Erfahrungen mit Chefarzt medizinische Begutachtung bei der GKK?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bist Du denn öfter krank dass Du schon nach drei Tagen zum MdK musst? Normalerweise passiert das nur, wenn jemand längere Zeit arbeitsunfähig ist und der AG (oder die Krankenkasse) Zweifel an der Arbeitsunfähigkeit haben.

Wenn Du noch krank bist und nicht arbeiten kannst, wird Dich der Arzt nach der Begutachtung auch nicht zur Arbeit schicken. Er prüft nur nach, ob die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Deines Arztes begründet ausgestellt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Arbeitgeber kann (hat vermutlich angezweifelt)  bei der Krankenkasse die Krankmeldung anzweifeln.

Diese schickt Dich dann zum medizinischen Dienst (Amtsarzt). Der Amtsarzt lässt sich die Diagnose von Deinem Hausarzt kommen und wird sich mit Dir unterhalten.

Er entscheidet dann, ob eine weitere Arbeitsunfähigkeit noch gegeben ist.

Sollte er befinden, dass Du arbeitsfähig bist, darf der Hausarzt wegen der selben Diagnose keine weitere Krankschreibung vornehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin, kein Stress. Ist wie ein normaler Arzt Besuch. Die überprüfen nur ob es stimmt das du krank bist.

Normal kommt dies aber erst von Arbeitgebern wenn man sehr oft erkrankt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?