Er schreibt mich mit Namen an. Was bedeutet das?

9 Antworten

Du hast viel zu lange gezögert.

Irgendwann gibt man auf und akzeptiert die Ablehnung....sonst würde man ja jemanden bedrängen, also zieht man sich zurück.

Ich meine die Einladung zu einem Kaffee hättest du doch wirklich annehmen können, denn dabei hättet ihr euch ja besser kennen gelernt. Das heisst ja noch lange nicht, dass man jemals Körperlichkeiten austauscht.

Für ein anderes Mal solltest du etwas mehr Offenheit an den Tag legen....dieser Zug hier, ist wohl abgefahren, es sei denn du machst ihm den Vorschlag mal ein Feierabend-Bier trinken zu gehen. (Kann natürlich auch ein Cola sein)

Telefon abschalten und live mit der Person reden. Bringt viel mehr als an so einer belanglosen Kleinigkeit herumzurätseln. Auge in Auge wirst du sehr viele schneller merken, ob sich bei euch etwas entwickelt, oder auch nicht.

Warum sollte er dich nicht mit deinem Namen anschreiben ? ist doch normal..

Und warum gehst du nicht endlich mit ihm einen Kaffee trinken?

Du musst ja nicht gleich mit ihm ins Bett gehen.

Was ist so schwer daran ?

Kaffeetrinken und reden ist wesentlich entspannter und einfacher um jemanden kennen zu lernen, du siehst seine Mimik, hörst den Ton und alles ist spontaner.

....schreib ihm halt das du dich mit ihm treffen willst. Dann siehst du schon

wie er reagiert, bzw. nichts mehr will von dir.

Was möchtest Du wissen?