Fahrschule ohne Theorie?

13 Antworten

das kannst du sowieso bei jeder fahrschule machen. du benötigst i.d.r. kein theoriewissen um fahrstunden zu nehmen. ist allerdins besser sich schon mal vorher etwas beibringen zu lassen...

Nein...und mal ehrlich...Bei mir war die Theorie echt einfach nur hammergeil. Außerdem merkt man sich sachen einfach besser, wenn man sie hört. Und Fehler werden erklärt (bzw. man kann sie erfragen). Übe auch grade für Motorradtheorie am Computer, bin noch nicht bei ner Fahrschule, aber würde um nichts auf der welt drauf verzichten, da es das ganze einfach viel deutlicher macht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – habe selbst alle Klassen bis auf D und war LKW Fahrerin

NEIN das geht nicht find ich auch besser aber trotzdem kanns du das auch mache. nur musst du dann wisse das was da vorgeht und wie das seinsollt

nein, es ist Pflicht, daß du an 14 Theoriestunden teilnimmst (also an jeder Unterrichtseinheit mindestens einmal)

nein. erst ab 14 Theoriestunden wirst Du zur Theorieprüfung zugelassen. Fahren kann man aber schon vorher.

0

Genau, es gibt 14 Pflichtstunden an denen man teilnehmen muss.

0

egal ob pflicht oder nicht: es kann nur von vorteil sein, auch GEHÖRT zu haben, was du wissen mußt. es prägt sich besser ein, als wenn du es nur liest außerdem tauchen bei vorgefertigten informationen immer mal fragen auf- die nicht unbedingt dir selbst, aber anderen einfallen. diese fragen werden vom fahrlehrer beantwortet. gemeinschaft kann auch stark machen du kannst mit den anderen fahrschülern erfahrungen austauschen kurz du kannst nur gewinnen, gehe hin und lasse dich belehren!

Was möchtest Du wissen?