exfreund liebt mich noch will aber keine beziehung mehr was tun?

9 Antworten

Sorry, aber schieß ihn in den Wind, bei so einem umhergelabere ist er doch eh ein Feigling, der sich nicht traut, entgültig Schluss zu machen.

Ich weiß, das ist schwer, aber wenn ihr Freunde bleiben würdet, würdest du dir nur Hoffnungen machen und ihn eindrängen, weil du dich wichtiger als andere seiner Freundinnen fühlen würdest.

Manchmal muss man loslassen und irgendwann findest du jemanden, der mehr Eier hat :p

Liebesstile

Liebe ist ein Begriff, den die meisten Menschen mit klar definierten Vorstellungen verbinden. Unsere Praxis zeigt jedoch, dass Menschen sehr unterschiedliche Auffassungen über Liebe haben. So steht für den einen Leidenschaft und Sex an erster Stelle, für eine andere Person handelt es sich um Liebe, wenn sie eine/n PartnerIn hat, der die gleichen Interessen teilt und mit dem sie die eigenen Träume verwirklichen kann.

Unsere Vorstellungen über die Liebe sind individuell sehr unterschiedlich und entstehen einerseits auf der Grundlage des kulturellen Kontextes und andererseits durch persönliche

Erfahrungen. Der Soziologe J. A. Lee hat bereits in den 70ern den Versuch unternommen, unterschiedliche Formen der Liebe zu klassifizieren, und beschreibt in seinem Buch „Colors of Love“ sechs Liebesstile:

Romantische Liebe - Eros

Bei der romantischen Liebe steht das Gefühl der Verliebtheit im Vordergrund. Der/die Geliebte wird als sehr attraktiv wahrgenommen und löst körperliche Erregung sowie sexuelles Interesse aus. Romantisch Verliebte sehnen sich danach, dem anderen nahe zu sein, dem/r Geliebten viel von sich selbst mitteilen und viel von ihm erfahren. Das Phänomen der Liebe auf den ersten Blick kann in diese Kategorie eingeordnet werden. Dieser romantische Liebesstil findet sich bei Männern häufiger als bei Frauen

Besitzergreifende Liebe - Mania

Dieser Liebesstil stellt eine Überhöhung der romantischen Liebe dar, wobei auch hier Sexualität und Leidenschaft eine wichtige Rolle spielen. Bei diesem Liebesstil wird der/die PartnerIn zum absoluten Lebensmittelpunkt, zum Zentrum des Universums. Die geliebte Person erscheint perfekt und man kann sich nicht vorstellen, ohne sie zu leben. Die dauernde Fokussierung auf die/den PartnerIn ist oft auch mit Eifersucht oder Misstrauen verbunden.

Mania-Liebende sind eher "in die Liebe verliebt" als in ihre/n PartnerIn. Wer zu besitzergreifender Liebe neigt, ist ängstlich-ambivalent an den Partner gebunden, hat daher Angst verlassen zu werden und reagiert oft mit Klammern.

Freundschaftliche Liebe - Storge

Aus längerer Bekanntschaft, durch gemeinsame Interessen und Freizeitaktivitäten entwickelt sich allmählich die freundschaftliche Liebe. Sexuelle Anziehung entwickelt sich erst im Laufe der Zeit; die Verbindung ist durch Toleranz, Vertrauen und Respekt gekennzeichnet. Für Storge-Liebende ist die Liebe eine tiefe Freundschaft, eine liebende Zuneigung, die sich mit der Zeit entwickelt, kein mysteriöses, mythisches Gefühl.

Obwohl dieser Liebesstil meist von älteren Paaren bevorzugt wird, ist er altersunabhängig. Freundschaftliche Liebe erlaubt aufgrund der emotionalen Gelassenheit, die mit diesem Liebesstil verbunden ist, der/m PartnerIn gegenüber tolerant zu sein und ihr/m mit Respekt zu begegnen.

Spielerische Liebe - Ludus

Dieser Liebesstil steht für Freiheit und Ungebundenheit - auch im sexuellen Bereich. Nicht eine stabile Beziehung mit Verpflichtungen wird angestrebt, sondern Spaß, Vergnügen und Abwechslung stehen im Vordergrund. In der spielerischen Liebe wird keine feste Bindung beabsichtigt, sondern es geht um die Erfüllung von sexuellen Wünschen hier und jetzt. AnhängerInnen der spielerischen Liebe scheuen oft feste Bindungen und haben auch mehrere PartnerInnen zur gleichen Zeit. Dieser Liebesstil findet sich bei Männern häufiger als bei Frauen.

Eine Affäre, ein sexuelles Abenteuer oder auch eine langfristige Beziehung kann für die/den PartnerIn mit großem Leid verbunden sein, vor allem wenn intensive romantische Gefühle bei ihr oder ihm geweckt werden. Oft gibt es vorübergehend andere PartnerInnen, wobei diese KurzzeitpartnerInnen nach kurzer und möglicherweise intensiver sexueller Beziehung, die sie oft sogar für den Beginn einer "großen Liebe" halten, mit Zurückweisung und Verlassenwerden konfrontiert sind.

Pragmatische Liebe - Pragma

Bei der pragmatischen Liebe spielen in erster Linie Vernunftgründe eine Rolle für das Eingehen einer Beziehung. Typische Fälle sind z.B, ein Kinderwunsch, der sich leichter in einer fixen Partnerschaft realisieren lässt oder aber man möchte in einem größeren Haus leben, was zu zweit leichter finanzierbar ist. Pragmatisch Liebende orientieren sich an einer Reihe von Eigenschaften, die ihr/e zukünftige/r PartnerIn besitzen sollte. Wenn sie dann auf eine geeignete Person treffen, sind sie bereit, eine feste Bindung auf dieser Basis einzugehen. Gefühle spielen hier keine so zentrale Rolle.

Pragmatisch Liebende können durchaus eine Neigung haben, auch spielerisch zu lieben. Einerseits haben sie eine feste Partnerschaft, Sicherheit und die Möglichkeit mit einer/m akzeptierten PartnerIn ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Auf der anderen Seite können sie die leidenschaftliche Seite der Liebe in Affären und sexuellen Abenteuern ausleben.

Altruistische Liebe - Agape

...

http://www.partnerschaftsberatung.at/liebesstile.html

Er liebt dich nicht mehr:-( Er wollte dich nur nicht zu sehr verletzen:'(

Lass ihn los, es gibt für dich eine neue Liebe und das kann morgen schon sein! Du hast es nicht nötig ihm hinterherzulaufen/weinen!

Neues Jahr,neues Glück ;-)

Sicher dein erster freund ne?

Viele haben probleme ihren ersten freund loszulassen. Aber um deiner selbst willen solltest du ihn gehen lassen. "Nur freunde" würde dich kaputt machen. Und spätestens wenn er mit einer neuen ankommt, geht es dir schlechter als jeh zuvor.

Also tu es für dich ;)

was haltet ihr von freunden mit gewissen vorzügen?

Das ist für ihn die beste und für dich die schlechteste Lösung. Andere Mütter haben auch hübsche Söhne.

Und ganz normale freunde bleiben? Ich meine immerhin war er meine erste große liebe

0
@htcgangster

Und ganz normale freunde bleiben?

Wozu? Außerdem haben Freundschaften andere Grundlagen (gemeinsame Interessen) als Beziehungen (sexuelle Anziehung).

Ich meine immerhin war er meine erste große liebe

Ja genau, "war"...

0

Was möchtest Du wissen?