Eltern schlafen im Wohnzimmer?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie man es auch dreht und wendet... irgendjemand aus der Familie ist nie zufrieden...

Jemand aus meiner Verwandschaft hat viele viele Jahre im Wohnzimmer Abend für Abend das Schlafsofa in ein Bett verwandelt - und morgens direkt nach dem Aufstehen alles wieder aufgeräumt. Dafür hatten die Kinder ein eigenes Zimmer. Was soll ich sagen, da hat es immer gut funktioniert.

In anderen Familien jammern die Kinder weil sie sich mit jüngeren Geschwistern ein Zimmer teilen müssen - und die Eltern nicht bereit sind im Wohnzimmer zu schlafen. Wieder in anderen Familien wird gemotzt weil "man das kleinste Zimmer hat und die Eltern die Zimmer nicht tauschen möchten".

Wozu solltet ihr umziehen? Ein Umzug ist mit vermehrten Kosten verbunden. Alleine schon die Kaution die man dem neuen Vermieter vorab bezahlen muss (meist mehrere Monatsmieten zusammengerechnet). Zudem muss man erst mal etwas finden das in einigermaßen geeigneter Lage ist, wo die Räume einigermaßen gut geschnitten sind (groß genug/ hell genug sind), die Wohnsituation angemessen ist für Kinder, nicht grade eine Kneipe oder ein Drogentreff im/ am Haus ist.

Statt zu überlegen wie man die Eltern aus dem Wohnzimmer bekommt, wäre es sinnvoller einen Familienrat (also ihr Kinder und eure Eltern zusammen) zu veranstalten um dieses Thema zu besprechen. Schaut nach einer Lösung um die Schlafutensilien/ Bettsachen in kürzester Zeit so gut wie möglich und unauffällig wie möglich verstauen zu können. Es gibt ja beispielsweise auch solche Kästen/ Bänke (vielleicht kommt jemand drauf was ich meine) die nett aussehen, die man unauffällig in die Wohnzimmereinrichtung integrieren kann oder auf die man sich vielleicht sogar draufsetzen kann. Der Rest (also morgens direkt nach dem Aufstehen alles Schlafzeug wegzuräumen) ist reine Disziplin.

Edit: Du bist jetzt so um die 20 Jahre alt. In ein paar Jahren ziehst
du (spätestens) sowieso aus. Dann passt das mit der Menge an Zimmern ja
wieder. Also wozu ejtzt noch umziehen, womöglich mehr Kosten zu haben
die gestemmt werden müssen von allen (!) Familienmitgliedern...

Schau,
mehr Kosten die bezahlt werden müssen (Miete, Nebenkosten, Fahrtkosten,
etc...) bedeutet gleichzeitig weniger Taschengeld, weniger
Möglichkeiten den Kindern etwas zu bieten/ zu finanzieren/ sich als
Familie etwas zu gönnen...

0

Ich habe schon mehrmals erwähnt, dass ein Umzug in ein Haus oder eine größere Wohnung doch das Beste wäre, aber sie hören nicht.

1. Man muss erst mal eine Wohnung bzw. einen vermieter finden der einem die Wohnung vermietet.

2. Muss die Miete im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten sein.

3. Will oder kann man bestimmt nicht aus der gewohnten Umgebung raus.

Moment mal: Also Dein Eltern überlassen Dir ihr eigenes Zimmer und schlafen stattdessen auf der Couch. Und jetzt beschwerst Du Dich, dass Dir "dein" Zimmer langsam zu klein wird? Und sie "hören" nicht auf Dich, wenn Du ein größeres Haus vorschlägst?

Das klingt ganz schön überheblich und undankbar. Newsflash: Das Leben ist teuer. Glaubst Du denn, Deinen Eltern gefällt es, mit einer fünfköpfigen Familie in einer 4-Zimmer-Wohnung gepfercht zu leben? Glaubst Du, sie wissen nicht, dass das zu klein ist? Ihr seid "nicht arm, aber auch nicht reich"? Hast Du mit Deinen Eltern mal darüber gesprochen, wie deren finanzielle Situation genau aussieht? Vermutlich nicht. Wenn Deine Familie sich eine größere Wohnung leisten könnte, wärt Ihr längst umgezogen.

Eure Eltern versuchen Euch das Bestmögliche zu bieten, was unter den gegebenen Umständen möglich ist. Sei Deinen Eltern doch mal im Gegenzug dankbar für das, was sie auf sich nehmen (Du hast ihr Zimmer - sie haben keins). Und mit Deinen 20+ Jahren kannst Du sie ja auch unterstützen, und falls es gar nicht geht, aus der Wohnung ausziehen. Aber komm ihnen bloß nicht damit, wie nervig Du die Situation findest - glaub mir, SIE finden das auch nicht lustig. Schenk ihnen stattdessen Blumen und sag "Danke, ich verstehe, worauf Ihr unseretwegen verzichtet".

hi, seit 3/4 jhren macht ihr das so - aber nur dich stört es?

macht doch mal einen familienrat dazu

zumindest solltest du dir deine gedanken machen (was stinkt dir? und wie eine gute lösung aussieht); das sage dann deinen ellis

Muss du unbedingt ein winzelzimmer haben geh wieder mit deiner schwester in ein zimmer danit deine eltern auch ein zimmer haben das ist echt gemein und wie du es auch zugibst voll nervig für dich schalg das umziehen vor oder geh wieder mit deiner schwester in ein zimmer macht es euch gemütlich

Wann kommt denn bei euch der Besuch ? nachts ?

oder wann gehen deine Eltern zu Bett ?

ich verstehe die Lage nicht so recht

Das ganze Bettzeug und die Couch bleiben tagsüber meistens aufgebaut und im Wohnzimmer. Gibt leider keinen richtigen Platz zum verstauen.

0
@Thnsksfrnthng

Oh Man,

das Bettzeug könnte man doch auf einem anderen Bett platzieren

und die Couch dann einklappen.

Sprich auf jeden Fall mal im Familienkreis darüber-

wenn es sich über so lange Zeit so eingebürgert hat, ist deinen Eltern vielleicht gar nicht so klar, dass es störend ist , so wie es jetzt läuft.

1

Was möchtest Du wissen?