkauf wirklich auf frischen Fisch und Wildfänge achten sollte.
Natürlich ist das kostspieliger.
Aber man merkt diesen Qualitativen Unterschied selbst als Laie.

Was für einen Fisch würdest Du mir raten der sauber ist sprich: Wo ich keine Gräten rauspuhlen muß und auch nachher keine drin sind. Denn wenn ich nur eine klitzekleine Gräte im Mund habe ist es aus dann bin ich satt.

0

Ich würde dir Raten die Schwanzstücke des Filets zunehmen. Egal von welchem Filet. Da die Gräten des Fisches nur bis ca. zur hälfte des Filets reichen.

0

Das wird wohl eher Pangasius gewesen sein. Der lebt zwar nicht auf dem Grund, aber er wird im Mekong-Delta gezüchtet, und das ist eine ziemliche Kloake.

Keiner von beiden schmeckt "modrig", wenn sie frisch sind.

Die genannten Fische sind das "Wasseräquivalent" zum Putenfleisch oder anderem "weißen Geflügel" aus Massentierhaltung.

Pangasius ist ziemlich fieses Zeug. Tilapia zählt eher zu den edleren Fischen.

Man sollte lieber Bio Fisch essen, ud nicht Pangasius oder ähnliches aus Aquakulturen ... :-)

Wenn es "modrig" geschmeckt hat, dann wird der Fisch wohl einfach nicht mehr gut/frisch gewesen sein. 

Was möchtest Du wissen?