Fahrrad: Bei Feuchigkeit bzw. Regen quietschen die Bremsen!

9 Antworten

Fragt sich zunächst mal, was du überhaupt für eine Bremse hast. Scheibenbremse? Fe1genbremse? Bei beiden wäre die erste Maßnahme die Beläge einmal mit Schleifpapier abzureiben. Durch die rauere Oberfläche hört das Quitschen in der Regel auf. Bei Felgenbremsen solltest du auf jeden Fall auch einmal die Felgenflanken ordentlich mit einem alkoholhaltigen Flüssigkeit abreiben und den ganzen alten Dreck entfernen. Glasreiniger tut es hier ganz gut. Bei Scheibenbremsen eignet sich für die Reinigung der Bremsscheibe Bremsenreiniger. Wenn das auch nicht hilft, dann kann es auch an der Einstellung der Bremsen liegen. Wenn du alles neu eingestellt hast, sollte es eigentlich wieder fluppen! Hilft das auch nicht, können Spezialbeläge die Lösung sein, dann musst du allerdings anfangen Geld auszugeben. Achso, hier gibt es noch mehr Tipps zum Thema: http://www.bike-magazin.de/?p=350

Quietschen ist ein Zeichen von nicht richtigem Blockieren. Es gibt Bremsgummis, die fuer Regen gut sein sollen, haben einen Lederschicht in Gummi eingearbeitet/ sehr weiches Gummi funtioniert auch.

wenn du schreibenbremsen hast ist es nochmal, ein kleine schicht bildet sich auch die beläge dis weg geht oder dampft beim langen bremsen; wenn du öl drauf tust viel spass bei neuen belägen kaufen denn wenn du das machst bremsen die nicht mehr und kannst neue kaufen

... uebrigens kann quietschen auch wirkungsvoller als klingeln sein, ich habe es deshalb nie abgestellt!

reib mal die Beläge mit Schmiergelpapier ab

Was möchtest Du wissen?