Elsa (Disney) ist Lesbisch?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Ich denke ehe nicht 45%
Ich denke sie ist Lesbisch🏳️‍🌈 40%
Ich denke... (Antwort selber in den Kommentaren ausfüllen.) 10%
Wäre aufjedenfall Nice🙌🏽 5%
Weiß nicht / kenne sie/den Film nicht 0%

10 Antworten

Ich finde es wirkt eher so, als ob elsa einfach niemanden braucht. Sie soll jungen Mädchen zeigen, dass sie eben nicht unbedingt einen partner oder eine Partnerin brauchen

Ich denke... (Antwort selber in den Kommentaren ausfüllen.)

Ich finde diese Diskussion um Elsas Sexualität um ehrlich zu sein etwas nervig und unnötig. Mal davon abgesehen dass jede Disneyprinzessin in jedem Film beweist dass sie keinen Mann oder auch keine Frau braucht um das zu erreichen was sie persönlich erreichen wollen, spielt es absolut keine Rolle vor allem in einem Kinderfilm nicht welche Sexualität welche Figur hat.

Mal ehrlich ihr Sexbesessenen Erwachsenen (Sorry, aber es ist leider so) Die eigentliche Zielgruppe von Disney Meisterwerken oder Zeichentrickfilmen finden Knutschen, sexuelle Berührungen jeglicher Art einfach nur BÄÄÄÄÄÄÄÄHH!

Ich habe noch nie ein Kind sagen hören: Dass es zb die Hochzeit vom Bell und dem Biest Romantisch oder so fand. Kinder interessieren sich dafür nicht. Sie stellen die Unterschiede zwischen sich und anderen in ihrem Alter vom anderen Geschlecht fest. In der Denkweise wie das in dem Alter gemacht wird und das war es dann auch schon.

Hört doch auf so viel da rein zu interpretieren. In Kinderfilme. Aber Sexualität in Kinderfilmen kommt schon. Auch Benjamin Blümchen oder Bibi Blocksberg Thematisiert Sexualität oder Partnerschaften nicht.

Da kannst du nem 4 Jährigen auch versuchen Quantenphysik beizubringen, klappt auch nicht.

Die Frage wurde deiner Seit's vollkommen falsch verstanden, die Frage gilt lediglich der eigenen Meinung und was ihr dazu denkt ob es sein könnte oder nicht. Ebenfalls ist vollkommen egal ob es ein Kinderfilm ist, auch hat es nichts mit Sexbessesen Erwachsenen, sexualisierung, was kleine Kinder denken oder sonstigem zutun. Dennoch ist Sexualität und auch Liebe genauso ein Thema in Kinderfilmen, denn viele Disneyprinzeninnen haben einen 'Partner', sind also Hetero dargestellt und somit ist Sexualität in Kinderfilmen auch ein Thema zwar nicht so wie in anderen und dennoch ist es so, jedoch hat das rein gar nichts mit der oben stehenden Frage zutun.

0
@Alex242019

Sorry, der Kommi gehörte natürlich hierhin. Bin verrutscht...warum aauch immer

Das ist klar. Nur die Diskussion dass Ela lesbisch sein könnte gibt es ja schon seit Frozen erschienen ist. Diese Diskussion finde ich überflüssig weil es rein um die Meinung oder das Empfinden von Erwachsenen geht.

Ich finde dass Elsa auch die Botschaft vermitteln kann dass man auch ohne Partner/in glücklich sein kann. Ich glaube nicht daran dass es einen 3. Teil geben wird und Elsa Sexualität spielt für die Geschichte überhaupt keine Rolle.

Prinzipiell hätte ich nichts dagegen wenn es ein Disneyfilm gäbe in der zwei Frauen oder 2 Männer zusammen kommen.

Aber viel mehr ist es anscheinend ein Problem dass Elsa alleinstehend ist. Warum auch immer.

0
Ich denke ehe nicht

Sie ist einfach eine starke, unabhängige Persönlichkeit die keinen Sinn nach einer Romanze hat.
Ich muss nicht verstehen, warum das nicht einfach so stehen gelassen werden kann. Ist Frau "Hilfebedürftig" ist sie hetero und wenn sie stark und eigenständig ist, ist lesbisch?
Ernsthaft?
Habe ich die Diskussion mit Merida verpasst oder gab es die damals auch? -.-'

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrelang glückliche Partnerschaft/Ehe
Ich denke ehe nicht

Hey!

Meine Antwort hat damit zu tun, dass Disney sich sehr lange weigerte, LGBTQ+ in irgendeiner Form in Disney-Filme einzubauen. Die erste Repräsentation fand deswegen erst in "The Owl House" statt. Dort war die Protagonistin bisexuell. Das ist aber nicht so lange her passiert, weshalb es sicherlich bei Elsa auch nicht war.

Außerdem gibt es, soweit ich weiß, keine Beweise dafür, außer dass sie sich nicht wie die Klischee-Frau verhält, was aber überhaupt nicht damit zu tun hat.

Liebe Grüße, HeySandstorm.

Ich finde es definitiv gut das sie sich anders verhält und logischerweise hat das damit rein gar nichts zutun, sie Frage gilt nur der Meinung von anderen und was andere Denken wie es sein könnte nicht wie es ist.

1
@Alex242019

Das ist klar. Nur die Diskussion dass Ela lesbisch sein könnte gibt es ja schon seit Frozen erschienen ist. Diese Diskussion finde ich überflüssig weil es rein um die Meinung oder das Empfinden von Erwachsenen geht.

Ich finde dass Elsa auch die Botschaft vermitteln kann dass man auch ohne Partner/in glücklich sein kann. Ich glaube nicht daran dass es einen 3. Teil geben wird und Elsa Sexualität spielt für die Geschichte überhaupt keine Rolle.

Prinzipiell hätte ich nichts dagegen wenn es ein Disneyfilm gäbe in der zwei Frauen oder 2 Männer zusammen kommen.

Aber viel mehr ist es anscheinend ein Problem dass Elsa alleinstehend ist. Warum auch immer.

0
@Goofiee

Wer sagt überhaupt das nur Erwachsene darüber nachdenken?

Weshalb kommentierst du, wenn du es für Unnötig hälst? Ich habe vorher nie darüber nachgedacht, deshalb diskutiere ich eben jetzt mit denen die es wollen darüber.

Ich denke auch nicht das es einen 3. Teil geben wird, dass ist aber nicht schlecht. Die Geschichte ist sehr schön und so reicht sie auch.

Für mich ist es kein Problem, auch Single kann man genauso glücklich sein.

0
@Alex242019

Ne, ich glaube du hast mich falsch verstanden. Ich finde den Druck den diese Gewisse Bubble auf Disney ausübt bezüglich Elsas Sexualität schlecht.

Weil eben kein Film und keine Serie für diese Altersgruppe für die diese Filme wie Frozen hauptsächlich gemacht sind Sexualitäten zum Thema hat. Für Kinder gibt es Mama und Papa oder auch Mama und Mama oder Papa und Papa bei denen man sich geborgen fühlt. Aber Sexualitäten begreift ein Kind im Grundschulalter wenn das erste Mal Sexualunterricht dran kommt. 4. Klasse oder so.

Ich denke nicht dass es einen 3. Teil gibt. Kann natürlich trotzdem sein. Zwischen Teil 1 und Teil 2 lagen 6 Jahre. Kann schon sein dass es in 4 Jahren einen 3. Teil gibt. Oder früher oder später. Was ist von Frozen 1+2 offen geblieben? Elsas Sexualität? Vielleicht ist Elsa auch Objektophil oder so. Mit ihrem Eis? Wäre auch denkbar.

Für mich ist es kein Problem, auch Single kann man genauso glücklich sein.

Aber wenn eine Disneyprinzessin Single ist überlegt man gleich welche Sexualität sie hat? Macht das Sinn? Ich weiß nicht.

0
@Alex242019

Ja, aber meine Meinung basiert ja auf Überlegungen, die ich daruntergeschrieben habe, damit man Kontrxt hat...

0
Ich denke ehe nicht

sehe da keine anhaltspunkte.

sie zeigt eigentlich zu niemanden ein romantisches Interesse.

wüsste nicht worauf sich diese theorie stützen sollte, zumal wir von disney sprechen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – man lebt halt xD

Was hat Disney gegenüber mit LGBT am Hut bzw was nicht?

Dies ist KEINE Theorie, wie schon unter allen anderen beiträgen die Frage gilt lediglich der Meinung und Gedanken anderer was ihr denkt was sein könnte, eben weil sie, was ich sehr gut finde, nicht wie jede typische Disneyprinzenin einen Mann haben muss.

0

Was möchtest Du wissen?