englisch verbessern mithilfe von serien

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

An sich ist die Idee gut. Ich würde aber Serien & Spielfilme & andere Produktionen mischen. Auch reine Audio-Inputs aller Arten sind sinnvoll. Gute englischsprachige Hörbücher (es gibt Proben ...) sind sicher ebenso eine Überlegung wert.

Wichtig erscheint mir auch, die Varianten der englischen Sprache abzudecken. Damit meine ich: Britisches Englisch (mit den Unterschieden auf der Insel selbst), USA, Australien etc.

Bei allen Video-Medien ist es sehr sinnvoll Untertitel in Englisch und Deutsch einblenden zu können.

Meines Wissens gibt es übrigens Tools, die die Untertitel-Dateien von DVDs auslesen und in Textform abspeicher können. Wäre eine zusätzliche Hilfe ...

Viel Erfolg!

Hallo,

meine Film- und Serien-Favoriten sind:

  • On Golden Pond (youtube.com/watch?v=tvHTLc02XUY)
  • I Never Promised You a Rose Garden (movies.msn.com/movies/movie/i-never-promised-you-a-rose-garden/)
  • Miss Marple mit Margaret Rutherford
  • All Creatures Great and Small (= Der Doktor und das liebe Vieh; auf Grund des Dialektes eher weniger für Anfänger geeignet)
  • Upstairs, Downstairs (= Das Haus am Eaton Place)
  • Softly, Softly, Taskforce (en.wikipedia.org/wiki/Softly,_Softly:_Taskforce)

Außerdem jetzt auf youtube wieder entdeckt:

  • Adventures of Robin Hood (youtube.com/watch?v=BRuIFlAuQqk)
  • Follyfoot Farm (youtube.com/watch?v=7PJdbcCjnus)
  • The Ghost and Mrs. Muir (youtube.com/watch?v=eVRh4AZBl0A)

Ich fürchte aber, passive Berieselung allein wird nicht reichen, man muss auch selbst aktiv werden, um Engl zu lernen bzw. sein Engl zu verbessern.

Deshalb sind andere Lernmethoden ebenfalls wichtig + richtig, wie

  • Reisen ins engl.sprachige Ausland, möglichst allein, sonst schickt man gerne seine Begleitung vor
  • Vokabeln effizient zu lernen - d. h. so, dass man sie auch abrufen + anwenden kann - heißt, sie regelmäßig in kleinen Portionen zu lernen + dabei nicht nur stur auswendig zu lernen, sondern auch Wortfamilien + Beispielsätze zu bilden, sie mit Präpositionen, grammatik. Besonderheiten usw. zu lernen
  • Vokabeln mit allen Sinnen (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen/anfassen) lernen

  • am besten auch noch sprechen, singen, rappen, rhythmisch, in Versen + turnen (typische Handbewegung)

• Du kannst auch Haftnotizen m. dem jeweiligen engl Wort auf alle Gegenstände, Haushaltsgeräte, etc.

o. anderen Vokabeln in die ganze Wohnung kleben + Vokabeln sozusagen im Vorbeigehen lernen.

  • Vokabeln spielen(d lernen): Stadt, Land, Fluß auf Engl., wer kennt die meisten engl. Tiere, Möbel, Kleidungsstücke usw.?, Teekesselchen, Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.
  • Auch privat, mit Freunden, Familie usw. Englisch sprechen und Alltagssituationen nachstellen: Tagesablauf, Kochen, Einkaufen, Arzt, Kino, Theater, Krankenhaus, Bäcker, Museum, Bahnhof, Flughafen, Hotel, Restaurant usw.
  • Beim Spazierengehen, auf dem Weg zur Schule, beim Einkaufen usw. überlegen, wie die Dinge, die man sieht auf Englisch heißen. Wörter, die man nicht kannte, daheim im Wörterbuch nachschauen.
  • engl Bücher, Zeitungen, Zeitschriften lesen
  • engl Fernsehen + engl Videos schauen
  • engl Radio + engl Podcasts hören

  • BBC im Internet, mit Podcast Download

  • Englisch ganz leicht - Der neue Hörkurs, Hueber

  • BBC Podcast 6 Minute English (Google)

  • Podcastarchiv: Business Spotlight Podcast - podcast.de/podcast/2756/archiv/?seite=11

  • Randall's ESL Cyber Listening Lab (Google)

  • audioenglish.net

  • autoenglish.org/listenings.htm

  • englische Sprach- +Konversationskurse (z.B. VHS), Stammtische, Theatergruppen, Lesezirkel besuchen
  • sich einer Engl-Deutschen Gesellschaft, einem Engl-Deutschen Freundeskreis anschließen
  • Skype einrichten + engl Muttersprachler als Gesprächspartner suchen
  • engl Brief-/Email-/Chatfreunde u/o Tandempartner suchen
  • engl Tagebuch schreiben

Dabei ist es egal, ob du mit dem guten, alten Vokabelheft, einem Karteikasten o. elektr Vokabeltrainer arbeitest.

Die meisten Schulen in Bay empfehlen phase6, als Vokabeltrainer. Den muss man aber kaufen.

Kostenlose Vokabeltrainer findest du bei pons.com, navendo.de, vokker.net, vocabulix.com, vokabel.org, teachmaster.de

Egal für welches System du dich entscheidest, wichtig ist, dass du regelmäßig übst. Jeden Tag 10 - 15 Min bringt mehr als wochenlang nichts + dann Endlossitzungen von 1 Std. + mehr.

Da eine Sprache aber nicht nur eine Aneinanderreihung v. Vokabeln ist, sondern diese auch noch möglichst sinnvoll zu Sätzen verbunden werden sollen, ist es genauso wichtig, regelm 10 - 15 Min Grammatik zu üben: ego4u.de + englisch-hilfen.de.

Beim Serien/Filme schauen jedes Mal zu stoppen, aufzuschreiben + nachzuschlagen wird schnell lästig + verdirbt den Spaß an der Sache. Ich würde nur dann anhalten + Vokabeln bzw. Phrasen nachschlagen, wenn du ganz lange Sequenzen nicht verstehst.

Wenn überhaupt, würde ich nur ein paar catch phrases (feststehende Redewendungen) aufschreiben.

Nutze Serien/Filme für das Hörverständnis + die Sprachmelodie, nicht zum Vokabeln lernen. Da gibt es bessere Methoden (siehe oben).

Bedenke bitte auch Übung macht den Meister, wie beim Lesen übrigens auch. Anfangs wird es schwierig sein, aber mit der Zeit hört man sich ein + es wird leichter.

Ob es dir leichter fällt, wenn du - so die Möglichkeit besteht - Filme mit Untertiteln schaust, musst du für dich ausprobieren. Oft lenken diese eher ab, als dass sie helfen.

:-) AstridDerPu

Hallo! Ich habe als Gymnasiasts englisch - sprachige Sender gesehen und gehört.

Man muss nur aufpassen dass es kein amerikanischer Slang wird, alles Gute.

Im Hinblick auf Serien kann ich dir zwar nicht weiterhelfen, aber versuche es außerdem mit Nachrichtensendungen. Da wird langsamer und deutlicher gesprochen, der Wortschatz ist größer und du kannst zwischen englischen und amerikanischen Sendern wählen

Ich schaue Serien immer auf Englisch und würde sagen, dass vor allem die Sitcom "ALF" (80er) und "Verliebt in eine Hexe" (Bewitched) (60er) auch für Anfänger leicht verständlich sind. Es wird meist deutlich und relativ langsam geredet, so empfinde ich es zumindest. Hier mal der Link zunächst zur ersten Folge von ALF:

Ich hab's mit Game of thrones so gemacht :D das englisch ist sehr gut und leicht zu verstehbar .. an deiner Stelle würde ich immer mit englischen untertiteln gucken, da man manche Wörter halt doch nicht versteht oder sie nachschlagen kann wenn es sich aus dem Kontext nicht ergibt :)

Hallo erstmal

Ich denke TBBT ist sicher einen Versuch wert, da ich annehme dass sie dort nicht umgangssprachliche Begriffe verwenden. Ich habe, obwohl ich seit ich klein bin fliessend englisch spreche, durch Amerikanische Youtube Videos viel verbessert.

Sicher keine schlechte Idee das ganze mit Sitcoms zu versuchen.

LG

fürs Handy gibt's die app Dailyme. die haben da ganz viele Serien und filme. auch von dem britischen Sender BBC. diese Sendungen gibt's auf deutsch aber es gibt sie auch in original sprache also englisch. du kannst ja da mal schauen ob du was findest

Serien bringen Dir allerhöchstens Slang.

Sieh Dir lieber im Fernsehen frei empfangbare englischsprachige Nachrichtensender an wie z.B. CNN oder den BC World Service. Da hast Du auch gleich einen aktuellen Bezug zum Tagesgeschehen und lernst korrekten Sprachgebrauch.

da fehlt dann ja der spaß... kann ich denke ich ne woche lang schauen aber danach wirds mir auch zu viel.

0

Ich bezweifle dass man dadurch Slang lernt, denn so wie ich Serien kenne, sprechen sie ''Standartenglisch''

0

Was möchtest Du wissen?