Extensions Methode?

1 Antwort

Aus meiner Erfahrung raus, wäre entweder ein Weaving die schonendste Methode für Dein eigenes Haar (Tressentechnik), oder was ich persönlich bevorzugen würde, einfach Clip-Ins, weil da die ganze Haarpflege nicht ganz so kompliziert ist. Bei der Methode werden normalerweise jeweils drei Tressen eingearbeitet oder eben drei Tressen eingeklipst. Das Einnähen ist dabei normalerweise gar nicht so teuer. Allerdings sollte man bei der Qualität der einzuarbeitenden Haare auf keinen Fall sparen, also am besten "Remy" nehmen. Die Tressen kann man dann immer wieder entfernen und danach neu einarbeiten lassen, das muss etwa alle drei bis fünf Monate gemacht werden, je nachdem wie sich schnell das eigene Haar nachwächst. Bei vernünftiger Pflege der Tressen, halten sie dann mehrere Jahre, sodass danach nur noch die Kosten für das Entfernen und wieder Einnähen anfällt. So gesehen sind HOCHWERTIGE Clip-Ins geschickter.

Bei allen von Dir genannten Techniken ist das Problem, dass es da leider auch recht viele Pfuscher gibt.

Schreib doch mal, woher Du kommst. Eventuell könnte ich Dir Tipps zu einem guten Geschäft geben.

Wenn Du welche kennst, die eine Haarverlängerung haben und die damit zufrieden sind und wo es sich gut aussieht, frag einfach, bei wem sie es machen ließen.

Wenn man geschickt ist, kann man sich Clip-Ins auch selbst nähen. Dazu gibt es auf YouTube gute Anleitungen, allerdings gibt es leider auch Anleitungen dort, die keinen Schuss Pulver wert sind!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

10anonymus03 
Beitragsersteller
 03.10.2018, 09:16

Danke für dein Kommentar! :-)

ClipIn's kommen für mich nicht in Frage, da ich etwas dauerhaftes möchte und mich nicht jeden Tag morgens vor den Spiegel setzen will um die Dinger reinzumachen, wenn ich in der Arbeit sowieso meistens Zopf oder Dutt trage.

Das mit den Tressen finde ich auch grundsätzlich super, jedoch habe ich Angst dass man das bei mir sieht.

Habe eben sehr dünne unvoluminöse Haare und ich kann mir vorstellen dass man die *beule* von den Tressen sieht...

Komme aus Österreich, 50km von Wien.

LG

0
tanztrainer1  03.10.2018, 09:28
@10anonymus03

Hab ich dann schon mitbekommen, als ich Dir eine PN geschickt habe. Aber ich könnte mich ja umhören (afrikanische Community und so, die haben ja meist untereinander immer gute Kontakte!) Leider ist mein Tipp für Dich viel zu weit weg. Schreib eben in einer PN, wo das genau ist...

0
tanztrainer1  03.10.2018, 09:33
@10anonymus03

Gut gemachtes Weaving fällt nicht auf, man darf allerdings nicht an einen Pfuscher geraten.

0