Elektro-Frage zu Stromstärke?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das kannst du so nicht anschließen. Dein Gerät benötigt eine Gleichspannung (DC) und der Trafo gibt aber eine Wechselspannnung (AC) ab. Das wird nicht funktionieren. Da erübrigt sich der Rest der Frage von allein.

Ansonsten könntest du natürlich ein Gerät mit der gleichen Nennspannung wie das Netzteil an das Netzteil anschließen, auch wenn das Netzteil einen höheren Strom abgeben kann, als das Gerät selbst benötigt. Das Gerät "entnimmt" dem Netzteil dann auch nur soviel Strom, wie es benötigt. Wenn durch ein Gerät (Ohmsche Last) bei 12V ein Strom von 160mA fließt, dann fließen auch nur 160mA bei 12V egal ob das 12V Netzteil mit 1, 10 oder 100 Ampere belastbar ist. Nur andersrum funktioniert das nicht. Wenn ein Gerät mehr Strom benötigt als das Netzteil liefern kann, dann wird das Netzteil überlastet. Du solltest also kein Gerät was 1A Strom bei 12V benötigt, an ein 12V Netzteil anschließen, was nur 100mA abgeben kann. Das kannst du ja selbst mal durch Nachrechnen ausprobieren (Ohmsche Regel - I(A) = U(V) : R(Ω) bzw. R(Ω) = U(V) : I(A) oder U(V) = I(A) x R(Ω)). Also in deinem Beispiel: R(Ω) = 12V : 0,16A. Damit ist der Wiederstand des Gerätest gleich 75Ω. Und durch einen 75Ω Wiederstand fließt bei 12V immer ein Strom I von 160mA bzw. 0,16A also U(12V) : R(75Ω) = I(0,16A), egal vieviel Strom vom Netzteil abgegeben werden kann. Die elektrische Leistung ergibt sich dann aus P(W) = U(V) x I(A), Watt = Spannung mal Strom, also W = VA oder am Beispiel U(12V) x I(0,16A) = P(1,92W). Wobei 1,92W und 1,92VA das gleiche sind.

MfG computertom

Perfekt das hat alle meine Fragen beantwortet !

0
@computertom

gut aufgepasst und es war nicht mal beabsichtigt der fehler. hatte schon das falsche netzteil im warenkorb gespeichert hehe. danke also morgen gibts sternchen :)

0

Die Stromstärke des "Verbraucher-Gerätes" gibt an, welche Stromstärke es braucht. Die Stromstärke des Netzgerätes gibt an, welche Stromstärke es maximal liefern kann. Wenn das Netzgerät 1A liefern kann, dann kannst Du damit also 6 Geräte mit jeweils 160mA gleichzeitig betreiben. 6 mal 160 mA = 960 mA = 0,96 A.

ok

0
@Master4Life

Prinzipiell ja, aber das nutzt hier in diesem Beispiel wenig, da du kein Gerät, welches eine Gleichspannung (DC) benötigt, an einem einem Netzteil was eine Wechselspannung (AC) abgibt, betreiben kannst. Diese Information ist hier von den meisten übersehen worden. Daraus folgt, das du dein Gerät doch nicht an deinem Netzteil betreiben kannst. Sowas nennt sich "Fangfrage"!

0

wenn dein Gerät nur 1,9 W aufnimmt, dann muss das Netzteil mindestens diese Leistung liefern können. Wenn es, so wie ich lesen 12 W liefern kann, dann könntest du sogar ca 6 "deiner Geräte" gleichzeitig versorgen.

Bei solchen Betrachtungen ist die Spannung der wichtigste Teil. Dieser Wert sollte (manchmal wird die Spannung in den Verbraucher-Geräten reguliert) beim Verbraucher und beim "Lieferanten" (dem Netzteil) gleich sein.

Mehr als 160mA würden bei 12V nicht fließen. Sollte ein Netzteil z.B nur 100mA Strom liefen können, dann wird die Spannung auf vielleicht 10V zusammenbreichen, das Netzteil übermäßig warm (vielleicht auch irgendwann sterben), dein "Gerät" nicht funktionieren

aber keinen Schaden nehmen.

Trotzdem geht der genannte Trafo nicht, da er keine Gleichspannung liefert.

0

Was möchtest Du wissen?