Erkennt mein Hund mich nach 4 Wochen Urlaub wieder?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Erkennen wird dich der Hund sicher. Ob er dir auch verzeihen wird?

Ich bin im vergangenen Jahr vier Tage verreist und musste meine erwachsene Hündin für diese Tage abgeben. Sie war bei einer sehr netten Hundesitterin, wo mein Hund es gut hatte.

Als ich sie abholte, nach vier Tagen, freute ich mich sehr und erwartete, dass der Hund sich begeistert auf mich stürzt. Von wegen. Meine Hündin betrachtete mich kühl und "sagte" dann : "Da kommt das A.....loch." Sie hat mich drei Tage lang nicht angeguckt.

Ich denke mir, ein sieben Monate alter Hund, der seine Leute vier Wochen nicht sieht, wird das wohl kaum verarbeiten.

Ich würde mit dem TA reden. Es gibt sicher Medikamente gegen Reisekrankheit. Ich würde den Hund mitnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alicechen1234
17.06.2016, 16:13

Die Leute im Tierheim haben uns davon abgeraten ihn mit in den Urlaub zu nehmen

0

Grundsätzlich ist es kein Problem einen Hund während man im Urlaub ist bei Bekannten unterzubringen. Wir fahren jedes Jahr drei Wochen nach Dänemark an's Meer und zwei Wochen nach Ostfriesland. Nach Ostfriesland nehmen wir unseren Hund gerne mit jedoch bin ich bei Dänemark wegen dem dort geltenden Gesetz deutlich vorsichtiger und lasse ihn lieber Zuhause. Unser Hund ist allerdings schon fast 10 Jahre alt und lebt auch seit er ein Welpe ist bei uns. Wenn wir zurück kommen begrüßt er uns sofort freudig. 

Was allerdings ein Problem darstellen könnte ist das dein Hund gerademal 2 Monate bei euch lebt. Es könnte ihn verstören das ihr ihn einfach so irgendwo abladet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihn auf jeden Fall mitnehmen. Wir haben uns extra wegen unserer Fellnasen einen Bus gekauft, damit sie immer mit können.

Warum trainiert ihr das Autofahren nicht? Ist ganz einfach. Den Hund ins Auto und ein paarmal um die Häuser gefahren. Danach belohnen. Das dann immer mehr ausbauen, bis er verknüpft, daß es nach dem Autofahren Leckerchen gibt. 

Fenster immer einen Spalt offenlassen.

Auto nicht zu warm oder zu kalt temperieren.

In Etappen reisen, also öfter Pause machen.

Den Hund "bespaßen", damit er positiv beeinflußt wird.

Dann wird er auch das Übelsein bald vergessen. 😉

Ansonsten gibt es auch für Tiere Medikamente gegen Reisekrankheit.

Jedenfalls fahren wir nie ohne unsere Fellnasen. Wenn sie krank sind, bleiben wir eben zuhause.

Ihr entscheidet, was euch wichtiger ist.

Zum Schluß wüßte ich gerne, mit welcher Begründung das TH euch abrät, den Hund zuhause und vier Wochen leiden zu lassen. 

Einfach unglaublich!😳😡

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rothskuckuck
17.06.2016, 17:04

...ja, aber warum ohne Hund verreisen?

0
Kommentar von Alicechen1234
17.06.2016, 17:47

Ok Danke:) Wir üben das Autofahren , deswegen ist es ja auch schon besser geworden♡

1
Kommentar von Alicechen1234
17.06.2016, 17:48

Und wir haben schon einen Bulli :)

1
Kommentar von brandon
17.06.2016, 23:25

Zum Schluß wüßte ich gerne, mit welcher Begründung das TH euch abrät, den Hund zuhause und vier Wochen leiden zu lassen. 

Einfach unglaublich!😳😡

Da fehlen mir auch die Worte. 😕

1

Ja tut er, Hunde können sich ihre Herrchen bzw. Frauchen ( oder andere Familienmitglieder ) gut merken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber ein kotzender Hund als ein völlig verstörter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alicechen1234
17.06.2016, 16:07

Die aus dem Tierheim meinten wir sollten ihn dann nicht mit nehmen

0
Kommentar von Alicechen1234
22.10.2016, 00:11

Das wir ihm die Fahrt nicht zumuten sollen

0

@Alicechen1234,

ich hätte entweder auf den Hund verzichtet oder ich hätte auf die Urlaubsreise verzichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alicechen1234
17.06.2016, 16:10

Er sollte ja eigentlich mitkommen

0
Kommentar von Alicechen1234
17.06.2016, 16:15

Ok werde ich machen:) Die Leute im Tierheim haben uns davon abgeraten ihn mit in den Urlaub zu nehmen

0
Kommentar von Alicechen1234
08.07.2016, 22:11

Die meinten so eine lange Fahrt wäre eine Qual für unseren Hund :(

0

Entschuldige aber ich verstehe so etwas nicht. Ihr kauft Euch einen Hund und nachdem er zwei Monate bei Euch ist plant Ihr schon den Hund für vier Wochen wegzugeben?

Tut mir leid ich habe da kein Verständnis und Du solltest auf jeden Fall damit rechnen das der Hundesitter dann seine wichtigste Bezugsperson geworden ist da die Bindung an Euch noch gar nicht gefestigt ist. 

Außerdem kann das für einen so jungen Hund ein traumatisches Erlebnis sein.

Viel Spass im Urlaub! 😒

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alicechen1234
22.10.2016, 00:12

Wie hier immer alle ausrasten:D

0

ein hund erkennt menshcne nach viel laengerer zeit wieder.

bitte lasst die hundebetreuer und den hund sich kennenlernen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja keine Sorge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rothskuckuck
17.06.2016, 17:22

@Schewi, du würdest den Hund also auch vier Wochen zurücklassen, nur weil er dich wiedererkennt?

Ich auf keinen Fall.

2

Was möchtest Du wissen?