Englische Bücher lesen: Wie mit neuen Vokabeln umgehen?

10 Antworten

Schlage nur Wörter nach, ohne die Du den Zusammenhang nicht verstehst oder die Dich einfach interessieren. Auch wenn Du sie nicht sofort auswendig kannst, beim x-ten mal sitzen sie dann um so besser.

In diesem Zusammenhang kann ich aber vor allem eBooks und eBook-Reader empfehlen. Dann da kann man über eingebundene Wörterbücher jedes unbekannte Wort mit einem "Klick" in einer Sekunde nachschlagen, ohne Wörterbücher wälzen oder die Wörter erst in den Computer eintippen zu müssen. Da schaut man schon viel öfter mal ein Wort nach. Und dann sind eBooks in der Regel auch noch günstiger als die Print-Ausgaben.

Ich bin auch in der 9. Klasse und lese die Harry-Potter-Bücher auch gerade auf englisch. :)

Wenn du die Bücher auf deutsch mehrmals gelesen hast und du die Handlung kennst, müsste es dir noch etwas leichter fallen. Ich würde dir auch empfehlen, beim Lesen von englischen Büchern bei der Hälfte eine Pause zu machen, zumindest wenn du noch nicht so viele englische Bücher gelesen hast. Und in dieser Pause lese ich dann immer ein anderes deutsches Buch oder halt das deutsche HP. :)

So wird das Verstehen leichter. Die Wörter würde ich aber nicht immer nachschlagen! :)

Wenn du dir jedes neues Wort rausschreibst und es lernst, könnte dir der Spaß am Lesen vergehen. Außerdem sind einige Wörter ja selbst in der deutschen Version ziemlich speziell und für unseren aktiven Wortschatz auch eher unbedeutend.

Ich würde: Nur die Wörter raussuchen, die du brauchst, um den Sinn zu verstehen. Dann nimmst du davon die, von denen du meinst, dass sie sinnvoll zu wissen sind (Bahnsteig, Spinne, Wald, etc) und lernst die. (Vokabeln wie Seelenfresser und Basilisk wirst du vermutlich nie wieder brauchen und dir deshalb auch nicht merken können.)

Viel Spaß beim Lesen!

Was möchtest Du wissen?