Empfindet ihr Portionen, wenn man essen geht auch als zu groß?

6 Antworten

ja, sehr oft.

Ich weiß auch nicht, was das soll.

Aber man kann sich ja z.B. einen "Seniorenteller" bestellen.

Vielleicht kommt es daher, dass viele Menschen einfach "fressen", wie man so schön sagt, also eher haltlos essen. Da gibt es dann scheinbar eine gewisse Erwartungshaltung, die von der einfachen Gastronomie erfüllt wird.

Wenn man etwas niveauvoller essen geht, sind die Teller nicht mehr so vollgeladen.

Gastronomie oder besser Kneipen, die mit riesen Portionen werben, meide ich sowieso, da man dort meist nur bessere Hausmannskost bekommt und dafür brauche ich mich dort nicht bekochen zu lassen.

kommt drauf an wo man isst.

also bei griechen empfinde ich sie nicht als zu groß, eher als perfekt bzw. grenzwertig (eher zu viel als zu wenig). was natürlich gut ist. viel essen für viel geld.

bei asiaten, egal welcher, ist es mir eher zu wenig

Bei vielen hab ich das Gefühl, ja

Aber nach Möglichkeit lasse ich mir das einpacken, damit es nicht weg kommt. Das empfinde ich auch als zu schade.

nein, als zu klein

ich bezahle das, mit meinem geld, es kann nicht zuviel sein, nur zu wenig

es kann maximal gut sein, nie zuviel, wenn es 3 tonnen sind, ist es eine gute portion, nicht zuviel

es war so geil, beim metzger, schnitzel 2€, STÜCK 2€

und die vor mir sagt, "aber bitte ein kleines" omg!

natürlich das größte, wenn der preis fix ist!

solche leute schalten ihr hirn aus.

die wollen absichtlich wenig ware für ihr geld - sehr schlau.

oder die haben so massig geld, dass sie eben gerade echt nur ein kleines häppchen fleisch wollte.

das ist dann wieder dekadent und dann würde sie bestimmt nicht zum selben metzger wie du gehen ;)

1

Mir sind sie fast immer zu klein (außer die Pizza, die passt meistens).

Was möchtest Du wissen?