Fahrzeug weiter weg kaufen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Mellamanchmal11,

ist ganz einfach: Du suchst dir eine Versicherung aus, die auch Haftpflichtversicherungen für Kfz anbieten. Dann lässt du dir einen EVn (Elektronischen Versicherungsnachweis) zuschicken.

Damit gehst du zur Zulassungsstelle und lässt dir Kurzzeit- bzw. Überführungskennzeichen ausstellen.

Die haben eine gelbe Fläche an der Seite und gelten für fünf Tage.

Die nimmst du mit zur Fahrzeugbesichtigung - wenn du es dann kaufst, trägst du die Fahrgestellnummer in den vorläufigen Fahrzeugschein ein und das Datum. Und schraubst die Kennzeichen dran.

Nun darfst du fünf Tage mit dem Fahrzeug rumfahren. Und dann baldmöglichst richtig anmelden.

Liebe Grüße

ichausstuggi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mellamanchmal11
07.12.2015, 20:10

Und ich brauche dann keine Papiere vom Fahrzeug?  Weil die habe ich ja logischerweise nicht

0

du kannst, nachdem es verkauft ist, mit dem kennzeichen des vorigen halters nach hause fahren. das ist zwar gefährlich, aber üblich.

in kaufverträgen steht, dass du unverzüglich ummelden musst, das kannst du aber erst tun, wenn du zuhause bist. heimfahren geht also, gesetzlich gesehen.

im schadensfall ist allerdings der vorbesitzer erst mal in der haftung (bzw seine versicherung), weswegen viele verkäufer das nicht wollen.

in dem fall brauchst du ein überführungskennzeichen, das könntest du mit einer kopie der papiere bei deinem strassenverkehrsamt/zulassungsstelle beantragen und mitnehmen - oder bitte den verkäufer, eins zu besorgen.

in den meisten fällen wird sich ein verkäufer, wenn er die wahl hat, zwischen dem risiko, dass du noch mit dem wagen nach hause fährst oder dem risiko, dass du das bargeld auf dem tisch wieder einsteckst und das autp nicht kaufst, für ersteres entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo bin damals für mein audi auch sehr weit gefahren. Anschauen und wieder hinfahren zum kaufen. Lass dir alles geben, kopie fahrzeugschein, fahrzeugbrief und dann kannst du dir für 3 tage schilder holen. Hat damals ohne  geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor du da hinfahrst, bitte lese dir das erst zu deinem Schutz durch, damit du nicht evtl. betrogen werden sollst

https://www.antispam-ev.de/wiki/Betrug_beim_Autokauf_im_Internet

Die Strecke ist ja nicht gerade um die Ecke, ich würde mir hier in der Nähe eines suchen oder beim Händler den ich kenne danach suchen.

Da kommen sicher noch mehr Antworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Überführung stellt sich die Frage: Ist das Fahrzeug (noch) angemeldet oder nicht? So lange das Fahrzeug noch angemeldet ist und nur noch umge-meldet werden muss, könnt Ihr (nach Absprache mit dem Verkäufer) das Fahrzeug nach Hause fahren und dort ummelden. Ist das Fahrzeug aber abgemeldet, nehmt Ihr entweder einen Anhänger oder ein Überführungskennzeichen mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Privat oder einem Händler? Von Privat musst Du das Fahrzeug selbst zulassen und hast keine Garantie/Gewährleistung. Ein Händler kann es für Dich zulassen mit Händlergarantie. Die Entfernung würde mich allerdings stören. In der näheren Umgebung gibt es doch genügend gute, prüfbare Gebrauchtwagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deckungskarte/Nachweis von der Versicherung besorgen, dann Tageszulassungs-Schilder holen und schon kann es losgehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?