Ergänzende Argumente für Rede zur Lebensmittelverschwendung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eines der Probleme warum das gemacht wird ist zb. NUR um den Warenpreis zu halten. Hatte mal eine Doku gesehen wo 40% des Fischfangs mit Chlor überschüttet wurden, nur damit dieser ungenießbar ist. Grund: Sonst wäre der Preis für Fisch gefallen.
Ich würde am ehesten sagen es ist Ressourcenverschwendung und solang es nur um Geld geht moralisch widerlich.
Einerseits schickt man Unmengen an Hilfsgüter in andere Länder weil die Menschen sich dort nicht mal die selbst angebauten Produkte kaufen können (Reis zb) - andererseits wird dann ein paar 1000 km weiter weg das Lebensmittel ungenießbar gemacht. Und das Alles für den Markt.
Lebensmittel werden auch als Waren im Aktienhandel gesehen. Sprich: Kartoffeln sind nur deswegen so teuer weil irgendwer denkt er muss unbedingt Kartoffelaktien kaufen. Mit dem realen Wert einer Kartoffel hat das nichts zu tun.
Würde man nicht die Preise der Lebensmittel über Vernichtung steuern - diese nicht so verschwenderisch behandeln - könnte man sich so manches wieder besser leisten. Auch in Ländern wo es schier unmöglich ist normale Lebensmittel zu kaufen die für uns selbstverständlich sind.

Was das Private betrifft: Es produziert Müll und es gibt sicher Menschen die das noch essen würden.

Ich würde dieses Thema eher als Themenübergreifend fassen. Die Wegwerfgesellschaft als solche, sieht inzwischen Lebensmittel auch schon als "Ding".
Darüberhinaus verlernt man wie man Lebensmittel sinnvoll verwerten kann. Früher gab es kein Lebensmittel was nicht für irgendwas weiterverwendet wurde (das Grün einer Karotte zb oder Zwiebelschalen für Suppen,...) - heute verlernen wir dies nach und nach, weil wir lieber wegwerfen und neu kaufen anstatt zu verwerten. Das Wissen über Lebensmittel verschwindet langsam aber doch. Ich schätze ein Umdenken findet nur statt, wenn die Politik etwas tut (wie zb in Frankreich) ODER die Lebensmittel so teuer werden dass sie quasi nicht mehr leistbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird aber eine kurze Gliederung ;-)

  • Ursachen
  • Entwicklung  in den letzten 70 Jahren
  • Folgen
  • Fazit
  • Quellen (nur wenn du PowerPoint benutzt oder ein Handout abliefern musst)

Dann vielleicht noch ein paar Unterpunke und schon hast Du deine Rede fertig. Als Informationsquelle empfehle ich den Film "We feed the world" ist aber schwer zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wildwalker99
23.02.2016, 09:20

Wird ja auch nur ne 5-Minuten Rede, von daher passt das schon ;)

0

Im Geschäft nicht Brot und Gebäck bis zum Ladenschluss!

Wird dann weg geschmissen und die Leute mögen das ganze Sortiment bis zum Schluss!

Das gilt auf vieles!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Argumente FÜR lebensmittelverschwendung?

Oder dagegen? Oder doch was ganz andres?

Ich versteh nicht genau was du suchst ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wildwalker99
23.02.2016, 08:58

Ich argumentiere, dass zu viele Lebensmittel verschwendet werden, sprich: gegen die Lebensmittelverschwendung.

0

Was möchtest Du wissen?