Geh arbeiten und schick deine mutter nicht zum blechen!!! Undankbares Gör!

...zur Antwort

Wir kommen auch nicht aus NRW, aber bei mir wurden, da geplanter Kaiserschnitt, bei der Aufnahme im Krankenhaus alle Dokumente mit aufgenommen, die nötig waren um eine Geburtsurkunde auszustellen. Beim Verlassen des KH bekamen wir einen Zettel mit Kontaktdaten vom Standesamt um uns über den Stand zu erkundigen. Nach einer Woche konnten wir die Unterlagen wieder abholen.

...zur Antwort

Prowl....

...zur Antwort

Am besten gehst du zu einer Beratungsstelle. Am besten Pro Familia, Caritas o.ä.
Diese Leute dort können dir mehr weiterhelfen. Sie sagen dir, welche Gelder du wo beantragen kannst.
Mal vorweg: du musst nicht ausziehen. Als alleinerziehende bakämst du die Wohnung bezahlt, deinen Regelsatz und einige %e für dein Kind. Außerdem Kindergeld und Elterngeld, wobei Elterngeld voll angerechnet wird. Darüber hinaus kannst du Hilfe beim Fonds für Bedürftige stellen (wo, verrät dir Pro Familia). Dort werden dir einige Hundert € für Schwangerschaftskleidung, Erstaustattung für das Baby etc gezahlt. Bei mir waren es 400 € + einen Kinderwagen und ein Babybett. Das musst du auch nicht zurückzahlen.

...zur Antwort