Ex hasst mich immer noch, wieso?

6 Antworten

Ich nehme an, dass er dich nicht hasst, sondern "nur" einen mordsmäßigen Zorn auf dich hat, weil du ihn - vermutlich ganz gegen seine Vorstellung verlassen und/oder den Laufpass gegeben hast.

Verletzter Stolz zusammen mit Charakterschwäche dürfte es diesem Typ Mann unmöglich machen, sich mit dir auszusprechen und ein "neutrales" Verhältnis zu dir aufzubauen.

Ich würde dir sehr davon abraten, nochmals - erneut - Kontaktversuche zu starten. 

Du würdest dabei nur noch mehr verletzt werden ... und ... er würde sich in seiner Rolle, als der, dem Unrecht geschehen ist, noch mehr "einmauern".

Gehe ihm aus dem Weg und beachte ihn nicht, wenn er dich "freundlich" grüßen sollte, dann erwidere den Gruß (aber nicht zu überschwänglich). Mache dein Ding, und zeige nicht, dass du darauf wartest, dass er wieder "pflegeleichter" und einsichtiger werden könnte.

Mit einem Wort nimm du dich zurück ... und ... vergiss was an Schlechtem passiert ist. Aus ist aus ... und solche Typen können nicht anders, sie müssen so reagieren.

Ihr seid alle so lieb, echt! Danke. Das Problem liegt nur darin, dass ich ihm gerne erklären würde, warum ich damals so gehandelt habe. Und ich weiß, dass ich natürlich auch nicht immer fehlerfrei war. Ich verstehe seine Wut und würde ihm diese gerne wenigstens etwas nehmen und Klarheit schaffen. Natürlich will ich ihn nicht zurück haben, aber finde es halt traurig wie er von mir denkt.. Was ich wiederum auch verstehen kann, weil es einfach eine schwere Zeit war und mir der Kopf überall stand und ich ihn deswegen vernachlässigt habe. 

Ich wünschte dir, dass dir die Abneigung deines Exfreundes so am Allerwertesten vorbeigeht, als ob in China ein Sack Reis umfällt.

Wozu willst du einen neuen Kontaktversuch starten. Damit demütigst du dich doch nur.

Auch die Frage ist überflüssig , warum er dich hasst. Lass ihn einfach in Ruhe. Du schließt jedenfalls mit dem Thema nicht ab, wenn du dir weiter seinen Kopf zerbrichst.

Ich kriege sie nicht aus dem Kopf? (Keine Schwärmerei)?

Hallo, ich habe irgendwie ein komisches Problem.

Ich bin seit 5 Monaten aus einer Trennung raus und mittlerweile habe ich nicht mehr wirklich negative Gefühle, sprich ich trauer nicht mehr.
Mir geht es tatsächlich richtig gut, aber darum geht es hier eigentlich nicht.

Ich habe nur irgendwie das Problem, dass ich ab und an an sie denke und es mich mittlerweile wie gesagt nicht mehr verletzt, aber wahnsinnig nervt.
Zum Beispiel hat gestern mein Vater über Ehe geredet und hat so erzählt wie die Ehe von meinen Eltern so gut funktioniert hat und alles was auf meine Mutter bezogen war, habe ich sofort mit dem Gesicht meiner Ex gehabt.

Ich nehme einfach mal an, dass ich sie mir überall reinvorstelle, weil ich mit ihr ja Pläne hatte und wir ja ziemlich lange zusammen waren. Aber so Momente sind ja noch okay.

Es gibt dann noch so Momente, wo ich mit Freunden unterwegs bin und wir so viel Spaß haben, dass man selbst merkt wie glücklich man gerade ist und dann stellt mein Gehirn automatisch eine Gegenfrage: "Wieso wundert es dich, dass du glücklich bist?" und dann fällt mir automatisch wieder ein "Weil ich ziemlich lange gebraucht habe wieder glücklich zu werden wegen meiner Ex" und dann denke ich SOFORT an sie. Es ist aber ein neutrales Denken und beeinflusst mich nicht mal, nach 10 Sekunden vergesse ich sie wieder. Aber ich habe wenn ich ehrlich bin keine Lust jedes Mal, wenn ich glücklich bin an eine Person zu denken, die mir eigentlich nicht gut getan hat.

Gibt es da irgendwelche Tricks, wie man das vermeiden kann?

...zur Frage

Profilbilder mit dem Ex

Hallo Leute ich wollte euch mal fragen was für Erfahrungen ihr mit dem Thema habt. Also ich bin jetzt seit fast 4 Monaten mit meinem ex getrennt. Er hat seit 3 Wochen eine neue. Doch wir beide haben bei Facebook noch unsere gemeinsamen profilbilder drin.. Ich frage noch wieso er diese nicht löscht? Er hat ja jetzt eine neue und die Trennung ist schon was her.. Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Es geht mal wieder um den ex?

Hallo ihr lieben. Ich weiß, ich weiß „Hast du denn keine Freunde mit denen du darüber reden kannst“ fragt ihr euch bestimmt. Doch die habe ich nur ist das alles ein ganzes durcheinander dass ich sie nicht damit belasten möchte und ich stattdessen euch mal frage. Ich versuche das so kurz und kopfschmerzfrei wie nur möglich zu halten. Vor sechs Monaten ging meine fast drei jährige Beziehung mit meinem ex in die Brüche, da wir uns nur noch gestritten haben und er „den Pascha“ raushängen lassen hat womit ich gar nicht einverstanden war. Daraufhin folgten viele Gespräche und ich (idiotin) bettelte ihn auf verschiedenen art und weisen zu mir zurückzukommen. Nach der Trennung hatten wir einen Monat kontakt woraufhin ich aber den Kontakt abgebrochen habe, da mir das alles zu viel wurde und die Frauengeschichten sich häuften. Ca. eins, zwei monate später erfuhr ich dass er fremdgeflirtet hätte, was mich aber gar nicht überraschte, da er schon seine Vergangenheit in dieser hinsicht in unserer beziehung auch schon hatte. Ein monat darauhin erfuhr ich dass er während der beziehung mit einer bekannten geschlafen hat. Das schockte mich aber außer Ekel empfand ich nichts. Ich sprach mit der Frau und die bestätigte mir das und meinte dass sie von der Beziehung nichts wusste. Was ich ihr auch glaube da viele Argumente die sie brachte dafürsprachen. Ich fiel nach der Trennung in ein tiefes loch und erlitt auch an einer essstörung. Aus dem Loch kam ich aber erstaunlicherweise auch schnell wieder raus, da mir mein eigener Wert klar war und ich mich in Bücher lesen und die arbeit geschmissen habe. Nun, sechs monate nach der Trennung würde ich sagen, dass meine Gefühle sehr minimal sind. So, dass ich nicht einmal sagen kann ob noch welche da sind. Aber seit einigen Tagen geht es mir total schlecht und ich wüsste gerne wieso er mir das angetan hat. Wieso er eine andere Frau zu sich einlud die das komplette Gegenteil von mir ist und mit ihr schlief. Hat jemand von euch Erfahrungen in dem Bereich und kann mir sagen wieso man so sehr an diesem „Wieso?“ klammert? Ich kann mich auf keinen anderen Menschen einlassen und Sex ist für mich ekelhaft. Er war mein erster und ich seine erste und dementsprechend denke ich bei dem Thema auch an ihn. Ich bin schon so weit gekommen, dass ich denke ich bräuchte hilfe, weil ich mich an dem „wieso?“ so klammere. Kontaktieren kann ich ihn auch nicht. Er meinte er würde mich überall blockieren, da ich im sozialen netzwerk sehr präsent bin. Er wolle nichts von mir sehen um mich zu vergessen. Ich beauche ganz dringend hilfe!!

danke im vorraus ihr lieben und schöne feiertage

...zur Frage

Depressiver Ex hört nicht auf mir zu schreiben?

Ich habe folgendes Problem; vor ca. drei wochen habe ich eine mehr oder weniger feste Beziehung beendet. Es hat für mich einfach nicht gepasst und mir geht es seit der Trennung auch besser. Mein Ex hat mir allerdings während dem Trennungsprozess gestanden, dass er seit früher Kindheit an Depressionen leidet. Er war noch nie bei einem Psychologen und weigert sich auch zu einem zu gehen. Mir ist schon aufgefallen, dass er immer eine gewisse Unruhe in sich hatte, aber das habe ich wohl verdrängt. Jedenfalls meinte er selbst, dass es ihm im letzten halben Jahr deutlich besser ging. Davor gab es schon zeiten wo er es über Jahre hinweg kaum geschafft hat vor die Tür zu gehen. Auf das Thema Selbstmordgedanken habe ich ihn bewusst nicht angesprochen.

Jetzt habe ich das Problem, dass er mit der Trennung überhaupt nicht klar kommt. Er schreibt mir fast täglich, aber ich traue mich nicht ihn zu blockieren. Ich will ihm die Trennung so leicht wie möglich machen, aber weiß nicht wie. Ich habe schon versucht mit ihm zu reden, aber er wendet alles immer so, dass es noch schlimmer ist als vorher. Jetzt antworte ich ihm seit ein paar Tagen nichtmehr, aber das schlechte Gewissen lässt mich nicht los.

Hat jemand schonmal eine ähnliche Situation gehabt? Wie mache ich ihm die Trennung am leichtesten und mache trotzdem klar, dass es eine endgültige entscheidung ist?

schonmal danke im vorraus

...zur Frage

Wieso wollen Jungs nach einer Trennung keinen Kontakt mehr?

Hallo.
Mein Ex Freund hatte vor etwa 2 Monaten plötzlich mit mir Schluss gemacht.
Ich war sehr schockiert und verletzt weil es so plötzlich kam aber ich war danach immernoch bereit eine Freundschaft zu führen. Nicht weil ich ihn zurück wollte sondern es mir zu schade war, nach der Trennung auch eine jahrelange Freundschaft zu verlieren.
Jedoch will/wollte ER keine Freundschaft. Hat auch den Kontakt zu mir komplett abgebrochen,mich überall blockiert und meinte auch,dass er mich nie wieder sehen will.
Wieso wollen Einige Jungs / Männer keine Freundschaft mehr obwohl SIE sich getrennt haben?
Und wieso hat ER so reagiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?