Ex weint nach abschliesendem Gespräch?

12 Antworten

Was ist das denn für eine Trennung, wenn sie gleichzeitig will, dass weder sie noch du neue Partner bekommst.

Ihr seid noch sehr, sehr jung, hm?

Wenn es dich freut, das klingt schon, als hinge sie noch sehr an dir. Aber vielleicht ist das nicht gut, wenn eure Beziehung solche Probleme hatte. Irgendwas war ja, weswegen sie sich getrennt hat.

Ich denke, ihr solltet in einer Woche oder so noch mal reden. Wenn sich die Gedanken und das Gefühlschaos etwas geglättet haben.

ich 21 sie 18. und das Gespräch wird es nicht geben weil ich sie in ruhe lassen soll und sie meint dadurch wird alles nur wieder hochgewirbelt

0
@Legacy21

Also ihren Wunsch nach Ruhe solltest du wirklich respektieren. Sie scheint völlig durcheinander zu sein und völlig überfordert, wofür auch das Abblocken spricht.

Vielleicht meldet sie sich in ein paar Wochen selbst bei dir. Ansonsten solltest du damit in deinem eigenen Interesse abschließen.

Tut mir leid wegen deines Schmerzes.

1

weiß gott, was passiert ist.

im bekanntenkreis hatte ich ein pärchen, das ca. 8 jahre zusammen + 3 jahre verheiratet war. in den letzten 2 jahren war das verhältnis sehr sehr schlecht, für außenstehende wie rosenkrieg (film), und dann meinte er, sie sollte ihn verlassen, denn er hat angst, er könnte ihr was antun

beim abschied spielte im radio (zufällig) "the power of love" und die haben beide geweint wie schlosshunde  

naja wenn man wirklich keine gefühle mehr hat wird man sich ja wohl nicht so schmerzlich von einander trennen. Vielleicht wäre eine Beziehungspause angesagt, da kann man nochmal überlegen und überdenken (in ruhe) kannst ihr das ja mal vorschlagen, klingt ja echt komisch wenn sie weint, sich trennen will, aber keinen anderen will und dich so umarmt..hm

vielleicht war sie einfach total überfordert mit eurer bezieung und weiss nicht weiter. Eine Pause wäre besser als wenn sofort alle Türen zugeschlagen werden.

hatten schon zwei pausen :/

0

Du hast einiges falsch gemacht. Ich will es hier nicht aufzählen.

Was du machen solltest, ihre Meinung zunächst einmal zu akzeptieren.

Sage ihr, das du für sie da bist, wenn sie dich braucht.

Dazu stehe dann auch, gleich wie es ausgeht.

Sonst nichts. Alles andere verunsichert euch nur beide.

Er hat nichts falsch gemacht.

Der einzige der hier was falsch macht bist du, da du glaubst jeder Mensch geht gleich mit Gefühlen um.

0
@PedersenG

Du kannst ja glauben was du willst. Es geht doch gar nicht darum, das beide geweint haben. Aber das wirst du sicher nicht verstehen.

0

naja liebe verpufft halt nicht. liebe ist aber nicht alles.

irgendein Grund wird sie haben

und deswegen musst DU DIE FÜSSE STILHALTEN. sie muss zu dir zurück kommen. sie weiß nun bescheid du liebst sie noch wärsr für ein Neubeginn bereit.

den rest muss sie von sich aus machen sonst ist in 3 monaten wieder Schluss 

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – man lebt halt xD

Das mit dem Füße still halten ist allerdings für mich z.b. aktuell unmöglich.
wenn sie fix entschlossen ist zu gehen wegen vielen Streitigkeiten (kein fremdgehen) wie sollte man sich im Optimalfall bei der letzten Sachenübergabe verhalten? Ich werde weinen wie ein Schlusshund, ist das kontraproduktiv? Oder noch um eine letzte innige Umarmung bitten???

0

Was möchtest Du wissen?