Erbrechen ohne Laute?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einem Betrunkenen würde ich gar nichts abkaufen. Such Dir einen Typen, der keinen Alkohol trinkt.

Er wollte es lieber behalten. Wäre sonst herausgeworfenes Geld gewesen.

vllt kam einfach nicht mehr raus? warum ist das jetzt noch so wichtig ob er nun alles ausgekotzt hat oder nicht

33

Mir ist es nur unangenehm neben einer alkoholiesierten Person zu liegen, von der ich weiss das sie mir jederzeit ins Gesicht erbrechen kann, und die ganze Nacht nach alkohol riecht!

0

Hilfe! bin in reiterferien!

Hallo; Zuersteinmal nicht wundern, ich teile mir den Account mit meiner ganzen familie. Und ja, seit samstag bin ich in reiterferien. Hier ist es mega. Aber heute morgen ging es mir nicht so gut. Trotzdem aufgestanden, , gefüttert und wollte mit ausmisten. Nach einer Box wurd mir dann.aber schlecht. Durfte mich dann hinlegen. Nach ner stunde wars dann gut und ich wollte in der stunde mitreiten. Während der reitstunde wurd mir dann speiübel, bin abgestiegen, die eine reitlehrerin hat dann das pferd entgegen genommen und ich hab erstmal in die halle gespuckt. War wirklich fast nur spucke . Als es dann ging ist die andere reitlehrerin mit mir ins haus gegangen. Im flur musst ich würgen aber zum Glück wurd ich weiter geschoben sodass es erst kam als ich mit dem Kopf über der klo schüssel hing. Dann musst ich mich umziehen und wurde ins bett gelegt, einen eimer daneben. Dann ist sie gegangen.

Jetzt musste ich gerade nochmal brechen und es ist auch was ins bett gekommen aber die ist ja wieder weg gegangen was soll ich jetzt machen? Mir ist speiübel

...zur Frage

Hund scheint Magenprobleme zu haben und will erbrechen?

Hiho liebe community, vorne weg, im Gegensatz zu manch anderen Fragesteller gehe ich mit ihr zum Tierarzt sobald er auf hat. Ich wollte nur schauen ob da jemand schon Erfahrungen gemacht hat und was es evtl sein könnte damit ich weiß, was meinen Angsthund ggf beim Tierarzt erwarten könnte. Als ich gestern Mittag mit ihr gassi war hat es angefangen, sie hat aufeinmal angefangen fast schon panisch lauter Gras zu fressen. Sie hat zwischendrin immer mal wieder würggeräusche von sich gegeben. Alles erstmal nichts unbekanntes, wenn ihr was im Magen schief hängt macht sie das immer mal, erbricht und dann ist wieder gut. Nun, diesmal hatte sie nicht erbrochen und als wir daheim waren hat auch das würgen aufgehört, ich dachte es hätte sich so erledigt da sonst nichts mehr passierte. Nun hat sie mich heute Morgen aus dem Bett geworfen indem sie vor mir stand und immer mal wieder würgte. Da ich einen Teppichboden drin habe bin ich sofort mit ihr raus, wo sie wieder anfing Gras zu essen. Es scheint im großen und Ganzen so, als wolle sie erbrechen, könnte es aber irgendwie nicht. Hat da jemand vielleicht einen Verdacht?

...zur Frage

Übelkeit/Würgen im Schlaf, fast Erbrechen, was tun? eure Erfahrungen?

Hallo, ich habe schon länger ein Merkwürdiges Problem: Ich wache manchmal im Schlaf auf weil mein Körper würgt bzw ich merke wie mir das Essen wieder hoch kommt und mir schlecht ist bzw wird. Ich renne dann auf die Toilette aber raus kommt meist nie was, wenn ich mich dann wieder ins Bett lege, nehme ich mir meist nen Eimer mit. Wenn ich dann allerdings wieder liege, habe ich wieder das Gefühl das mir alles hoch kommt und so passiert es dass ich mich garnicht mehr richtig hinlegen kann bzw ich mich auch gar nicht traue die Augen zu zu machen weil es dann wieder komisch wird. Hat jemand mit sowas schonmal Erfahrungen gemacht? Was habt ihr dagegen gemacht?

Heute Nacht ist es wieder passiert und da hätte ich wirklich fast mein Bett vollgekotzt, habe dann auch wenig geschlafen...

...zur Frage

Hat jemand einen Tipp oder eine Erklärung dafür: 15 Monate altes Kleinkind erbricht nur, sobald man es hinlegt...?

Hallöchen ihr Lieben!
Ich hätte gerne mal einen Tipp oder eine Meinung - normalerweise würde ich jetzt einfach beim Kinderarzt nachfragen, aber der hat sonntags ja nicht auf...
Wenn sich der Zustand nicht bessert, wird es morgen als aller erstes zum Arzt gehen. Schlimmstenfalls sogar heute zum ärztlichen Notdienst...

Folgende Situation:
Unsere 15-Monate alte Tochter schrie heute morgen um sechs ganz plötzlich, sodass wir aufsprangen und nachsahen. Ihr ganzes Bett & sie selbst waren mit erbrochenem übersät.

Nachdem wir sie gewaschen & umgezogen, das Bettzeug gewechselt, etwas zu trinken gaben und einige Zeit gewartet hatten, legten wir sie wieder hin, weil sie noch immer müde war (unsere Kinder schlafen in der Regel seit der Geburt bis 09:00/09:30 Uhr durch / aus), jedoch kam ihr sofort wieder erbrochenes hoch. Also wach bleiben, Eimer und Handtuch in der Nähe und Kind beschäftigen.

Da wir noch nie etwas mit Erbrechen bei den Kindern hier zu tun hatten, fuhr ich in eine Apotheke und kaufte dort Vomex Zäpfchen und Saltadol (Elektrolyte). Seit dem Vormittag versuchen wir ihr immer wieder schluckweise zu trinken zu geben, und bisher her sie im wachen Zustand auch nicht mehr wirklich viel erbrochen. Sie ist einige Male erschöpft in unserem Arm eingeschlafen, doch jedes Mal, wenn sie einschläft, fängt sie nach einer Zeit an zu würgen. Wir haben wirklich schon verschiedene Positionen (aufrecht liegen etc) ausprobiert.

Hat jemand eine Erklärung dafür? Kann uns jemand einen hilfreichen Tipp geben?

Ich danke vielmals!
Liebe Grüße & einen schönen Restsonntag!

...zur Frage

Katze würgt nach fressen extrem?

Hallo, es ist drei uhr nachts (Samstag auf Sonntag) und natürlich kein Tierarzt erreichbar.

Meine Katze

https://www.youtube.com/watch?v=h_DI0w_spio

Jacky (w/3 Jahre) war bis eben eigentlich noch putzmunter. Wir sind vor gut anderthalb Stunden nach Hause gekommen, da kam sie mit uns rein. Hat sich nicht auffällig verhalten oder so. Alles wie immer.

Habe ihr Futter hingestellt. Sie hat ein paar Happen gegessen und sich auf einmal fürchterlich verkrampft und angefangen zu würgen. Hat auch ein wenig erbrochen, abef hauptsächlich Schleim.

Hat sich unters Bett verzogen, wollte sich nicht anfassen lassen und hat immer weiter gewürgt. Das ganze ging etwa eine halbe Stunde so. Auf einmal rennt sie wie wild aus dem Schlafzimmer ins Wohnzimmer und übergibt sich in einem Schwall... Das Futter, das sie im Vorfeld gegessen hatte...

Naja, habe gedacht, jetzt ist es gut, es ist ja jetzt raus. Sie ist dann auch wieder ganz normal rum gerannt und hat eine Fliege gejagt, aber man hat ihr schon angemerkt, dass es für sie grad anstrengend ist.

Und von jetzt auf gleich verzieht sie sich wieder hinters Bett und fängt wieder an zu würgen.

Habe sie jetzt ins Wohnzimmer locken können, damit wenigstens mein Mann schlafen kann, aber da hat sie sich direkt unter die Couch verzogen.

Würgen ist weniger, aber wenn, dann immer noch extrem. Sie ist ziemlich fertig, das merkt man ihr an.

Ich hoffe ja, dass sie sich vielleicht nur verschluckt hat. Aber ich bin grade echt verzweifelt und sie tut mir so leid.

Was kann das sein?

Danke euch schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?