Feuer, Wasser, Luft und Erde - keine Elemente?

8 Antworten

es sind keine Elemente im chemischen sinne. In einer esoterischen Deutung kann man diese allerdings als solches betrachten.

Deine Frage ist falsch gestellt, und die Bestätigung falscher Behauptungen gehört nicht zu meinen Leidenschaften. In der Zählweise der Elemente hat sich seit Jahrtausenden nichts geändert. Gegenfrage: "Warum werden die Olympier Zeus, Poseidon, Hera, Demeter, Apollon, Artemis, Athene, Ares, Aphrodite, Hermes, Hephaistos und Hestia heute nicht mehr ganz als Götter gezählt?" - Hier verzichte ich auf eine Erläuterung des historischen Gottesbegriffs und wende mich gleich dem Begriff Element zu:

Element (lateinisch elementum ‚Grundstoff‘) bezeichnet:

  • Element (Mathematik), einen mengentheoretischen Begriff: ein Objekt aus einer Menge

  • Chemisches Element, einen chemisch nicht weiter trennbaren Stoff

  • eines der vier Elemente in der antiken Naturphilosophie, siehe Vier-Elemente-Lehre

  • eines der fünf Elemente im chinesischen Daoismus, siehe Fünf-Elemente-Lehre

  • Element (Unternehmen), einen US-amerikanischen Skateboardhersteller

  • Element (Middleware), eine Middleware-Lösung der Firma Enea AB

  • Finites Element (Finite-Elemente-Methode), ein Teilgebiet in einem Lösungsgebiet, für das Ansatzfunktionen existieren und eine numerische Lösung ermittelt werden kann

  • abwertende Bezeichnung für eine natürliche Person, die kriminell ist oder zu einer als schädlich beurteilten sozialen oder politischen Gruppe gehört.

Nach der antiken griechischen Vier-Elemente-Lehre besteht alles Sein aus den vier Grundelementen bzw. „Essenzen“ Feuer, Wasser, Luft und Erde. Dabei hielt der griechische Philosoph Thales von Milet (624–546 v. Chr.) das Wasser für den elementarsten Urstoff aller Stoffe, Anaximenes (585–525 v. Chr.) dagegen die Luft und Heraklit (ca. 540–475 v. Chr.) das Feuer.

In der chinesischen Kultur gibt es ein ähnliches Modell, die Fünf-Elemente-Lehre. Hierbei sind die fünf Grundelemente Metall, Holz, Erde, Wasser und Feuer. Die lange Tradition der Fünf-Elemente-Lehre wirkt in die chinesische Philosophie und ist von Bedeutung im Shiatsu, Feng Shui, Taijiquan, Xingyiquan, Qigong. Weitere Wirkungen hat sie in der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), der Akupunktur und ganzheitlichen Ansätzen der neueren westlichen Medizin. Auch der Buddhismus kennt die Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und Leere als Fünf Elemente.

In der Zählweise der Elemente hat sich seit Jahrtausenden nichts geändert. Es sind nur neue Bedeutungen dazugekommen. Im heutigen Sprachgebrauch bezieht sich das Wort "Element" weiterhin auf das Partikulare, den jeweils kleinsten Baustein eines Systems, besonders in Bezug auf die chemischen Elemente (siehe Periodensystem der Elemente), die Objekte von Mengen (Mathematik) und allgemeine Basisbildung (z.B. "Elementarschule").

Das waren die klassischen Elemente, von denen man in der Antike glaubte, aus ihnen würde die Erde bestehen. Wenn man heute von Elementen spricht, meint man in der Regel chemische Elemente wie Wasserstoff, Natrium, Silizium usw. In der Übergangszeit dachte man bspw., dass bei Verbrennungsvorgängen Phlogiston entsteht, was aber nicht existiert. Wasser, Luft & Erde sind Elementgemische, Feuer nur die Umwandlung von chemischer in thermische Energie.

Ich stimme hier leider zu. Wasser Feuer Luft Und Erde sind keine Elemente. Ihn fiktiven Texten wie Romanen oder Filmen werden diese aber gerne noch als Elemente angesehen. Wissenschaftlich betrachtet, gehören diese nicht zu den Elementen, da zb Luft nicht nur Lufz ist sondern eine Zusammensetzung verschiedener Stoffe ist. Das selbe gilt für Erde und Wasser. Wohingegen Feuer nicht zusammengesett werden kann. Es ist Energie aber das hab ich ehrlich gesagt noch nie ganz kapiert :D Hoffe konnte helfen ;)

Und wie immer ist Kontext enorm wichtig.

Feuer, Wasser, Erde und Luft sind keine chemischen Elemente wie Sauerstoff oder Eisen. Nichtsdestotrotz sind kann man sie durchaus als Elemente bezeichnen, sie sind die Grundlage der Vier-Elemente-Lehre, begründet von den antiken Griechen, und sie leben fort in Begriffe wie Elementarschaden.

Was möchtest Du wissen?