Eiterbeule Ohrloch entzündet - soll ich die Stecker rausnehmen, desinfizieren und wieder dranmachen?

3 Antworten

Aktuell nicht raustun, dafür sieht es zu schlimm aus. Nimmst du jetzt den Stecker raus kann es zu einer Verkapselung führen und das willst du mit sicherheit nicht ;)

Geh bitte zu einem Hautarzt (meinetwegen Hausarzt) und lass es ordentlich behandeln. Aber wenn es besser ist muss der Stecker definitiv raus. Das wird immer so siffen und sich entzünden, du kannst das Helix nicht drinnen behalten

4

Ne das ist kein Helix, das ist ein ganz normales Ohrloch. 

Helix habe ich auch aber die sehen momentan gut aus. Was macht denn der Hausarzt? Ich hätte gedacht, dass man eher zum Piercer gehen soll

0
54
@ekochef1

Okay sorry hat man nicht genau gesehen, wusste nicht welches du meinst ;)

Der kümmert sich um die Entzündung oder seit wann hat ein Piercer medizinische Ausbildung? Der kann vielleicht maximal mit seinem Mitteln etwas dagegen wirken, aber wenn es SO aussieht dann definitiv Arzt

1
4
@Kirschkerze

Ok danke!!! Und was macht der Arzt?! Hab bisschen Panik 

0

Die medizinischen Stecker sollten nicht immer getragen werden. Mach ihn raus, schön desinfizieren und dann nach Möglichkeit eine Creole rein machen .. so kommt an beide Seiten gut Luft ran. Bessert es sich nicht, raus nehmen und nach dem abheilen neu stechen lassen. 

54

"Möglichkeit eine Creole rein machen .. so kommt an beide Seiten gut Luft ran."

....Bitte was? Ein Ring macht es durch die Krümmung jetzt noch viel schlimmer XD Die Kugeln vom Stecker ändert nichts daran dass da genug "Luft" hinkommt

0

Gehe zu einem Arzt, der kann dir sicher weiterhelfen, oder frag deinen Piercer oder einen Piercer was du tun kannst. Gute Besserung. :)

Mal wieder ne dringende Ohrloch Frage :D

Also ich hab jetzt gestern meinen Ohrring zum erstmal aus meinem Ohrloch rausgenommen (Gesundheitsstecker) weil ich Haare entfernen wollte die sich dort in dem Gesundheitsstecker verfangen hatten. Ich hab den Ohrring jetzt genau 6 Wochen drinngelassen wie mir es gesagt wurde beim Schießen; als ich den Gesundheitsstecker dann halt rausgenommen habe hab ich gemerkt das in meinem Ohrläppchen an der Stelle wo das Ohrloch liegt dick ist ; ich vermute mal das da Eiter drin ist ; der Ohrring bzw. das Ohrloch hat nur ein bisschen beim starken berühren wehgetan und sonst ist er auch nicht rot oder so gewesen ; man sieht aber beim genauen betrachen das das Ohrloch eben noch nicht richtig 'verheilt' aussieht. Also was soll ich nun tun ? Ich hab momentan einen echten Goldstecker drinnen 585 Gold. Wie bekomme ich den Eiter raus und verhindere das das Ohrloch sich entzündet (falls es nicht schon entzündet ist)? LG. :D

...zur Frage

Nach fast 3 Wochen ist mein Ohrloch immer noch nicht verheilt... Was tun? :O

Liebe Community,

In meiner letzten Frage sagte ich ja schon, dass ich Probleme mit dem linken Ohrloch habe, und jetzt, nach fast 3 Monaten, ist es immer noch nicht verheilt und ich habe keine Ahnung, was ich tun soll!

Nachdem ich die Stecker einmal nach 6 Wochen getauscht hatte und das Linke Ohrloch anfing zu bluten, habe ich die medizinischen Stecker wieder reingetan und sie bis jetzt nicht mehr rausgeholt.

Naja, seitdem fing ich an, die Löcher jeden Tag zu desinfizieren (vorher tat ich das nicht so gründlich) und regelmäßig zu drehen, bis das Fläschchen leer war... Und die Wunde war noch nicht verheilt! Ein paar Tage lang drehte ich den Stecker, ohne es zu desinfizieren, aber ich habe es immer gründlich mit Wasser gesäubert...

Als ich dann ein neues Fläschchen bekam, benutzte ich es sofort. Am nächsten Tag bildete sich hinten eine Kruste und der Linke Ohrstecker war fast im Ohrloch verschwunden. Und nein, das Ohrläppchen war nicht angeschwollen, ich habe von Natur aus sehr dicke Ohrläppchen (Kann es vllt. auch daran liegen, dass es nicht so schnell verheilt?)

Das geht jetzt schon seit Wochen so, und jeden Tag bildet sich hinten eine rötliche Kruste. Beim drehen ist bei beiden Ohren immer kurz ein sehr leichter Widerstand und das Linke Ohrloch tut etwas weg, wenn man es dreht und nicht vorsichtig genug ist.

Darüber hinaus ist jetzt auch mein zweites Fläschchen leer (ich hab oft viel zu doll gedrückt, dass immer zu viel rauskam...) und jetzt Dreh ich wieder ohne Mittel, aber immer ganz vorsichtig.

Außerdem kitzelt eine Freundin von mir, die seehr nervig sein kann, mich immer. Ich sag jeden Mal "Hör auf!", doch das tut sie nie und es ist schon oft passiert, dass sie das Linke Ohr sehr doll gestreift hat und wenn ich dann "Aua!" Rufe, weil sie dabei ja auch an mein Ohrstecker kommt und praktisch daran zieht, sagt sie immer, dass mein Ohrloch entzündet sein muss (Sie selber hat keine Ohrlöcher) Und aufhören tut sie auch nie, obwohl ich jedes Mal, wenn das passiert, das Gefühl habe, dass sie die fast verheilte Wunde wieder von neuem aufreißt...

So, jetzt meine Fragen: Ich traue mich nicht, die Stecker rauszunehmen, sollte ich es trotzdem tun? Ist diese rötliche Kruste normal? Warum verschwindet mein linker Stecker jeden Morgen immer fast im Ohrläppchen? Und verheilt dass Ohrloch bei dicken Ohrläppchen einfach langsamer?

PS: Das Ohr ist weder rot noch angeschwollen (wie gesagt, ich hab von Natur aus dicke Ohrläppchen.), ist es trotzdem entzündet?

LG

...zur Frage

ohrloch nach dem stechen entzündet

hallo

ich habe mir gestern auf einer seite einen 3tes ohrloch dazustechen lassen. Ich habe es den ganze tag in ruhe gelassen und abends noch ein bissschen octnisept(desinfektionszeug) draufgesprüht. da habe ich schon gemerkt das es dick war und beim berühren geschmerzt hat.

ich dachte mir das es vllt noch normal ist. Aber heute morgen ist es immernoch dick. man sieht es nicht, aber wenn ich mein ohrläppchen brühre denkt man ein stein is darin, weil es ziemlich hart ist. außerdem lässt es sich nur unter schmerzen ein kleines bisschen drehen. wahrscheinlich weil das ohr so dick ist das es den ohrring 'festhält'.

Ist das einfach noch wegen dem stechen so dick oder schon entzündet? ich denke es ist nich sehr gut den ohrring gleich am nächsten tag rauszunehmen und zu desinfizieren.. hat irgendjeamdn noch ein tipp? oder kommt ich um ein rausnehmen nicht herum?

(ohrloch antisept habe ich zu hause..)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?