Einzelreitstunden preis?!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich wohne im Hamburger Raum. Da sind 25 Euro für eine Einzelstunde (30 Minuten!!!) durchaus üblich. Aufwärmen und Trockenreiten fallen natürlich nicht in die Zeit. Und es wird dabei auch nicht auf die Minute genau gesehen. Vielleicht reitet man mal 45 Minuten, vielleicht aber auch deutlich weniger, wenn es geklappt hat.

Dein Unterricht ist extrem billig. Ist er trotzdem gut? Das kann ich nicht beurteilen, sehe ihn ja nicht.

Guter Unterricht heißt, dass die Person den Reiter und das Pferd motivieren kann, viel sieht, die richtige Hilfengebung für den Reiter parat hat, ohne ihn zu überfordern.

ein guter Reitlehrer muss die Ursachen für Fehler erkennen und beheben können, damit die Fehler von alleine verschwinden.

Woraus schließt du, dass deine RL eine gute Bereiterin ist? Weil sie besser reitet als du? Kannst du einen guten Reiter von einem mittelmäßigen Reiter unterscheiden? Glaub mir, das ist gar nicht so einfach und braucht ein paar Jahre Erfahrung...

Du wunderst dich über den "teuren" Preis. Aber jetzt stell dir doch mal vor, DU solltest als RL dein Geld verdienen. 8 Euro für eine Stunde Reitunterricht plus die Fahrtzeit zum Stall plus Sprit... Wenn die Fahrt von einem zum anderen Stall nur 20 Minuten dauert, kann der RL nur vier oder fünf Stunden pro Tag arbeiten. Und selbst wenn er 10 Stunden am Tag gäbe, hätte er 80 Euro am Tag verdient. Die Hälfte geht drauf für die Steuer, ein weiteres Drittel für Sprit und Autokosten....

Meine Reitlehrerin gibt nur bei uns im stall Unterricht und erdient damit auch nciht ihren lebensunterhalt ssondern nur etwas dazu ...

Sie ist als Reitlehrerin da sehr beliebt und ist fast immer ausgebucht

Sie sieht jede Kleinigkeit , die andern nie auffalen würde und sie setzt auf die richtigen Werten und nciht auf Druck und schnelle übersrüzte Sachen sondern achtet sehr genau darauf dass das Pferd locker und losgelassen ist und dass auch das pferd sich wohlfühlt und ein gutes ZUsammenspeil der Hilfen sie gibt einem super Übungen und korrigiert Hände und Waden und so weiter auf cm oder millimeter genau und diese kleine Veränderungen haben meistens riesen Wirkungen

Sie ist eine gute Reiterin weil sie grade auf diese Werte großen Wert legt und auch versteht wenn das pferd mal einen schlechten Tag hat und die Pferde immer sehr locker unter ihr laufen :D

0
@MyToffeee

Dann hast du einen Glücksgriff getan und solltest sooft in der Woche Unterricht nehmen, wie du es einrichten kannst. Kratz jeden Penny zusammen und nimm 5 x die Woche Unterricht. Schneller und besser kannst du dann nicht lernen.

Und wer weiß, wie lange deine RL das noch zu dem Preis macht bzw. machen will. Also: "Nutz das schamlos aus", dass du guten und günstigen Unterricht bekommst.

2

Ich habe bei meiner Reitlehrerin 2 mal die Woche Unterricht. Einmal Springen und einmal Dressur. Meine Reitlehrerin reitet dies beides selber erfolgreich bis S und ich zahle für 45 min 25€ ;)

Muss aber auch sagen, dass ich bei anderen Reitlehrern für 30min 15€ bezahlt habe und nicht viel gelernt habe im Gegensatz zu jetzt. Mein Pferd und ich hatten richtig starke Probleme und sind nun (nach einem halben Jahr Unterricht bei meiner neuen Lehrerin) so ein tolles Team geworden und ich muss selber zugeben, werden ziemlich schnell immer besser :)

Es lohnt sich nicht immer "viel" Geld auszugeben aber manchmal ist es einfach angebracht :)

LG

Ja 15-25 ist völlig durchschnittlich. Ich zahle auf dem eigenen Pferd bei unserem besten RL 30 Euro (1/2 h), aber das lohnt sich wirklich, warm und trocken reiten macht man selbstständig, er leitet nur in der Arbeitsphase an. Bei unseren anderen RLs kostet es gleub ich 20 mit eigenem und 25 mit Schulpferd. Einmal in der Woche gibt mein RL eine Förderreitstunde, da zahl ich nur 8 Euro (für eine ganze Stunde), da sind noch 2 andere drinnen, das ist freiwillig von ihm um uns junge Turnierreiter zu fördern (die die rein dürfen wählt er aber aus). Also kommst du echt billig weg, kannst dich glücklich schätzen :)

Ich zahle 27 € für eine halbe Stunde Einzelunterricht und das bringt auch etwas.

Selbstverständlich kommt die RL erst dazu, wenn ich das Pferd abgeritten habe, die halbe Stunde ist also RICHTIGES ARBEITEN und beim Trockenreiten ist die auch nicht dabei.

Unterricht ist qualitativ sehr hochwertig und sie ist auch eine gute Bereiteriin und hat ihren Sohn bis Klasse S selber trainiert

Das scheint DIR aber nicht viel zu nützen, denn ich erinnere mich Deine Frage, wo wir bei Deinen Antworten schon Deine Defizite erkennen konnten:

http://www.gutefrage.net/frage/schnellere-reitfortschritte

Zu teuer ist das nicht, gute RL arbeiten nicht für ein Taschengeld. Ist nun einmal so.

Ich reite erst seit ein paar Wochen bei ihr und in den Wochen wo ich bei ihr reite hab ich mich stark verbessert sie gibt wirklich gute tipps und übungen und man kommt echt gut weiter, ich habe außerdem nach dem preis gefragt und nicht nach der qualität

Und zu meinre letzten Frage während meiner Reitstunden habe ich kein Problem auf den Zügel legen ich habe eher nach tipps und übungen gefragt außerhalb der Reitstunden und den zweiten teil meiner frage hat jeder übersehen und zwar den Teil wo ich nach ergänzenden Sportarten gefragt habe

Und als ob mein Taschengeld für unterricht opfern würde das zahlen selbstverständlich meine eltern

Ach ja noch eine Sache die mir bei deinen Antworten immer auffällt ist das du einen immer kritisierst und fertig machen willst so als würdest du dich dadurch erhaben fühlen ... kannst du auch mal eine Antwort geben ohne gleich giftig zu werden alles braucht seine Zeit und das ich schnellere fortschritte machen möchte ist keine Ungeduld sondern nur ergeiz der aber nciht gleich Druck ist im Training und an neue Pferde muss man sich auch erste eine Weile gewöhnen es ist klar das mein neues Pferd nach 2 Wochen reiten und vorher großteils springen nicht perfekt Dressur geht und man Zeit braucht zum arbeiten darum musst du nciht gleich meine reitlehrerin runtermachen und du weißt doch garnicht wie ich reite und wo meine Defizite liegen ( die außerdem jeder hat du wirst auch keine perfekte Reiterin sein )

0
@MyToffeee

Und als ob mein Taschengeld für unterricht opfern würde das zahlen selbstverständlich meine eltern

Viel Spaß im weiteren Leben ^^ Deine Eltern sind sicher stolz darauf eine Tochter zu haben die das ganz "selbstverständlich" hinnimmt. ich nehm an, du selber siehst Unterricht eh als überflüssig an, da du dein tolle Taschengeld nicht dafür verwenden willst. Andere müssen dafür stundenlang Zeitungen austragen & Co, aber naja..

3
@Failplay

als ob ich den Unterricht als überflüssig ansehen würde ... Ich freue mich jedes mal auf die Stunde weil ich merke das es immer besser wird. Es ist zwar anstrengend aaber er bringt was und man nimmt nunmal Unterricht um besser zu werden das ist in allem so sonst hätte ich meine Eltern bestimmt nicht um eine zweite Stunde wöchentlich gefragt

und ja meine eltern sind stolz auf mich und nicht weil ich arbeiten geh sondern wegen meine Noten die im Moment Priorität haben bis zum Abi und in den Sommerferien geh ich auch arbeiten aber während der Schule hat man da nicht unbedingt viel zeit zu. Du kannst bestimmt auch nciht behaupten dass du dir mit 15 alles selber bezahlt hast

Ach ja und meine geld spare ich für andere Sachen , bzw lege es mir zurück weil ich es im Moment nicht brauche und ich zufrieden bin mit dem was ich habe

0

Bei uns kostet einzelunterricht ( 30Min. ) UNGEFÄHR 25euro , zu zweit etwas weniger für eine ganze stunde45euro , allerdings ist der Unterricht sehr hochwertig , den preis in eurem reitstall finde ich fast etwas zu billig , eigentlich sollte er schon mehr kosten . aber sei froh , wenn deine RL tatsächlich so gut ist , wie du es sagst , ich nehme an , sie hat dann das silberne DRA ? :D

Was möchtest Du wissen?