Eltern wollen nach Irak auswandern! Muss ich mit? [ Teil 2]

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe keine Altersangabe in Deinem Text gefunden und vermute mal, dass Du noch minderjährig (unter 18) bist. Wenn Du nicht in den Irak willst, was ich gut verstehen kann, dann wende Dich doch mal an das örtliche Jugendamt. Vielleicht kann Dir dort jemand weiterhelfen oder an eine Einrichtung wie z. B. ProFamilia. Die können Dich über Deine Rechte aufklären. Vielleicht gibt es einen Weg, dass Du hier bleiben kannst und nicht mit Deinen Eltern zurück musst.

Da du minderjährig bist muß du mit ihnen gehen. Da ist es für Muslime doch viel einfacher ihren Glauben aus zu leben. Positiv denken.

Ja, vor allem, wenn man ein minderjähriges Kind hat und es gegen seinen Willen in den Irak mitnimmt. Dort wird nämlich bestimmt keiner Anstoß daran nehmen!

0
@tierfreund1973

Bei Minderjährigen haben Eltern das Aufenthaltbestimmungsrecht und können das bestimmen. Ich hatte mal eine Freundin die müßte ins Ausland obwohl der Vater erst seine Haftstrafe für Angriffe auf mich und danach auf die Polizei absitzen mußte. Von der habe ich nie wieder etwas gehört.

1

egal wie und was unter 18 musst du mit

das man wenn man unter 18 ist, alles tun und lassen muss, was die eltern sagen, war vielleicht mal vor 100 jahren so in deutschland. sie als deutsche staatsangehörige hat aber das recht, auch gegen den willen mit hilfe z.b. eines vormundes vom jugendamt, hierzubleiben. alles andere widerspricht in dem fall dem kindeswohl und wenn sie gegen ihren willen is ausland gebracht wird, ist es eine kindesentführung. schade ist nur, das sie auf dieser weise mit ihrer familie brechen muss.

0

Kann ich meine Schwester(aus Irak; jetzt in nordafrika) nach Deutschland "ziehen"?

Also: Kann ich meine Schwester und dessen Kinder nach Deutschland ziehen und diese bekommen dann eine Aufenthaltserlaubnis?; Da eine Freundin von mir Ihre Eltern und Ihren Bruder aus Syrien "gezohen" hat. Danke für schnelle Antworten! :-)

...zur Frage

Ist es ein Straftatbestand, wenn ich im Rettungsdienst eine muslimische Frau nicht mit ins Krankenhaus nehme, weil ihr Mann das nicht wünscht?

Ich mache gerade meine Ausbildung zur Rettungssanitäterin, und gestern haben wir die legalen Grundlagen durchgenommen. Da kam die Sprache auf eine Situation, die so auch schon im Rettungsdienst vorgekommen ist:

Man wird mit einem Rettungsfahrzeug zu einem Haus gerufen, in dem ein muslimisches Ehepaar wohnt. Die Frau klagt über starke Schmerzen, ihr Mann verbietet uns als Rettungsdienstpersonal jedoch, uns ihr zu nähern. Die Frau macht jedoch den Willen erkenntlich, behandelt werden zu wollen.

Unser Lehrer hat uns jetzt gestern erklärt, dass wir uns trotzdem in keinem Fall der Frau nähern dürfen, weil ihr Mann hier das Sagen hat, und dass das auch jurisitisch belegt sei. Ergo, wenn der Mann nicht will, dass sie mitkommt, müssen wir das als ihre mutmaßliche Meinung akzeptieren. Jetzt frage ich mich aber, ob es nicht schlicht und ergreifend eine Straftat ist, wenn ein Mann seiner Frau gegen ihren erkennbaren Willen verbietet, mitzukommen? Ist das nicht Nötigung oder so etwas? Und machen wir uns als Rettungsdienstpersonal nicht mitschuldig (im juristischen Sinne), wenn wir so eine Situation einfach so hinnehmen und die Frau wegen unserem Nicht-Handeln stirbt? Sind wir nicht also verpflichtet, die Polizei in so einem Fall zu rufen?

Mir ist klar, dass diese Situation im Praxisfall anders gelöst werden kann und auch sollte, dass z.B. weibliche Mitarbeiterin die Patientin untersuchen, etc. Mich interessiert jetzt aber vor allem die konkrete Rechtslage, wie diese Situation im Extremfall gelöst werden muss.

EDIT: Kurze Klarstellung: Eigentlich ist es wurscht, aus welchem Grund auch immer der Mann es ihr verbietet. Mir geht es hier wirklich um Gesetze. Es ist und bleibt (zum Glück) ein Ausnahmefall, Arschlöcher gibt es halt überall. Situationsbezogene Tipps sind natürlich trotzdem willkommen :)

Bitte auch keine Angriffe an meinen Lehrer - er ist echt super, mich hat bloß die Aussage verwirrt und wollte deshalb Klarheit suchen. Er hat mir keine § genannt, meinte nur "das ist halt so", und war selbst mit der Situation unzufrieden.

...zur Frage

Deutsche Staatsangehörigkeit++++Ausländische Eltern+++++

Hallo

ich habe ein kurze Frage.

Wenn ein Kind in Deutschland geboren wird, es aber ausländische Eltern hat hat welche Staatsangehörigkeit kriegt es? Die Ausländische oder die Deutsche? Die Eltern leben länger als 8 Jahre in Deutschland das heißt erstmal es kriegt die Deutsche Staatsbürgerschaft? Können die Eltern das sich aussuchen ob es die ausländische oder deutsche Staatsangehörigkeit kriegt? Oder MUSS es die Deutsche haben?

Danke

...zur Frage

War das wirklich Mord?

Heute wurden die 2 Raser aus Berlin wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Mord zur Lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt.

http://mobil.express.de/news/panorama/toedliches-rennen-in-berlin-gericht-verurteilt-protz-raser-zu-lebenslanger-haft--25918176?originalReferrer=https://www.google.de/

Ich finde hier fehlt das Mordmerkmal. Und sehe hier maximal einen Totschlag. Was meinen die Rechtsexperten dazu? Bitte keine Meinungen sondern Juristisches!

...zur Frage

Auswandern in die Türkei?mit 18?

Hey leute, ich möchte wenn ich in Deutschland meine Ausbildung als Zahnmedizinische fachangestellte abgeschlossen habe nach türkei auswandern dann bin ich nähmlich 18. ich habe die Deutsche Staatsangehörigkeit aber meine eltern die türkische sie wollen aber nicht in die türkei also will ich alleine in die Türkei ich habe dort auch natürlich verwante! Was kann ich nach meiner Abgeschlossenen ausbildung in der türkei machen? Und kann ich mit der Deutschen staatsangehörigkeit für immer dort leben?

...zur Frage

kann ich ins ausland zu z.b tante, onkel oder Cousinen ziehen und dort zur schule gehen?

Ich bin 14 Jahre alt und möchte nach Kenia zu meiner Familie auswandern, meine Eltern wollen aber in Deutschland bleiben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?