Erhöhte Leberwerte bei Katze, welches Futter soll ich geben

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von Hills gibt es auch K/D, I/D als Nassfutter, das wird gerne genommen. Gibt aber auch noch Advantage von TROVET Zusätzlich würde ich ihr 1ml Hepeel täglich geben, das ist was Homöopathisches zur Leberunterstützung. Am Anfang wird es evtl schlimmer, aber dann reguliert sich das alles wieder. Auf keinen Fall Thunfisch oder Lachs füttern. Sie sollte bei akut erhöhten Werten 1mal die Woche eine Infusion bekommen.

Vllt solltest du es mal mit BARFEN probieren, kenne sehr viele mit Katzen die die gleichen Leberprobleme hatten und die es damit dauerhaft in den Griff bekommen haben!

Darauf achten:

-keine Wurst geben, wegen dem Salz

-Trockenfutter sparsam, da es die Organe belastet und wenig dazu getrunken wird

-Nassfutter: möglichst ohne Zuckerzusätze

-Futter allgemein ohne Getreide und auch Leber oder Innereien sind für Katzen mit Leberproblemen schwere Ballast.

39

ist mir klar,

aber es muss doch irgend ein Futter geben was den Katzen mit erhöhten Leberwerten schmeckt - weil das Diätfutter vom Tierarzt eben nicht schmeckt,. meine Freundin Ihr Kater wäre lieber verhungert - bevor er nur ein Happen davon gefressen hätte - und nun habe ich dasselbe Problem mit meiner Fellnase

0

Wie Futter für eine nierenkranke Katze schmackhafter machen?

Eine meiner Katze war am Montag beim Tierarzt weil sie nur noch im Kreis gelaufen ist. Die Nierenwerte sind schlecht und sie hat zu viele Leukozyten im Blut. Das ständige im Kreis laufen kann durch das totale Nierenversagen am Montag kommen und die erhöhte Leukozytenzahl durch ihre schlechten Zähne.

Sie hat Montagabend ein bisschen gepinkelt und auf der Fahrt zum Tierarzt Kot abgesetzt. Beim Tierarzt hat sie gestern und heute Infusionen bekommen und u.a. Vitamin B.

Die Tierärztin meint, dass sie unbedingt etwas fressen muss, was sie aber nicht tut. Wie kann ich ihr das Nassfutter schmackhaft machen bzw. was darf sie fressen? Erwärmen des Futters hat nichts gebracht. Sie bekommt Ipaketine ins Futter.

Laut Tierärztin ist sie noch nicht "über den Berg" und ich möchte ihr gern so gut wie möglich helfen. Über das Einschläfern der Katze möchte ich erst mal noch nicht nachdenken.

...zur Frage

Katzenfutter selber kochen - bei Nierenschwäche

Hallo,

Mein Kater (über 15 Jahre alt) hat erhöhte Nierenwerte, und soll laut Tierarzt das (teure) Renal-Feuchtfutter fressen, dass ihm auch sehr gut schmeckt....

auf meine Frage, ob ich auch selber kochen kann, hat die Tierärztin gemeint, "ja, solange es phosphat- und proteinreduziert ist"

ich habe vor einiger Zeit, als er Probleme mit dem damaligen Futter hatte, schon einmal für ihn gekocht, das hat ihm sehr gut geschmeckt, aber ich weiß nicht, ob das jetzt zu seiner "Diät" passt?

gedünsteter Fisch (was ich so tiefgekühlt günstig bekomme), Reis oder Kartoffeln und Thunfisch, das ganze vermischt.... aber ich weiß eben nicht, ob das "phospatreduziert + proteinreduziert" ist - bzw, was ich ihm sonst kochen könnte, was diese Anforderungen erfüllt?

Eine Freundin kocht auch für ihre Katze, auch mit erhöhten Nierenwerten (die verträgt das Renalfutter nicht), die kocht auch sehr ähnlich wie ich, meistens noch mit Karotten drin, und seither haben sich die Nierenwerte ihrer Katze enorm verbessert....

das Spezialfutter ist doch sehr teuer, und ich würde gern zumindest teilweise ergänzend kochen.... (selbstgekocht isst er nur, solange Thunfisch dabei ist ;-) )

wer kann helfen?

DANKE!

...zur Frage

Erhöhte Leberwerte, welches Futter ist ratsam

Hallo, unser Hund hat erhöhte Leberwerte,welches Futter ist jetzt ratsam,oder sollte ich jetzt selbst kochen.Wenn ja was für Lebensmittel......?

...zur Frage

Erhöhte Leberwerte nach einer Lungenentzündung? Normal? Medizin, Arzt, Krankenhaus, Leber, GOT,

Hallo. Ich hatte eine schwere Lungenentzündung, mit Entzündungswerten im Blut von über 250mg/l (CRP). Zudem waren bei Diagnosestellung die Leberwerte erhöht (GOT 212, GPT 195, GGT 307). Nun wurde das ganze 10 Tage mit einem Antibiotikum (Clarithromyzin) behandelt, der CRP Entzündungswert ging fast auf normalwert zurück, doch die Leberwerte blieben schlecht bzw stiegen noch leicht weiter.

Leber und Galle wurden per Ultraschall untersucht, waren scheinbar ok.

Der behandelnde Arzt meint nun, weiter abwarten und in einer Woche erneut das Blut kontrollieren. Was sagt die Community hier? Jemand der sich auskennt?

(Wie gesagt, die Leberwerte waren auch vor Antibiotikumgabe schon hoch, also kann es eigentlich nicht an den Mitteln liegen). Ist das häufiger, dass es eine atypische Lungenentzündung mit stark erhöhten Leberwerten gibt? (Antialkoholiker, daran kann es nicht liegen, auch am fettigen Essen nicht).

Danke

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?