Einzelhandelskaufmann oder Fachkraft für Lagerlogistik Ausbildung? Was würdet ihr nehmen?

2 Antworten

Wenn dann bei Lidl, arbeite selber dort und bin im Abiturientenprogramm.

Kann es nur empfehlen aufgrund der hohen Vergütung, Weihnachts und Urlaubsgeld, aber auch die Arbeit an sich macht richtig Laune, klar gibt es nervige Momente aber zu 90% macht es Spaß.

Dir muss aber klar sein, dass das körperlich sehr anstrengend ist.

Ich befinde mich gerade bei eine Lehre Metallbau die ich gerne abbrechen will ich weiß das ist anstrengend ich Kenne das aber Hauptsache kein dreckige arbeit zum Mindesten .

0

Zunächst einmal habe ich (unter anderem) den Beruf der Fachkraft für Lager-logistik erlernt. Alternativ hätte ich seinerzeit auch Einzelhandelskaufmann lernen können.

Es ist richtig, dass der Einzelhandelskaufmann tendenziell schlechtere Arbeits-zeiten hat. Mit der Bezahlung ist das aber so eine Sache. Viele Arbeitgeber sagen, im Lager muss man nur einen Karton von A nach B schleppen können. Dafür wird dann lieber eine Hilfskraft zum gesetzlichen Mindestlohn eingestellt. Diese gängige Praxis habe ich bei Bewerbungen leider oft genug erleben müssen.

Was möchtest Du wissen?