Fensterfolie als Sichtschtz

2 Antworten

Völlig verdecken ist schlecht. Da strengen sich die neugierigen erst recht an. Halbhoch ist besser, da kann keiner zufällig rein gucken, hat aber die gewissheit dass man es könnte und das reicht oft schon.

Ich würde statt einer Folie einfach Kleister verwenden. Ein Fenster einzuseifen kann einem keiner verbieten, und Kleister ist eine Form von Seife.

Guten Markenkleister (billiger Kleister klumpt) dick anrühren und gleichmäßig mit einem pinsel auf das Fenster auftragen. Das erzeugt eine Art Milchglaseffekt, durch abkleben kann man auch klare Muster stehen lassen oder den oberen Rand in einem Bogen ausführen. Und den Kleister kann man in wenigen minuten restlos entfernen, einfach mit viel Wasser abwaschen.

Selbstverständlich darfst Du dieses, es stellt keine bauliche Veränderung da. Es ist ja wie eine Gardine oder Jalousie, da bedarf es auch keiner Genehmigung des Hausbesitzers.

Genau das ist der Punkt. In unserem Haus wohnen nur Eigentümer, wir als Mieter sind in ihren Augen nur Menschen 2. Klasse. Man wird hier richtig schikaniert. Sie standen auch schon sehr oft am Fenster und haben bei uns reingeschaut. Das wollen wir jetzt endgültig verhindern, mit dieser schönen Folie.

0

Was möchtest Du wissen?