Eiswürfel machen ohne Eiswürfelform?

5 Antworten

Fertige Eiswürfelbeutel verwenden oder zur Not einen normalen Gefrierbeutel. Oder eine Silikonkuchenform, Inhalt mit dem schnitzelklopfer oder zur Not mit einem Hammer crushen.

Eine beliebige Plastikschüssel ("Tupper"-Schüssel oder dergleichen) mit Wasser füllen, gefrieren lassen, kurz in warmes Wasser tauchen und den Eisklotz herauslösen. Diesen im Spülbecken mit kurzen beherzten Hammerschlägen in beliebige Brocken zertrümmern. Das sind dann keine Würfel, kühlt aber das Getränk auch und sieht zudem "rustikal" aus.

Toffifee Verpackung nutzen.

https://www.youtube.com/watch?v=FdxZgjjT8Vg

Sind da auch keine Weichmacher drin?

0
@Goodquestion42

Doch - du wirst sterben weil du so vermessen bist, dein Geschlabber unbedingt mit Eiswürfeln kühlen zu müssen.

Lass dir doch in ein einem Spezialbetrieb aus Edelstahl (18/10) Formen dengeln.

Meine Fresse..sSowas von Jejaule auf hohen Niveau....

2
@shagdalbran

Vielleicht will er deshalb die Eiswürfelform nicht benutzen?

1
@korbandallas

Ja, aber die ist nicht da drin gefroren. Ich habe normalerweise keine gesteigerte Angst vor Weichmachern, aber ich würde nichts in einer Kunststoffverpackung einfrieren, die vom Hersteller nicht dafür gedacht wurde.

0

Was möchtest Du wissen?