Meine Eltern nehmen mir alles weg. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dann würde ich die Eltern mal darauf ansprechen.

Da du die Sachen vermutlich von deinem Taschengeld (was dir geschenkt wurde, also dein ist) gekauft hast, gehören sie rechtlich dir.

Deine Eltern haben daher kein Recht dazu sie weg zu nehmen oder wegzuschmeißen.

Immerhin sind es ja keine verbotenen oder dich gefährdende Gegenstände, daher können deine Eltern theoretisch nichts machen.

Gehe zu ihr und fordere die Sachen zurück. Versuche ruhig zu bleiben, sonst führt das am Ende nur zu Kurzschlusshandlungen. Du kannst ihnen ja auch (ruhig und nicht provozierend) sagen, dass du dir dann eben neue Sachen kaufen wirst, wenn du sie nicht zurück bekommst und daher gerne das Geld (für die Sachen) von ihnen zurück hättest.

Versuche ihnen zu erklären, dass du diese Kleidung eben magst und das an dir als Menschen ja nichts ändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von autmsen
25.05.2016, 22:58

Da du die Sachen vermutlich von deinem Taschengeld (was dir geschenkt wurde, also dein ist) gekauft hast, gehören sie rechtlich dir.

Deine Eltern haben daher kein Recht dazu sie weg zu nehmen oder wegzuschmeißen.

Damit liegst Du rechtlich falsch. Eltern haben kein Recht das Eigentum und den Besitz ihrer Kinder zu zerstören oder zu veräußern Sie haben aber durchaus das Recht sie wegzunehmen und aufzubewahren bis das erwachsene Kind die Herausgabe einfordert. 

Denn in diesem Fall können sie sich durchaus auf Artikel 6 Grundgesetz berufen. Und der ist tatsächlich reichlich weit auslegbar. Auch bezogen auf Gothik. 

0

Manchmal habe ich einen Anfall von Lesewut. Den tobe ich mittlerweile online aus und manchmal eben indem ich einen Tag lang Urteile lese zu den unterschiedlichsten Themen. 

Eltern dürfen ihren Kindern durchaus dann Gegenstände wegnehmen wenn

1. Gefahr für Leib und Leben abzuwenden ist

2. Gefahr besteht in kriminelle Handlungen verwickelt zu werden

3. in gewissem Umfang massiv gegen die elterlich vermittelte Kultur verstoßen wird

Hier greift 3. . Finde ich ja persönlich - ich lese auch öfter mal unser Grundgesetz und finde da einige Gegenargumente zu 3. . Aber ich bin juristischer Laie und wenn es höchste Gerichte in diesem Staat anders sehen als ich muss ich es akzeptieren. Erst mal.

Das mal vorweg. 

Was mich hier stört: 

Meine Mutter hat mir auch hier und da Sachen weggenommen. Und dann bin ich auf sie losgestürmt und es gab eine heftige verbale Auseinandersetzung. Wir waren dann beide mit guten Argumenten ausgestattet. 

Mir fällt spontan zu Gothik Bill Haley ein. Magst Du nicht kennen. Meine Eltern kannten ihn. Das war eine Generation kann ich Dir schreiben!!! Alles Versager!!! Laut ihrer Eltern und Großeltern. Affenmusik war noch eine harmlose Bezeichnung. 

Und nun schauen wir uns an Was die Generation welche im Krieg ihre Pubertät erlebte geschaffen hat!!!!! 

Gib den Namen mal bei youtube ein. Und nutze die Videos als Argument wenn Du magst. - Nicht nur die. 

Also: Was mich stört ist warum Du nicht mit Deiner Mutter diskutierst, von mir aus bis die Fetzen fliegen. Statt dessen fragst Du uns hier. 

Gut.Eltern gehen heute immer noch gerne mal zu weit. Aber mit 16 mag es auch eine Gelegenheit sein den Eltern zu vermitteln dass Du langsam erwachsen wirst und absolut nicht ihr Eigentum sein kannst. Dazu nehme das Grundgesetz gerne als Argumentationshilfe und die Tatsache dass sie den weltweit dritthöchsten Steuerbetrag dafür bekommen dieses unser Grundgesetz im Umgang mit ihren Kindern zu beachten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über die trocken-juristische Begründung von HeymM hätten sich meine

Eltern früher kaputt gelacht. Was soll das?

Ich kann das Vorgehen der Eltern nachvollziehen. Wenn der Sohn dann mal 18 ist, sieht die Sache anders aus. Selbst wenn man volljährig ist, fragt es sich, inwieweit man immer auf Konfrontationskurs mit den eigenen Eltern gehen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eltern haben das Recht ihren Kindern alles wegzunehmen und bis sie 18 sind vorzuenthalten.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Eltern das begründen müssen, also ob sie es nur dürfen, wenn es im Interesse des Kindes ist. Dann könntest du zum Jugendamt gehen und begründen, dass es deine Lebensentscheidung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeymM
20.05.2016, 14:25

Schwachsinn hoch vier. Jedes Kind, jeder Jugendlicher hat Rechte und nicht nur Pflichten. Was die Eltern betreiben ist im Fachjargon Diebstahl, und nichts anderes. Sie können ihrer 16-jährigen Tochter nicht einfach alles wegnehmen, nur weil sie Dinge anders sehen.

Das Kind hat sogar das Recht ihre Eltern wegen Diebstahls anzuzeigen und kann sogar damit durchkommen.

0

Deine Eltern dürfen Dir Deine Sachen nicht wegnehmen. Das ist Diebstahl.

Es sei denn es handelt sich um verbotene Gegenstände wie Drogen oder Waffen.

Praktisch könntest Du sie wegen Diebstahls anzeigen. Aber das wäre nicht der richtige Weg.

Deine Eltern müssen Dich so akzeptieren wie Du bist, solange Du Dich nicht in irgendeiner Handlung gesetzlich strafbar machst.

Verbote auszusprechen oder Gegenstände wegzunehmen hat nichts mit Erziehung zu tun, sondern ist der Versuch Dich so zu verbiegen wie Dich Deine Eltern gerne sehen oder nicht sehen wollen. Das geht nach hinten los.

Rede mit Deinen Eltern und sage Ihnen, das Verbote oder Diebstahl nichts bringen. Erkläre ihnen stattdessen was die Gothic-Szene für Dich bedeutet und warum Du das tust.

Sage Ihnen Gothic ist eine Art Subkultur, die aus dem Punk und New Wave der 80/90er und dem Dark Wave entstanden ist, oder wie auch immer Du das selbst siehst.

Vergleiche es mit der Rockabilly-Szene der 50er Jahre. Versuche Deinen Eltern die Sorgen und Vorurteile zu nehmen. Kläre sie auf!

Wenn Deine Eltern Respekt und Toleranz besitzen, werden sie Dir die Sachen zurück geben und Dich Deine Kultur leben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein herzliches Beileid zu deinen offenbar recht Intoleranten Eltern. Ich kann dir da nur sagen, bald bist du 18Jahre alt und wirst deinen Weg gehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Goth sei dank! Das vergeht mit der Zeit! Wusste gar nicht dass es sowas noch gibt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?