Eltern zwingen für ihren behinderten Sohn Nanny zu spielen?

25 Antworten

Leider habe ich keinen Rat für dich.

Es ist nur traurig zu lesen, wie du einen Menschen mit einer Beeinträchtigung "Ding" nennen kannst. Zumal müsste er ja auch mit dir verwandt sein. Ich will hier nicht beleidigend werden.
Hast du dir bereits Gedanken gemacht eventuell auch so ein Kind auf die Welt zu setzten? Und was wäre, wenn du in seiner Lage wärst und nirgends Willkommen wärst? Das deine Eltern euch das Kind zum Aufpassen „aufzwingen“ ist eine Sache und da stimme ich dir zu, dass ist nicht deine Aufgabe, wenn du nicht willst. Aber als eine Familie sollte man auch zusammenhalten, auch wenn es im Leben Höhen und Tiefen gibt.
Denk darüber nach und versuch dich bitte in Zukunft etwas menschlicher auszudrücken.

Liebe Grüße...

Den behinderten Sohn deiner Eltern als "Ding" zu bezeichnen, ist ziemlich hart. Wie kommst du denn auf die Idee, dass dein Kind und deine Familie unter dem Sohn deiner Eltern leiden?

Ich hab auch eine behinderte Schwester und ich geb zu, ich hatte auch nicht immer Bock, mich um sie zu kümmern. Ich werde mein Baby (bin ebenfalls schwanger) auch nicht allein bei ihr lassen, weil sie zwischendrin so Wutanfälle hat und ich da einfach Angst hätte, aber das Kind nicht in ihre Nähe zu lassen, wäre doch krass. Was ist denn das für eine Botschaft an dein Kind? "Wenn du nicht perfekt bist, mag ich dich nicht?"

Einen 12jährigen kann man doch nicht einfach wegsperren, noch dazu, wenn er hilfsbedürftig ist. Wie alt bist du denn? Der gehört doch auch zu deiner Familie, wenn es der Sohn deiner Eltern ist.

Ich wünsche dir von Herzen, dass dein Kind weder durch Krankheit, Unfall noch sonstwas zum "Ding" wird... Das macht mich echt betroffen, wie du über den Jungen redest...

Das Ding, von dem du da redes, das ist dein Bruder!!!  .... und diese Junge hat ganz viele Gene mit dir gemeinsam, nur dass du das "Glück" hattest, nicht behindert auf die Welt zu kommen.... Dafür bist du emotional nicht sehr differenziert, was ich sehr bedauernswert finde....

Du wirst hier wenig Verständnis finden und wirst bedauernswerter Weise nicht mal verstehen, warum dem so ist....

Versuchen wir es mal mit dem Spiegeln und darum frage ich mal direkt nach: Was würdest du empfinden, wenn sich i-wann herausstellt (in 1-2 Jahren), dass dein Kind auch ein Ding sein wird - wirst du die davor empfundene Liebe für dein Kind per Kopfdruck abstellen können...?

Behinderung des Kindes durch Geschlechtskrankheit?

Kann ein Kind eine Behinderung oder eine Störung bekommen, wenn der Mann unwissend eine Geschlechtskrankheit hat?

Bitte um Antwort.

-Kleiver

...zur Frage

Film mit echter Behinderung?

Hallo, ich suche einen Film indem ein Schauspieler mit Behinderung vorkommt. Schön wäre es wenn der Schauspieler diese Behinderung auch im echten Leben hätte, aber ich es immer wieder schade finde, dass nicht behinderte einem Behinderten in einem Film spielen, obwohl es sicherlich auch behinderte Schauspieler geben würde, die es machen würden.

...zur Frage

Grundschulkind Selbsthygiene HILFE

Hallo Ich habe in meiner Familie einen 7-jährigen Jungen. Er hat einen sehr ausgeprägten Geruchssinn und muss jedes Mal erbrechen, wenn er auf der Toilette sein Geschäft riecht. Daher hält er sich immer etwas vor die Nase, jedoch mag er sich nicht selber den Hintern abputzen. Seine Mutter ist verzweifelt (er ist nun ja schon aus dem Alter raus, wo die Eltern das machen), er hat aber auch Angst davor es selbst auszuprobieren. Hat jemand ernsthafte Tipps? Ihn ignorieren, wenn er auf der Toilette sitzt, bringt nichts. Dann rastet er nur komplett aus und wird auch aggressiv.

...zur Frage

Freiheitsberaubung oder Recht

Als ich am Montag mit meinem Sohn bei meiner Freundin zu besuch war sind unsere Kinder zusammen nach draußen zum spielen gegangen. ( mein Sohn ist 9 und die anderen sind auch 9 und 10) Auf einnmal kam der eine zitterte und weinte das ein Mann meinen Sohn in festgehalten und ins Gebäude reingezogen hat ihn am Arm rgezogen und auf den Stuhl geschmissen. Sofort sind wir hingerannt die Polizei war da. Die Polizei hat verhindert das wir mit dem Mann ins Gespräch kommen und sagte wir sollen Abstand halten. Dann kamen sie zu uns rüber. Mein Sohn hat gezittert und geweint. Da war ein Schild das Unbefugten der Zutritt nicht gestattet ist . Der Polizist hat gemeint das der Mann das Recht hat Ihn festzuhalten bis die Polizei kommt.

Meine Frage, Darf er das oder nicht Ich denke das er ein Kind nicht so erschrecken und Angst machen darf, und der Polizist es einfach nur gesagt hat um die Aktion zu decken deshalb haben Sie uns auch nicht in die Nähe kommen lassen als Sie mit dem Mann geredet haben.

Bitte um Antwort, weil das macht mich Warnsinnig wenn ich daran denke wie mein Kind Angst gehabt hat.

...zur Frage

Arbeiten trotz behinderten Kind

Hallo,

ich bin im 3. Lehrjahr zur Bürokauffrau.

Mein Sohn 5 J. Behinderung von 70%, Merkzeichen H, B und Pflegestufe 2 kommt nun nächstes Jahr in die Schule (Behindertenschule)....

Ich mach eine Teilzeitausbildung und bin alleinerziehend.

ich habe nun große Angst, dass ich nach der Ausbildung ganz alleine dastehe, weil mein Betrieb schließt nach meiner Ausbildung und ich höre immer nur, dass mein Kind mit seiner Behinderung sowieso ein NOGO!!!!! wäre....

Ist es wirklich so, dass der Staat Eltern so hängen lässt? 3 Absagen habe ich jetzt schon bekommen, weil niemand eine alleinerziehende Mutter bin behinderten Kind haben möchte... aber ich will unbedingt arbeiten gehen... ich könnte heulen :-(

Sind wir so weit unten angekommen?

...zur Frage

Babysitten als Erzieherin: Welcher Stundenlohn ist angemessen?

Hallihallo,

ich arbeite als Erzieherin, habe mir aber überlegt, als Babysitter noch nebenbei etwas dazu zu verdienen. Habt ihr evtl. Erfahrungen damit, was man als gelernte Kraft verlangen kann?? LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?