Fahrschule wechseln/Sehtest/Erste Hilfe schein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da ich ne Antwort weiter unten gelesen hab: 

Kann es sein, dass du von Anfang an keine sichere Finanzierung hattest, 

einfach Fahrstunden gemacht hast ohne Geld dafür zu haben, 

und jetzt vor den Rechnungen stehst, die du nicht bezahlen kannst, und glaubst dass jemand sauer sein könnte?

Ja, da wird jemand sauer sein. Und nein, du kommst nicht drumrum diese Rechnungen zu bezahlen. Irgendwo in dem Vertrag, den du mit der Fahrschule gemacht hast, wird stehen dass sie Geld führ ihre Leistungen bekommt. Und das steht ihr auch zu, wenn du die Fahrschule wechselst.

Ich glaube, die Bescheinigungen füe EH-Kurs und Sehtest sind dein geringstes Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiissUnknown
04.07.2017, 08:18

Ich habe keine Fahrstunden gemacht... Ich habe nur die Anzahlung bzw. gebühren bezahlt d.h ca. 300-400€ waren das...sonst nichts...

0
Kommentar von MiissUnknown
04.07.2017, 08:31

Und ich habe nicht gesagt bzw. gedacht dad jemand sauer sein könnte...ich habe ja nur die stunden gemacht d.h lern stunden und keine praxis! Also Fahrstunden!!! Und ich habe keine theorieprüfung gemacht

0
Kommentar von MiissUnknown
04.07.2017, 09:32

Ich werde sowieso heute mal dort anrufen und dann mal nachfragen ob das Geld vlt. schon abgelaufen ist...wenn Ja hab ich halt pech dann lasse ich es erstmal und gehe dann erst in eine andere fahrschule bis ich dann die Anzahlung usw. in der neuen fajrschule zahlen kann

0

Die Anzahlung (vermutl. Anmelde- oder Grundgebühr) bei der Fahrschule ist natürlich weg, wenn Du den Ausbildungsvertrag (ohne Verschulden der Fahrschule) kündigst.

Deine eingereichten Zulassungsnachweise (Nachweis über Erste-Hilfe-Kurs und Sehtest) sind natürlich dein Eigentum und müssen dir zurückgegeben werden.

Entgegen der immer wieder geäußerten Meinung ist der Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein übrigens zeitlich unbegrenzt und für alle Klassen und Erweiterungen gültig - lediglich der Sehtest darf bei der Anmeldung nicht älter als 2 Jahre sein.

Solltest Du noch bis 2015 einen Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen besucht haben, gilt dieser nur noch für eine Anmeldung bis zum 21.10.17

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte man nicht vorher abschätzen können, wie viel der Führerschein kostet, und sehen ob die Ersparnisse reichen?

Der Erste-Hilfe-Kurs ist zwei Jahre gültig. Sprich, wenn du die Fahrprüfung dann nicht bestanden hast, musst du nen neuen Kurs machen. Gleiches gilt für den Antrag auf Führerscheinerteilung, die Theorieprüfung... Ich weiß nicht, wie lange solche Dinge gültig sind, aber das kannst du erfragen. Wenn du diese Fristen verpasst, musst du alles nochmal von vorne machen!

Der Wechsel der Fahrschule entbindet dich nicht davon, die geleisteten Theorie- und Fahrstunden zu bezahlen. Das Geld ist weg. Die Bescheinigungen von EH-Kurs und Sehtest sollten eigentlich beim Landratsamt sein, der Fahrschule helfen sie nichts.

Der sinnvollste Weg, finanziell wie vom Zeitaufwand her, wird sein: Geld leihen oder sonst wie besorgen und mit der jetzigen Fahrschule so schnell wie möglich zur Fahrprüfung (und diese bestehen). Alles andere wird dich unterm Strich teurer kommen und viel Zeit fressen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hameder
04.07.2017, 18:11

Der Erste-Hilfe-Kurs ist unbegrenzt gültig. Nur der Sehtest unterliegt einer 2-Jahres Frist !

0

Die "Scheine" sind da und eine Bestätigung der abgesessenen Theoriestunden bekommst du auch.

Das Geld ist weg, du hast die Leistung schließlich auch in Anspruch genommen.

Warum du allerdings die Fahrschule wechseln willst, die sicher auch nicht gratis sein wird, das bleibt allerdings offen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?