Fahrradschläuche dauernd kaputt?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es gibt einige Dinge zu beachten. Ich versuche einmal, möglichst alle aufzulisten.

Richtig flicken:
-der Flicken muss tatsächlich auf dem Loch sitzen, die Gummilösung sich vor dem Aufbringen des Flickens bereits "trocken" anfühlen und der Flicken gut aufgedrückt werden, so dass er komplett auf dem Schlauch klebt

-nach dem Flicken des Schlauches die Dichtigkeit des neuen Flickens aber auch des gesamten Schlauches (weiteres Loch?) nochmals im Wasserbad prüfen

-der Mantel muss vor dem Wiedereinbau innen frei von Schmutz (Sand o.ä.) und spitzen Gegenständen (Scherben, Dornen) sein, die noch ihn im stecken.

-beim Wiedereinbau darf der Schlauch nicht zwischen Felge und Mantel eingeklemmt und nicht mit den Reifenhebern beschädigt werden

-abgerundete Reifenheber aus Kunststoff verwenden, keine Löffelstiele o.ä.

-darauf achten, dass das Felgenband richtig sitzt und unbeschädigt ist
Es verrutscht gern mal oder wird spröde. Dann drückt sich der Schlauch durch den Luftdruck in die Löcher zu den Speichennippeln hin und bekommt irgendwann Löcher

-die Speichen sollten keinesfalls zu ertasten sein; stehen sie so weit über die Speichennippel, dass sie Abdrücke im Felgenband hinterlassen, sind sie wesentlich zu lang

-es sollten nirgendwo scharfe Kanten oder Grate sein; weder an den Felgenflanken, nicht an den Löchern zu den Speichennippeln, noch irgendwo anders im Bereich des Schlauches und des Felgenbandes.

Hochwertiges Material verwenden:

Ich persönlich fahre nur Mäntel von Schwalbe mit einer Pannenschutzeinlage und Schläuche von Schwalbe

Richtig fahren:
-auf ausreichend Luftdruck achten, sonst kann z.B. an Bordsteinkanten der Schlauch zwischen Mantel und Felge eingeklemmt werden, was zwei Löcher zur Folge hat ("Snakebite")

Einen Plattfuß kann man nie zu 100% ausschließen (neulich hat mir eine Scherbe den Mantel auf 5mm Länge aufgeschnitten) aber wenn Du alles tust, was in Deiner Macht steht, solltest Du eigentlich recht selten einen bekommen.

Käme "Sabotage" von anderen, die sich an Deinem Rad zu schaffen machen, in Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo sind denn die Schläuche meistens kaputt, außen zur Lauffläche oder innen zu den Speichen hin? 

Heutzutage sieht man auf Geh- und Radwegen häufig Glasscherben rumliegen, weil viele Idioten mit Bierflasche in der Hand rumlaufen und diese dort entsorgen. Wenn die Mäntel schon ziemlich abgefahren sind, dringen natürlich schneller mal Fremdkörper in die Reifen ein und bei der Demontage solltest du mal die Innenfläche des Mantels abfahren, ob da noch irgendwelche spitzen Dinge stecken, die da nicht hingehören. Auch mal das Felgenband prüfen, welches bei Hohlkammerfelgen als Hochdruckversion aus etwas festerem Kunststoff meist gelb oder blau besteht und nicht aus weichem Gummi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von molotov53
09.10.2016, 12:22

Das mit den Scherben mag ich zu bezweifeln. Habe ein DDR Fahrrad und musste da noch nie den Schlauch wechseln.

Und ja den Mantel prüfe ich schon immer beim Wechsel.

0

Wenn deine Löcher meist länglich aussehen und teils sogar 2 Löcher nebeneinander liegen -> mehr Luft. MTB bis 3,5bar Trekking bis 5bar RR bis 8bar so als grober Anhaltspunkt. Ansonsten verwende dicht gewebte Reifen (teurer, weil aufwändiger herzustellen), kontrolliere das Felgenband. Manche Rennradventile sind als einschraubarer Einsatz gebaut, sehr unauffällig, sind aber auch ab und zu locker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du vielleicht mal in deiner Felge bzw. in deinem Reifen nach spitzen Gegenständen gesucht? Wenn er immer wieder so schnell kaputt geht, kann es sein das zum Beispiel eine Dorne in deinem Reifen steckt, das wäre dann ein Problem... Prüfe mal Felge und Reifen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hatte als teenagerin mal eine scherbe IM mantel, von außen sah mans nicht gescheit, von inenn auch nicht, erst als ich den ganzen mantel mal richtig duchgekentet hatte, kam sie schließlich zum vorschein.

wir fahren eigendlich seit je her schwalbe schläuche. mäntel von Conti, oder schwalbe.

du solltest auch mal kontrollieren, ob sich die speichen durch das felgenband stechen durch das felgenband stechen

lg, Tessa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Felgenband über die Speichen, Mantel auf eingepresste Fremdkörper (Draht, Nägel, Dornen, Steine) untersuchen ! Absolut pannensicher ist ein Rad, wenn man in den Mantel einen alten, durchtrennten Mantel mit abgeschnittenen Flanken legt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir benutzen Schläuche von der Firma Schwalbe und die sind wie wir finden auch sehr gut. lass die finger von Maxxis. weitere habe ich nicht getestet oder verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich setze mal die Ordnungsmäßigkeit der Felgen voraus.

Ich persönlich fahre nur noch Unplattbar-Mäntel.

Fahre selbst etwas mehr als 7.000 km/a, da hält ein Schlauch schon mal 2,5 Jahre.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist es die Felge entgraten, alle Bohrspäne aus der Hohlkammer herausklopfen.

Was hast du denn für einen Mantel?

Kaufe einmal den Schwalbe Marathon, da dürfte von außen nichts mehr durchgehen.

Schlecht geflickt ist auch undicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ja eine Speichenfelge, leg in die felge mal ein Schlauchschutzband rein , ziehe dan schlauch und reifen auf das sollte die langlebigkeit deutlich erhöhen.

Die speichen drücken bei belastung während dem Fahren ja etwas durch und können kleine löcher in den Schlauch machen wo er dan luft verliert.

Sonst wirst du mit schläuchen bekannter Reifenhersteller (michelin, Continental, Pirelli und co) kaum was falsch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoermirzu
10.10.2016, 10:17

Felgenbänder sollten Standard sein; Michelin, Conti, .., sind oft teuer, meist leider nicht besser und der Fahrradhändler muss sie oft erst bestellen..

0

Schwalbe ist zu empfehlen. Außerdem achte darauf dass im Mantel kein Dreck ist, also beim Flicken immer die innenseite vom Mantel auch auf Dornen usw. kontrollieren, aber es darf auch kein Sand drin sein.

Ansonsten immer darauf achten, das genügend Luft im Schlauch ist. Wenn du mit zu wenig z.b. über einen Bordstein fährst kann der Schlauch zwischen Felge und Mantel eingeklemmt werden und dann hat er ein Loch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?