Elektrische Wasserpumpe?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja in dem sie dem Wasser energie zuführt.

Wie genau das passiert ist von Pumpe zu Pumpe anders.

Schlauchquetschpumpen drücken zB die Flüssigkeit wie die Perestaltik der Speiseröhre durch das Rohr.

Turbopumpen bzw Kreiselpumpen verwenden dafür ein Rad welches das Wasser vor sich her schiebt. Das Wirkungsprinzip ist in etwa so wie bei einem Staubsauger, nur dass eben Wasser anstatt Luft gepumpt wird.

Es gibt daneben auch noch mehrere andere Arten, aber im wesentlichen läuft es immer entweder darauf hinaus das Wasser zu beschleunigen oder zu schieben.

Alle Typen haben zudem auch unterschiedliche Charakteristiken so gibt es zB eigene Pumpen für sehr große Fördermengen und Pumpen für sehr große Drücke und Mitteldinger.

Bei großen Pumpspeicherkraftwerken gibt es daher oft eigene Pumpen und davon getrennte Turbinen für die Stromerzeugung.

Bei kleineren Kraftwerken kommen Pumpturbinen zB Francis Turbinen zum Einsatz welche in beiden Konfiguration arbeiten können.


Kiboman  14.06.2022, 18:15
Turbopumpen bzw Kreiselpumpen verwenden dafür ein Rad welches das Wasser vor sich her schiebt.

nein, das wäre z.b. eine, Schneckenpumpen oder Archimedische Schraube

bei einer Kreiselpumpe befindet sich die Ansuagöffnung zentral

durch die Rotation enstehende fliehkraft wird das wasser nach aussen verdrängt.

das gehäuse ist dem entsprechend geformt das es in einem Rohr endet.

0
PeterKremsner  14.06.2022, 18:19
@Kiboman

Das kannst du jetzt so oder so sehen. Natürlich schieben die Schaufeln der Kreislpumpen das Wasser auch vor sich her, würden die keine Kraft auf das Wasser ausüben würde auch keine Strömung entstehen. Und der Kraftvektor ist normal zur Oberfläche, daher gibt es auch keine Zentripetalkraft und die Zentrifugalkraft ist eine Scheinkraft die hier nicht autritt.

Natürlich entsteht durch die Drehbewegung und den Winkel der Schaufeln eine Verdichtung in Radialrichtung.

1
Kiboman  14.06.2022, 18:20
@PeterKremsner
Natürlich entsteht durch die Drehbewegung auch eine Verdichtung in Radialrichtung.

Na gut einigen wir und darauf.

1