Empehlungen für die persönliche Ausrüstung/Zubehör für den Sanitätsdienst?!

6 Antworten

Mit nem Gürtel voll Equipment machst du dich eher lächerlich. Das Material welches du für den Sanitätsdienst brauchst muss von der Bereitschaft bzw. vom Arbeitgeber gestellt werden. Mehr brauchst du nicht. Ich fahre Rettungswagen und habe höchstens meine Fenix LD-22 in der Hosentasche bei Nachtdiensten. Diese ganzen Ehrenamtlichen mit Gürteln voll mit Material und zum Teil auch noch mit Polizei-Dienskoppeln weil ihr Zeug für den normalen Gürtel schon zu schwer ist... sorry aber das ist kein kompetentes Auftreten mehr. Deine Ausrüstung ist im Koffer/Sanitätsrucksack, da gehört die hin

Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass man keinen voll gepackten Gürtel braucht. Ich bin seit gut 2Jahren aktiv und das einzige was eventuell noch Sinn macht ist ein KLEInES Holster. Der Rest ist völlig überflüssig für den normal Sani meiner Meinung nach.

Ansonsten kann ich den Feuerwehrdiscount sehr empfehlen :)  

Je fetter die Gürteltaschen und Anbauteile, desto wichtiger ist man. Unbedingt auch 2 Funkgeräte tragen ;-)

Ne also so einen doppelklettgürtel hab ich auch, mal zum Ausprobieren, ist auch praktisch wenn man Fahrer ist, oder so, kann man dann halt ablegen. Aber die anderen Kommentare haben schon recht...weniger ist mehr. Schlüsselbund, Handy, Geldbörse, Schreibstift und einmalhandschuh mehr brauchts eigentlich nicht.... keiner sagt aber was gegen eine kleine Tachenlampe, wer mag noch ein Mutitool usw. (ups dann wird es schon wieder viel) ;-)

Ich hab bei meinen SAN-Diensten immer einen Stift, eine Pupillenleuchte für größere Dienste und min. 3 Paar Handschuhe direkt am Mann. Und das hab ich alles in einem kleinen Holster von tee-uu.

Was möchtest Du wissen?