ersthund zwickt zweithund ---eifersüchtig?

6 Antworten

Offensichtlich haben deine Eltern ihrem Hund nicht beigebracht, dass sie begrüssen wen sie wollen. Ihr Hund hat das zu dulden. Da sind ganz klar die Grenzen für einen Hund.

Schäfer und Retriever sind völlig andere Hunde, ihr Verhalten ist grundsätzlich anders.

Ohne die Situation gesehen zu haben, würde ich eher annehmen, dass deine Labrador Hündin, Beschwichtigungsverhalten zeigt und nicht Freude.

Du musst sicher nicht die Hündin der Eltern auch noch darin bestärken, der Herr im Hause zu sein.

Die Tonangeber im Haus müssten die Eltern, nicht der Hund.

Durchaus möglich, dass es demnächst zu einer Beisserei kommt .

Niemals würde ich einen Welpen oder Junghund mit einem älteren Hund zusammen bringen der nicht absolut gut erzogen ist. Schon gar nicht, wenn der erwachsene Hund ein Schäfer und der jüngere Hund ein Retriever ist.

Dein Hund lernt falsches verhalten.

Die Schäferhündin verteidigt ihr Territorium und ihr Rudel (= Deine Eltern) gegen den Eindringling. Das Problem sehe ich darin, dass Deine Eltern der Schäferhündin offenbar bislang nicht klargemacht haben, dass sie die Alphatiere sind. Die Hunde gehören in der Hierarchie ans unterste Ende, und das muss die Schäferhündin offenbar lernen. Ohne grundsätzlich die Abläufe bei Euch etwas zu wissen, ist es unmöglich zu sagen, an welchen Ecken und Enden die Erziehung falsch läuft und was Ihr alles ändern müsst. Am besten versucht Ihr es mal mit Hundeschule oder holt Euch einen Hunde-Profi ins Haus, der Deinen Eltern (und vermutlich auch Dir) sagen und zeigen kann, was alles falsch gemacht wird und wie man einen Hund richtig erzieht. Denn mit zunehmendem Alter wird das nicht besser werden, sondern falsches Verhalten potenziert sich in der Regel.

hallo..ich habe einen prager rattler 9 jahre und seit 2monaten einen podenco /windhund aus portugal (tötungsstation) 9 monate. beide sind weibchen. ich hab das gleiche problem..die ältere erzieht sie, aber manchmal erscheint es mir zuuu streng zu sein. wir lassen sie es selbst austragen. geben der älteren zuerst futter..leckerchen..und ansonsten klappt es ganz gut! ich möchte aber trotzdem mit der älteren in eine hundeschule. ich wohne in emsdetten 48282..kennt jemand eine gute?? lg petra albrecht

Meine "beste freundin" ist krankhaft eifersüchtig und nun?

Ich ( weiblich, 14 Jahre) habe da ein kleines Problem. Eine gute Freundin von mir, nennen wir sie mal Sibylle ist extrem Besitz ergreifend und krankhaft eifersüchtig. Ich darf mit niemandem reden, ich darf mich mit niemandem treffen ich darf sie nicht eine minute alleine lassen ansonsten flippt sie aus. Das war schon immer so und ich hab das soweit es ging ignoriert weil sie davon abgesehen wirklich ein toller Mensch ist und ich sie total lieb habe. Aber in letzter Zeit wird es immer schlimmer. Da meine Eltern getrennt sind besuche ich öfter meinen Familie bei meinem Vater. Außerdem Klappere ich regelmäßig die exfreunde meiner Mutter ab weil ich mich gut mit ihnen verstehe. Aber selbst auf meine Familie ist "Sybille" eifersüchtig. Ich nehm mir immer Zeit für sie wenn es geht wirklich immer aber inzwischen beschimpft sie sogar meine Familie als beschissen. Das macht mich fertig. Sie ist nicht der einzige Mensch in meinem leben aber das akzeptiert sie nicht. Das dumme ist das ich der einzige Mensch in ihrem leben bin, sie hasst ihre Familie und hat keine anderen Freunde. Aber kann sie das auch von mir erwarten? Sie erwartet von mir ihre Macken zu akzeptieren aber langsam reicht es mir. Ich hab immer zu ihr gehalten auch wenn ich mich damit unbeliebt gemacht hab denn das tut man für Freunde. Doch letztens habe ich mich sehr mit ihr gestritten weil ich mich nicht mal 10 Minuten mit jemand anderem unterhalten durfte. Ich bin total ausgetickt das sie mir sowas nicht verbieten kann. Ich fühl mich eingeengt und Überlege die Freundschaft zu beenden. Aber ich fühl mich auch schuldig weil sie ja sonst niemanden hat. :(

...zur Frage

Hündin liegt nur noch lustlos rum

Hallo.

Meine 5 Jahre alte Labradorhündin liegt seit Monaten nur noch rum. Sie hat keinen Spaß mehr am Spielen im Garten; läuft nicht mehr euphorisch hinterher, wenn man ihr Lieblingsspielzeug nimmt; usw. Als Welpe war sie der aufgeweckteste und verspielteste Hund, den ich kenne. Und heute steht sie nicht mal auf, wenn wir Heim kommen (Früher hat sie immer auf uns gewartet und sich dann tierisch gefreut, wenn wir wiederkamen).

Wie gesagt, seit Monaten liegt sie nur noch auf ihrer Decke und beachtet auch noch kaum unsere andere Hündin, die 3 Jahre älter ist. Von dieser kennen wir dieses Verhalten mit dem 'rumliegen', allerdings ist sie auch ein sehr ruhiges Tier und war schon immer so.

Dazu hab ich das Gefühl, dass sie mich nicht mehr wirklich mag. Sie freut sich z.B. viel mehr, wenn meine Eltern sie streicheln und kraulen. Ich versuch wirklich alles, damit sie wieder Interesse zeigt, aber keine Chance.

Weiß jemand, was sie haben könnte? Krank ist sie auf jeden fall nicht, wir haben sie schon durchchecken lassen.

Danke.

...zur Frage

Wann weiß ich, ob ich bereit bin für einen Hund?

Ich hatte bisher keine Haustiere, auch meine Eltern nicht (meine Mutter hatte vor meiner Geburt eine dt. Schäferhündin) Seit einigen Monaten, denke ich ab und zu über einen Hund nach und in den letzten Wochen sehr intensiv. Ich war in einer sehr langen Beziehung und ich habe das Gefühl, dass ich mir von Herzen einen träuen Begleiter wünsche, der sich auf mich freut und dem ich meine Zuneigung schenken kann! Ich lese mir Informationen durch und gucke Videos, wie man ein Hund hält, aufzieht, erzieht, was man füttern kann, wie man ihm was beibringen kann. Mir ist klar, dass ein Hund kein Spielzeug ist.

Ich dachte an einen Welpen, also dass er vorher keine andere Besitzer als die Hundeltern hatte. Über einen Hund aus dem Tierheim habe ich auch nachgedacht, die tun mir etwas leid. Aber dort steht sehr oft einzeln oder in Kombination, dass der Hund ist krank/beinträchtigt, älter oder rasse/hundeerfahrene brauch, weil er "schwieriger" ist.

Die nächsten ca. 6 Monate ich sehr viel Zeit, ich wohne in der Großstadt mit Park unmittelbar vor der Wohnung!!

Wie finde ich heraus, welche Rasse wirklich die richtige für mich ist? Ich mag auf jeden Fall diese kleinen Hunde überhaupt nicht, Listenhunde auch nicht. Ich finde, z.B. Schäferhunde toll. Ich habe mich über diese und andere Rassen natürlich auch informiert...  Ich dachte an eine Hündin, sie sollen leichter erziehbar sein, sind auch immer etwas kleiner als die Rüden...

...zur Frage

Eifersucht auf die Freundin von meinem Schwager?

Ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich bin eifersüchtig auf die Freundin vom Bruder meines Freundes. 

Sie hat meine Schwiegereltern 2 - 3 Monate früher kennengelernt & sie versteht sich so gut mit ihnen und sie versteht sich so gut mit meinem Freund er freut sich immer das sie kommt und das nervt mich. 

Ich will auch so ein Verhältnis zu seinem Bruder haben und zu seinen Eltern. 

Das Verhältnis zwischen ist zwar gut aber ich will das es toppt. Sie ist sehr nett und lieb aber ich habe trotzdem diesen Hass. Sie ist sehr selbstbewusst. Sie studiert in Nürnberg und kommt deswegen alle 2 - 3 Wochen für paar Tage und diese paar Tage lebt sie bei denen. Sie hat viel Zeit mit denen Zeit zu verbringen. 

Selbst wenn sie nicht da ist und ich seine Eltern besuche selbst dann wird über sie geredet. Ich will das auch. 

Obwohl sie ziemlich nett ist habe ich so ein Hass gegen sie und versuche sie immer zu vermeiden. Mich regt das einfach alles auf . 

  • Hat jemand Tipps? 
  • Hat das was mit meinem Selbstbewusstsein zu tun? 

Ich will selbst nicht so sein aber es klappt einfach nicht anders. Ich bin Italienerin sie ist Afghanin und die Familie Türken.

...zur Frage

Kaninchen schwanger 2 weibchen?

Hallo ich habe 2 Kaninchen ungefähr 2 Monate alt sie sind Geschwister und habe sie bei mir seit ca 1 Monat, das eine kaninchen rammelt oft das andere kann es sein das sie denkt sie wäre schwanger weil sie hat ein nest gebaut und es liegen haare rum. Und ab wann können sie schwanger werden nicht das sie beim Vorbesitzer schwanger geworden sind. Nur der Wurf hat zusammen gelebt davor es gab keine anderen kaninchen.
Könnte es sein das sie Scheinschwanger ist ?

...zur Frage

Zweithund ist eifersüchtig auf Ersthund

Halloo :)

Meine Schwester hat sich vor 2 Monaten ein Mischling zu unserem Ersthund geholt. Die beiden kommen gut zurecht. Ganz am Anfang haben wir unserem Ersthund mehr Liebe gegeben doch heute geben wir den beiden gleich viel Aufmerksamkeit und Liebe. Da die kleine noch im Wachstum ist bekommt sie natürlich mehr Futter. Mein Ersthund hat aber gar keine Probleme damit zeigt gar keinen Neid etc. Nur die Kleine zeigt totalen Neid das ist so furchtbar. Sie schlingt ihr ganzes Essen schon weil sie so gierig ist und sie ist ein sehr kleiner Hund (Chi-Mix.) Wir waren schon letzens beim Tierarrzt weil sie dadurch Magenbeschwerden hatte. Sie knurrt den ersten an und pöbelt ihn an sobald er von anderen Leuten oder von mir gestreichelt wird an. Auch wenn ich beide gleichzeitig streichele pöbelt sie ihn an. Könnt ihr mir bitte helfen ich bin so verzweifelt....Vielen Dank :DD

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?