Einen Freund vor dem (Drogen-) Absturz bewahren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo BabyBaylee,

gibt es denn eine Möglichkeit, den Kontakt zu intensivieren? Da er ja nicht mehr viel mit Dir zu tun haben will, ist eine Einflußnahme ziemlich ausgeschlossen, oder?

Außerdem ist es ja auch möglich, dass er in seinem Schmerz alleine sein möchte und sich in sein 'Schneckenhaus' zurückzieht. Natürlich ist das nicht unbedenklich wegen der Drogen, aber es könnte sich ja auch um eine vorübergehende Phase handeln.

Ich würde ihm vorläufig behutsam signalisieren, dass ich für ihn da bin, aber ich würde nicht insistieren, denn das hätte nur die Folge, dass er sich weiter distanziert. Hab' ein Auge auf ihn, aber bedränge ihn nicht.

LG

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BabyBaylee
29.04.2016, 11:46

Alles klar, vielen lieben Dank!

0

Wenn ihr kaum Kontakt habt und er sich nicht helfen lassen will wird es schwer... Versuche mit ihm zu reden, aber mache ihm bitte keine Vorwürfe! Sage ihm zB dass du dir Sorgen machst und er jederzeit zu dir kann wenn er Hilfe braucht. Spätestens wenn er auf der Arbeit Mist baut und sein Chef was mitbekommt könnte er sogar seinen Job verlieren. Mache ihm das klar, mehr kannst du nicht tun..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BabyBaylee
29.04.2016, 12:08

Naja, den wird er durch Vitamin B nicht verlieren. Chef ist sein Papi. Aber prinzipiell hatte ich das auch so vor. Wenn er aber abblockt und jedem Gespräch aus dem Weg geht, wie soll ich da helfen?

0
Kommentar von BabyBaylee
29.04.2016, 13:18

Das ist es ja auch. Er ist der festen Überzeugung, niemand liebe ihn. Seine Familie interessiert sich auch nicht wirklich für ihn. Seine Freunde machen mit oder ignorieren es. Die einzige die sich Sorgen macht bin ja ich und ich erreiche absolut nichts bei dem Dickschädel.

0

Du musst dir merken, wenn jemand Suchtkrank ist kannst du ihm nur helfen, indem du ihn fallen lässt.
Das ist zwar sehr hart, aber er kann es nur schaffen wenn er selber will.
Du kannst mit ihm reden, reden und reden..letztendlich liegt es in seinen Händen.
Ich kenne auch viele die Drogen genommen haben oder noch welche nehmen. Ein alter Bekannter konnte die Finger nicht vom Koks lassen. Wenn ich dann ernst mit ihm gesprochen habe, meinte er immer nur, dass er alles im Griff hätte und nicht süchtig sei. Ich hab immer nur einen Satz gesagt und den würde ich auch zu jedem Suchtkranken sagen. "Wenn du schon nicht ehrlich zu mir bist, sei wenigstens ehrlich zu dir selber und mach dir deine Situation klar".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BabyBaylee
29.04.2016, 12:23

Den Satz werde ich mir merken, vielen Dank!

0

Also rede mit ihm und zwar nicht nur über sondern auch wie es ihm geht...

Aber apropo speed ich habe auch zwei Freunde die (leider) alles mal einwerfen, aber die kommen ziemlich gut damit klar...
Der eine Kumpel geht jedes Wochenende zweimal feiern und das ist eigentlich alles bis auf meth,Heroin und Koks dabei ;)

Aber trotzdem geht in der noch in die schule und lernt usw...
Also es gibt Leute die es in Grenzen halten können...
Bei ihm hört sich das aber eher nicht so an....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BabyBaylee
29.04.2016, 12:04

Deswegen, er konnte bisher sehr gut seine Grenzen setzen. Mittlerweile läuft es außer Kontrolle

0
Kommentar von Kamatoro
29.04.2016, 12:32

okay speed finde ich eh relativ unnötig...

0
Kommentar von Kamatoro
29.04.2016, 12:33

Bei speed merkt man das meistens eigentlich nur daran das die so viel labbern....😂

0

Was möchtest Du wissen?