Eltern wollen mich nicht ausziehen lassen und sind meine Betreuer? Was kann ich dagegen tun?

10 Antworten

Die Betreuung soll zu deinem Schutz sein. Deine Betreuer, also Eltern, werden zum Beispiel in ihrer monatlich zu führenden Buchhaltung von einer/m amtsgerichtlichen Rechtspfleger/in einerseits beraten, andrerseits kontrolliert.

Du kannst deinen Vater bitten, dir seine Tätigkeiten für dich haargenau zu erklären, und nach Möglichkeit auch z. B. zur Bank mitgehen zu dürfen. Zu einer selbstständigen Lebensführung gehört aber noch weit mehr als das, was du aufzählst, zum Beispiel der ordentliche Umgang mit seinem Geld, die persönliche Planung seiner Zukunft und die richtige Umsetzung seiner Ziele.

Es gibt tausende Menschen bei uns, die leider keine Betreuung haben und in entsetzlicher Verschuldung oder in vermüllten Wohnungen oder einfach nur planlos oft auch Drogen konsumierend vor sich hin leben.

Da ist man kein "Muttersöhnchen", sondern aus irgendwelchen Gründen mit unserem oft sehr schwierigen Alltag nur überfordert!

Sprich also mit deinen Eltern, dass du gerne selbstständiger werden würdest. Wenn sie stur ablehnend bleiben, dann besuche selbst deine/n für dich zuständige/n Rechtspfleger/in im örtlichen Betreuungsgericht und schildere dort deine Nöte: Außerdem muss es über dich ein ärztliches Gutachten geben, da kannst du ein neues erbitten.

Das ist teilweise eine schwierige Situation, wenn Eltern die gesetzliche Betreuung für ihre Kinder übernehmen. Als Eltern hatten sie bis zum 18. Geburtstag "für das Wohl" des Kindes zu sorgen. Als gesetzlicher Betreuer sollen sie jetzt plötzlich "Willensvertreter" von dir sein. Diese zwei unterschiedlichen Aufträge können kollidieren.

Als Unter-25-Jähriger ist es sehr schwierig, bei den Eltern auszuziehen, sofern man nicht auf eigenen Beinen steht oder ausbildungsbezogen umziehen muss. Vielleicht brauchst du noch ein wenig Geduld und wirst in dieser Zeit noch selbstständiger?

Es gibt auch Betreuer, die nur für Teilbereiche des Lebens eingesetzt werden. Z.B. ein Betreuer für Versicherungen und Finanzen. Du könntest also deinen Alltag selbstbestimmt gestalten, könntest deine Arztbesuche selbst ausmachen etc. Wäre das vielleicht was für dich?

Sorry. Das ist jetzt hart, aber:

Wenn du unter Betreuung stehst, kannst du das alles eben nicht selber tun. Das hat offenbar ein Gericht so entschieden.

Sei froh, dass du so tolle Eltern hast, die dich unterstützen. Die Alternative wäre ein Berufsbetreuer. Die haben dann viel weniger emotionale Bindung zu dir und entscheiden auch mal nach Aktenlage!

Ob du einen Betreuer brauchst, entscheidet ein Richter vom Betreuungsgericht.

Du hast aber die Möglichkeit, beim Betreuungsgericht zu beantragen, einen anderen Betreuer ( Amtsbetreuer) zu bekommen.

Wenn dieser aber dann auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, kann er bestimmen, das du bei deinen Eltern wohnen bleiben musst.

Auf jeden Fall kannst du bei Amtsgericht/ Betreuungsgericht ein Gespräch haben wenn es mit deinen Eltern als Betreuer Probleme gibt.

PS:

Bin selbst ehrenamtlicher Betreuer.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Betreuungsbehörde ist meistens hilfreicher als Gericht.

0
@Kerosine

Betreuungsbehörde ist das Betreuungsamt. Nicht das Jugendamt.

Und die Entscheidung liegt immer beim Richter beim Amtsgericht.

0
@WOL50

Nein, es gibt eine eigene Betreuungsbehörde. Von Jugendamt habe ich nichts gesagt.

Und der Richter am Amts- oder Landgericht entscheidet darüber, OB eine Betreuung eingerichtet wird. Aber WIE die Betreuung durchgeführt wird, damit hat der Richter nichts zu tun, außer auf Missbrauch zu prüfen. Wenn er möchte, dass seine Betreuer etwas anders machen, ist die Betreuungbehörde der bessere Anprechpartner.

0

Bist du dir sicher, dass du die Konsequenzen des Alleinelebens tatsächlich völlig richtig einschätzen kannst?

Könnte es nicht sein, dass du nur subjektiv das Gefühl hast, es alleine schaffen zu können, deine Eltern dich aber besser einschätzen können und dich vor einer sehr deprimierenden Erfahrung bewahren wollen?

Wie möchtest du denn auf eigenen Beinen stehen, wenn du es dir ganz einfach nicht leisten kannst? Du kannst nicht von deinen Eltern verlangen, dir alles zu finanzieren, obwohl sie dich seit deiner Geburt kennen und der Meinung sind, dass du für eine eigene Wohnung noch nicht selbstständig genug bist! Du zählst zwar alles mögliche auf, was du alleine schaffst, aber in Klammer schreibst du dazu, dass das zur Zeit alles dein Vater macht!

Sei doch froh, dass du eine Familie hast, die zusammenhält und wo du deinen Fähigkeiten entsprechend leben kannst!

Was möchtest Du wissen?