Fahrlehrer wechseln?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

meine mutter hat mit 55 jahren noch den führerschein gemacht, das war 1976 eine reife leistung (und "frau am steuer" noch immer ein thema)

gelernt hat sie mit einem guten fahrlehrer auf einem audi 50, den sie mit schaltung schnell gut beherrscht hat (ich bin mal hinterhergefahren mit meinem moped, weil ich es mit eigenen augen sehen wollte, wie mama sich so anstellt :)

vor der prüfung kam der chef und meinte, schaltung sei zuviel stress für eine 55jährige, daher solle sie jetzt automaticstunden machen und dann die prüfung entsprechend.

also stieg sie um auf einen BMW 2002 tii mit automatik, von 45 PS auf 130 PS, von einem fahrlehrer zum anderen und von einem kleinwagen auf eine limousine.

der erfolg war, dass sie nochmal soviele fahrstunden brauchte wie vorher, und sie total verunsichert war. sie ist anschliessend prima gefahren, aber der führerschein wurde doppelt so teuer wie geplant.

was ich damit sagen will: schlechte fahrlehrer gibts schon immer, und wenn du nicht zufrieden bist - wechsele den lehrer und wenn das nicht klappt, die fahrschule.

die verdienen geld damit wenn du es nicht hinkriegst. also wehr dich.

Danke! :)

0

Hey. Du bist zahlender Kunde. Also hast du einen Anspruch darauf, einen ordentlichen Service gewährleistet zu bekommen. Dazu gehört, dass dich dein/e Fahrlehrer/in schnellst- und bestmöglich an die Prüfungen bringt. Ist das nicht der Fall, beschwer dich erst bei ihr. Wenn sich danach nix tut, geh zum Chef und verlange nach einem Fahrlehrerwechsel.

Vielen Dank!

1

Beschwere dich einfach beim Chef. Sag alles, was du hier geschrieben hast.

Eigtl. muss ein Fahrlehrer immer auf seine Schüler achten und sofort eingreifen können, bevor etwas passiert.

Ich meine zwar, dass mein eigener Fahrlehrer auch mal am Handy gespielt hat oder etwas gegessen, aber das waren so ein, zwei Minuten mal.

Außerdem musst du abwechselnde Strecken fahren, wegen Nachtfahrt, Autobahn, Stadt und Land.

Leider weiß grad nicht, wieviel Stunden insgesamt nötig sind und wie teuer die heutzutage wären. Aber mir scheint das etwas zuviel. Vielleicht irre ich mich auch.

Die Pflichtstunden hab ich alle schon längst hinter mir

0

Ich würde die Fahrschule wechseln.

Aber ich würde dem Chef von dem Verhalten der Fahrlehrerin berichten.

Das wird ihn sicher sehr interessieren.

Danke!

0

Also ich würde aufjedenfall in die Fahrschule gehen und da im Büro fragen ob du einen neuen Fahrlehrer kriegen könntest. Als Fahrlehrer(in) muss man genauso konzentriert sein und auf alles achten wie der Fahrschüler auch.

Danke werd ich machen!

0

Was möchtest Du wissen?