Fisch in Pfanne anbraten ohne dass er zerfällt?

10 Antworten

Der Schotenknipser hat schon recht. Nicht immer kann Fisch in die Pfanne. Trotzdem kann es auch an der Pfanne und der Handhabung liegen.

Besonders geeignet für Fisch ist logischerweise ein Fischpfanne. Schau z. B. mal unter http://www.kochen-essen-wohnen.de/fischpfanne-aluguss-beschichtet.html

Für sehr empfindlichen Fisch gibt es zum Wenden und Rausholen aus der Pfanne auch einen Fischwender.

Fisch wird am leichtesten in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze zubereitet. Hohe Hitze zerstört den Fisch.

Es gibt spezielle Pfannen, die extra zu Fischbraten sind. Die haben nicht nur eine ovale Form, sondern auch eine spezielle Beschichtung. Siehe hier: http://fischpfanne.net/

Wenn dann dein Fisch zerfällt, ist er vielleicht einfach nicht zum so Anbraten gedacht ;) Also panieren oder garen passt dann wahrscheinlich besser.

Nicht jeder Fisch eignet sich zum Braten. Die meisten Fischfilets sind dafür viel zu empfindlich. Die kann man dann auch mit Tricks nicht braten, die werden vorsichtig im Sud gegart oder gedämpft.

Feste Fischfilets brät man auch nicht bei hoher Temperatur, sondern bei mittlerer Hitze. Dann hilft auch noch, wenn man den Fisch paniert.

Aber wie gesagt: Wenn der Fisch sofort zerfällt, dann liegt es eher daran, dass er gar nicht zum Braten geeignet ist. Welche Zubereitungsmethode für welchen Fisch gut ist, kannst du hier in der Warenkunde nachlesen:

http://goccus.com/warenkunde.php

Du must die Pfanne mit dem Fett erst heiß werden lassen bevor du das Fischfilet hineinlegst. Fischfilet vorher würzen und auch wichtig ist es zu mehlieren. Dann sollte es eigentlich klappen.

Versuch es einmal mit Salz das du in das Öl mit einmischst. Müsste klappen.

Was möchtest Du wissen?